Brand in Dachgeschosswohnung

Chemnitz
Brand in Dachgeschosswohnung
Zeit: 17.12.2019, 09.45 Uhr
Ort: OT Zentrum
(4902) Zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Börnichsgasse wurden Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte am Dienstagvormittag
gerufen. Nach derzeitigem Kenntnisstand brach in einem Zimmer einer Dachgeschosswohnung ein Feuer mit starker Rauchentwicklung aus. Die
Kameraden der Feuerwehr löschten den Brand zügig. Aus der Dachgeschosswohnung wurden ein Mann (31) und eine Frau (29) mit zwei
Kindern (6/m und ein Baby) evakuiert.
Die 29-Jährige, der 31-Jährige sowie die beiden Kinder kamen wegen des Verdachts der Rauchgasintoxikation zur Untersuchung in ein Krankenhaus.
Die Brandwohnung ist derzeit nicht mehr bewohnbar. Konkrete Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Polizei hat Ermittlungen zur
Brandursache aufgenommen.

Quelle: PD Chemnitz

 

Chemnitz Bewohner ertappte mutmaßlichen Einbrecher und wurde verletzt/Zeugengesuch

Chemnitz Bewohner ertappte mutmaßlichen Einbrecher und wurde verletzt/ZeugengesuchZeit: 12.02.2019, 04.40 UhrOrt: OT Gablenz (495)Als ein 30-Jähriger in den frühen Morgenstunden in seine Wohnung in der Reineckerstraße wollte, begegnete ihm an der Haustür des Mehrfamilienhauses ein Unbekannter. Unvermittelt soll dieser ihn daraufhin mit einem Reizgas besprüht haben. Der 30-Jährige begab sich daraufhin in seine Wohnung und musste dort einen Einbruch feststellen. Die Wohnungstür war aufgebrochen und die Räume waren durchsucht worden. Nach einer ersten Einschätzung wurde eine Spielekonsole gestohlen. Der Gesamtschaden wurde auf etwa 200 Euro geschätzt. Der 30-Jährige, der leichte Verletzungen erlitt, beschrieb den Täter wie folgt: Er sei etwa 30 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß und von kräftiger Statur. Er hatte kurze Haare und war mit einer schwarzen Kapuzenjacke bekleidet. Dabei hatte er einen Rucksack und eine lilafarbene Sporttasche. Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben, oder Angaben zu dem unbekannten Mann machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Chemnitz unter der Rufnummer 0371 387-3448 entgegen.Quelle: PD Chemnitz 

Bei Wohnungsbrand keine Verletzten

Bei Wohnungsbrand keine VerletztenReichenbach, OT Mylau – (ow) Aus noch nicht geklärter Ursache kam es in den frühen Morgenstunden des Dienstag zum Brand im Schlafzimmer eines Hauses an der Ernst- Thälmann-Straße. Die anwesende 74-jährige Wohnungsinhaberin war glücklicherweise bereits aus dem Schlafzimmer und konnte sich nach Verständigung der Feuerwehr selbstständig nach draußen begeben. Dort wurde sie anschließend ambulant untersucht,während die anrückenden Kameraden der Feuerwehr den Brand löschten. Die Wohnung der 74-Jährigen ist vorerst nicht bewohnbar. Die Frau kommt zunächst bei Verwandten unter. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Brandursachenermittler der Polizei haben vor Ort ihre Arbeit aufgenommen.Quelle: PD Zwickau 

Kabelbrand geht glimpflich aus

Kabelbrand geht glimpflich aus
Zwickau – (ak) Am Mittwoch qualmte es gegen 15:30 Uhr aus einer Wohnung auf der Katharinenstraße. Daraufhin wurde durch die eingesetzten Kräfte der Feuerwehr und der Polizei das Haus sofort evakuiert. In der betroffenen Wohnung kam es zu einem Schwelbrand im Bereich einer Steckdose. Es entstanden Verrußungen an der Wand. Verletzt wurde niemand. Im Rahmen des Einsatzes musste die Katharinenstraße kurzzeitig gesperrt werden. Das Haus ist weiter bewohnbar.

Quelle: PD Zwickau

 

Zwönitz – Polizei- und Feuerwehreinsatz bei Wohnungsbrand

Zwönitz – Polizei- und Feuerwehreinsatz bei Wohnungsbrand

Zwönitz – Polizei- und Feuerwehreinsatz bei Wohnungsbrand(3259) In der Von-Otto-Straße kam es in der Nacht zu Freitag zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus. Ein Nachbar war auf den Brand aufmerksam geworden und hatte gegen 4.45 Uhr den Notruf gewählt. Ein Hausbewohner (65) konnte nur noch leblos geborgen werden. Im Einsatz waren Feuerwehren der umliegenden Ortschaften (Zwönitz, Kühnhaide, Dorfchemnitz, Thalheim) sowie ein Brandursachenermittler der Polizei. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird von einer fahrlässigen Brandentstehung ausgegangen. Zur Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor.Quelle: PD ChemnitzHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Zwönitz – Polizei- und Feuerwehreinsatz bei Wohnungsbrand 1