Samstag, Oktober 31Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Westsachsen: Polizei stellt Drogen bei Durchsuchungen sicher


Westsachsen: Polizei stellt Drogen bei Durchsuchungen sicher
Zeit:     01.07.2020, 06:00 Uhr bis 20:00 Uhr Ort:      Hohenstein-Ernstthal, Chemnitz, Freiberg, Oberlungwitz, St. Egidien
Quelle: PD Zwickau


Westsachsen: Polizei stellt Drogen bei Durchsuchungen sicher

Am Mittwoch führte die Polizeidirektion Zwickau im Rahmen eines Verfahrens zum Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz mehrere Durchsuchungen durch und konnte dabei diverse Drogen sicherstellen.

Unter Federführung der Kriminalpolizeiinspektion Zwickau wurden insgesamt 17 Objekte in Hohenstein-Ernstthal, Chemnitz, Freiberg, Oberlungwitz und St. Egidien durchsucht. Dabei sind unter anderem über 210 g Crystal, mehr als 720 g Marihuana, etwa 13 g Kokain sowie Haschisch und Exctasy-Tabletten mit einem Gesamtmarktwert von rund 23.000 Euro sichergestellt worden.

Außerdem beschlagnahmten die Ermittler drei Schreckschusswaffen, zwei Luftdruckwaffen, Schlagstöcke, Schlagringe und etwa 11.500 Euro Bargeld.

Der gesamte Verfahrenskomplex richtet sich gegen insgesamt 16 deutsche Tatverdächtige im Alter von 29 bis 58 Jahren. Im Zuge der Maßnahmen am Mittwoch sind sechs Tatverdächtige erkennungsdienstlich behandelt worden. Vier Verdächtige wurden vorläufig festgenommen, drei von ihnen konnten nach den Maßnahmen wieder entlassen werden. Gegen einen 32-Jährigen wurde Untersuchungshaft angeordnet.

Alle aufgefundenen Beweismittel werden durch das zuständige Rauschgiftkommissariat der Zwickauer Kriminalpolizei ausgewertet und den weiteren Ermittlungen zugeführt.

Da bei einem der Tatverdächtigen eine Schusswaffe vermutet wurde, kamen Beamte des Spezialeinsatzkommandos Sachsen zum Einsatz. Im Ergebnis verliefen die Maßnahmen, an denen unter anderem auch Rauschgiftspürhunde beteiligt waren, aber störungsfrei und ohne Zwischenfälle.

Bei der Umsetzung der Durchsuchungsmaßnahmen kamen fast 90 Beamte der Polizeidirektionen Zwickau und Chemnitz, des Landeskriminalamtes, des Polizeiverwaltungsamtes sowie der sächsischen Bereitschaftspolizei zum Einsatz. (cs)


Foto: Bild dient zur Veranschaulichung und kann vom Geschehen abweichen.

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"