In der Nicolaistraße brannte es am Dienstagnachmittag in einem Mehrfamilienwohnhaus.

Unbekannte setzten im Keller des Hauses eine Matratze in Brand. Die Flammen breiteten sich rasch im gesamten Kellergeschoss aus. Durch die hohe Hitzeeinwirkung wurden Abwasser- und Stromversorgungsleitungen zerstört. Die installierte Brandmeldeanlage löste Feueralarm aus, so dass alle Bewohner selbständig das Haus verlassen konnten. Personenschaden war daher nicht zu beklagen. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht bekannt. Brandursachenermittler der Kriminalpolizei untersuchten den Brandort. Es wird wegen schwerer Brandstiftung ermittelt.

Wenn Ihnen im Bereich des Brandortes verdächtige Personen aufgefallen sind, melden sie sich bitte bei der Kriminalpolizei Zwickau; Telefon 0375 4284480 (AH)