Samstag, Oktober 31Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Wer nicht hören will…


Wer nicht hören will…


Wer nicht hören will…

Wer nicht hören will…

– Fall 1 –

BAB 4, Dresden Görlitz, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
01.09.2016, 19:00 Uhr

Donnerstagabend fiel Beamten des Verkehrsüberwachungs-dienstes auf der BAB 4 in Richtung Görlitz ein Fiat Ducato auf. Der Kleintransporter fuhr ohne Kennzeichen. Sie stoppten das Fahrzeug an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf. Bei der anschließenden Kontrolle fiel auf, dass der 34-Jährige am selben Tag bereits von der Chemnitzer Autobahnpolizei angezeigt wurde. Diese hatten ermittelt, dass die am Fiat angebrachten Kennzeichen zu einem anderen Ducato gehörten. Damit lag eine Urkundenfälschung vor, die Beamten hatten die Kennzeichen beschlagnahmt. Dem 34-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt und darauf hingewiesen, dass er sich neue Kennzeichen besorgen muss. Das hielt der Fiat-Fahrer offenbar nicht für notwendig und setzte seine Fahrt fort, bis er nun erneut kontrolliert wurde. Da ermahnende Worte augenscheinlich nicht halfen, folgten nun Taten. Die Verkehrspolizisten stellten den Kleintransporter sicher, ein Abschlepper nahm ihn huckepack. Die Staatsanwaltschaft wird sich ein weiteres Mal mit dem Fall befassen. (tk)

– Fall 2 –

BAB 4, Dresden – Görlitz, Anschlussstelle Salzenforst
01.09.2016, 20:05 Uhr

Am Donnerstagabend stoppte eine Streife des Autobahnreviers Bautzen an der Anschlussstelle Salzenforst einen VW Transporter. Der in Richtung Görlitz fahrende LT 35 war augenscheinlich überladen. Die Beamten stellten fest, dass der Kleinlaster um mehr als eine Tonne zu schwer war. Weitere Recherchen brachten zu Tage, dass der 27-jährige Fahrer bereits von Dresdner Beamten kontrolliert worden war. Diese hatten ihn aufgefordert, ein zweites Fahrzeug zum Umladen zu organisieren und hatten eine Weiterfahrt untersagt.

Auch in diesem Fall hielt der 27-Jährige es augenscheinlich nicht für nötig, sich an die Weisungen der Polizeibeamten zu halten. Die Strafe folgte auf dem Fuße: er wurde ein zweites Mal kontrolliert und sein Bußgeld verdoppelt, da er vorsätzlich gehandelt hatte. Die Verkehrspolizisten beendeten die Fahrt endgültig und informierten die Bußgeldstelle der Landesdirektion. (tk

Quelle: PD Görlitz

 

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Wer nicht hören will…

Foto: Bild dient zur Veranschaulichung und kann vom Geschehen abweichen.

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"