Tolle Programme für Groß und Klein im Minikosmos Lichtenstein – in den Weihnachtsferien geöffnet

Tolle Programme für Groß und Klein im Minikosmos Lichtenstein – in den Weihnachtsferien geöffnet

Tolle Programme für Groß und Klein im Minikosmos Lichtenstein (GeländeMiniwelt) in den Weihnachtsferien geöffnetMinikosmos Lichtenstein in den Weihnachtsferien geöffnetDirekt neben der Miniwelt erhebt sich die Kuppel des Minikosmos und verbirgt im Inneren eine fantastische Welt. Die Besucher erleben in bequemen, drehbaren Sitzen 360-Grad-Kino in brillanten Bildern und sind mittendrin im virtuellen Abenteuer. Das Programmspektrum reicht von der unterhaltsamen FullDome-Show bis hin zum Weltraumflug.In den Weihnachtsferien hat der Minikosmos vom 25. bis 30. Dezember 2017 täglich ab 14 Uhr geöffnet. Wir zeigen:• 14 Uhr | »TABALUGA und die Zeichen der Zeit« (empfohlen ab 6 J.) – unser TIPPDer kleine grüne Drache in unserer Leichtmetallkuppel fasziniert gleichermaßen große und kleine Besucher. Er nimmt alle mit auf die Suche nach dem Wesen der Zeit, warum sie begrenzt und nicht wiederholbar ist und nur in seinen Träumen ewig dauert. Auf seiner Reise trifft er sprechende uralte Steine, rasante Eintagsfliegen, seinen Erzfeind – den Schneemann Arktos, die vier Jahreszeiten, den König der Tiere und sogar seine große Liebe Lilly. Zur mitreißenden Musik von Peter Maffay werden die 230 Quadratmeter “gewölbte Leinwand” zum Familienfilmerlebnis. Es wird mitgesungen, geklatscht und manchmal auch getanzt. Die Bilder erscheinen dank der Technik SPACEDIVER in brillanter Qualität unglaublich real in der Kuppel – das ist wie schauen in 3D ohne spezielle Brille. Die drehbaren Stühle sind ständig in Bewegung, wollen doch alle Bereiche des 360-Grad-“Bildschirmes” gesehen werden – man ist wirklich mittendrin im virtuellen Abenteuer statt nur dabei.• 15 Uhr | »Erde, Mond & Sonne – wie ein Kojote das Weltall erklärt« (empfohlen ab 6 J.)Kojote glaubt er sei ein wissenschaftlicher Experte und so versucht er den Kindern die Sonne und den Mond zu erklären. Dabei kommt es zu einer Reihe von lustigen Missverständnissen. Erde, Mond und Sonne funktionieren schließlich anders, als Kojote sich das so vorstellt. Beeindruckende Bilder und überaus anschauliche Grafiken zeigen, wie das Zusammenspiel von Erde, Mond und Sonne abläuft. Das Programm vereint alte indianische Mythen und Legenden mit den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Interessantes um Erde, Mond & Sonne augenzwinkernd liebevoll erzählt – ein Programm nicht nur für Kinder.• 16 Uhr | »Weihnachtlichen Sternenhimmel mit Livemoderation« – passend zur WeihnachtszeitSchon immer schauten die Menschen in den Nächten ans Firmament, ordneten sich die Sterne zu Bildern und ersonnen Geschichten. Im Minikosmos beobachten die Besucher die Hauptsterne des Wintersechsecks, nehmen teil an einer virtuellen Reise zum Orionnebel und lauschen den faszinierenden Mythen, welche sich um die verschiedenen Sternbilder ranken. Der weihnachtliche Bezug fehlt ebenfalls nicht – führt uns doch die Reise zum Stern von Bethlehem. Was hatte es mit diesem tatsächlich auf sich – war es ein Komet, eine Supernova oder vielleicht eine besonders einmalige Planetenkonstellation? Erleben sie im Minikosmos das Himmelsspektakel im Zeitraffer wie vor über 2000 Jahren.• nur am 29.12. 17 Uhr | »Pink Floyd-Musikshow« (empfohlen ab 16 J.)Liebhaber der Musik von Pink Floyd sollten diese geniale Show unbedingt gesehen haben. Zu den Klängen mit einem satten Sound aus dem Album “The Wall” sind auf den 230 Quadratmetern Kuppelfläche farbenprächtige Animationen und Bilder zu sehen. Steine fallen aus Mauern, unten wird oben und andersherum und man ist mittendrin – in der Musik und den fantastischen Bildern. Ein geniales Erlebnis für die Sinne.WEIHNACHTS – Ferien – Programm | Montag, 25.12. bis Samstag, 30.12.2017Minikosmos täglich ab 14 Uhr geöffnetgezeigt wird von Montag, 25.12. bis Samstag, 30.12.201714 Uhr »TABALUGA und die Zeichen der Zeit« (ab 6 J.)15 Uhr »Erde, Mond & Sonne – wie ein Kojote das Weltall erklärt« und Sternhimmel fürKinder (ab 8 J.)16 Uhr »Weihnachtlicher Sternenhimmel mit Livemoderation« (ab 10 J.)und am Freitag, 29.12.201717 Uhr Pink Floyd-Musik Show ( ab 16 J.)Änderungen vorbehaltenEintrittspreise Minikosmos (Programmdauer ca. 1 Stunde)Erwachsene: 7 € | Kinder ab 5 Jahre: 6 € | Familienkarte: 25 € (2 Erw. bis zu 4 Kinder)Eintrittspreise TABALUGA: Erwachsene: 9 € | Kinder 8 €Parkplatz: kostenfreiDer Minikosmos bietet pro Vorstellung 74 Sitzplätze.weitere Informationen unter Tel. (037204) 7 22 55 oder www.planetarium-lichtenstein.deQuelle: Miniwelt Lichtenstein

