Ein 78-jähriger Fahrer eines Opels touchierte am Freitagmorgen, beim Ausparken auf der Salutstraße, mehrfach einen dort abgestellten Mitsubishi und entfernte sich anschließend pflichtwidrig vom Unfallort. Ein Zeuge dokumentierte den Unfall, informierte die Polizei und teilte zusätzlich mit, dass der flüchtige Pkw immer wieder in den Gegenverkehr fuhr. Im Rahmen einer Bereichsfahndung konnte das Fahrzeug auf der B 173 festgestellt und angehalten werden. Nach ersten Erkenntnissen sind wohl schwere gesundheitliche Einschränkungen des Fahrers der Grund für das auffällige Fahrverhalten und die zuständige Führerscheinstelle wird über diesen Umstand in Kenntnis gesetzt.
Der 78-Jährige muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten und zudem droht ihm möglicherweise eine dauerhafte Entziehung der Fahrerlaubnis. Der bei dem Vorfall entstandene Sachschaden wird auf zirka 1.000 Euro geschätzt. (jpl)