Geflügel zum Weihnachtsfest – Bei Tiefkühlware auf das Einfrierdatum achten

Geflügel zum Weihnachtsfest – Bei Tiefkühlware auf das Einfrierdatum achten

Geflügel zum Weihnachtsfest – Bei Tiefkühlware auf das Einfrierdatum achtenVerbraucherzentrale Brandenburg: Geflügel sollte maximal sechs Monate eingefroren seinLagert man tiefgefrorenes Geflügel länger als ein halbes Jahr, kann es zu einem Qualitätsverlust kommen: Das Produkt verliert an Geschmack und die Belastung durch Keime kann steigen, wenn es bei unzureichenden Temperaturen gelagert wird. Eine Stichprobe der Verbraucherzentrale in Brandenburger Supermärkten zeigt, dass Geflügel oft länger als sechs Monate eingefroren ist.Eine Brandenburger Verbraucherin wandte sich an die Lebensmittelexperten der Verbraucherzentrale. Sie hatte für das Weihnachtsessen tiefgefrorene Gänsekeulen gekauft. Beim Einräumen der Einkäufe, schaute sie sich das Etikett genauer an: Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) war zwar noch nicht erreicht, doch frisch war die Gans auch nicht mehr. Sie wurde bereits im Oktober 2016 eingefroren. Kein Einzelfall – wie eine stichprobenartige Untersuchung der Verbraucherzentrale Brandenburg in Supermärkten der Region zeigt.„Solange das MHD nicht überschritten ist, ist der Verkauf zwar zulässig“, so Silke Vollbrecht, Expertin für Lebensmittel und Ernährung bei der Verbraucherzentrale Brandenburg.Trotzdem empfiehlt die Verbraucherzentrale, tiefgefrorene Hähnchenprodukte bei der üblichen Tiefkühl-Temperatur von -18 °C nicht länger als zehn Monate aufzubewahren. Bei fettem Fleisch wie Gans reduziert sich die empfohlene Aufbewahrungszeit. Ist diese zu lang, besteht die Gefahr, dass durch zu hohe Lagertemperaturen die Keimbelastung ansteigt. Auch Geschmack und Qualität leiden bei zu langer Aufbewahrung. „Wir raten daher Verbrauchern, beim Einkauf des Weihnachtsbratens auf das Einfrierdatum zu achten. Eine Gans sollte nicht länger als sechs Monate eingefroren sein“, so Vollbrecht. „Zudem sollten Verbraucher überprüfen, ob die Verpackung beschädigt oder mit Eiskristallen überzogen ist. Dies deutet auf eine Unterbrechung der Kühlkette hin“, sagt sie.Hat man doch einmal Geflügel, das länger als sechs Monate eingefroren war, im Gefrierschrank, sollte man beim Kochen besonders sorgfältig und sauber arbeiten. „Wir empfehlen, das Geflügel langsam im Kühlschrank aufzutauen und danach schnell zu verarbeiten. Die Flüssigkeit, die sich beim Auftauen bildet, sollte sofort entsorgt werden. Außerdem sollte man das Geflügel von anderen Lebensmitteln trennen, Geschirr, das mit ihm in Berührung gekommen ist, heiß abspülen und sich zwischendurch die Hände waschen“, so die Ernährungsexpertin.Individuellen Rat zu Ernährungsfragen erhalten Verbraucher bei der Verbraucherzentrale Brandenburg:- persönliche Verbraucherberatung, Terminvereinbarung unter 0331 / 98 22 999 5 (Mo bis Fr, 9 bis 18 Uhr) oder online unter www.vzb.de/termine,- am Beratungstelefon Lebensmittel / Ernährung unter 01805 / 79 13 52 (Mo und Do, 10 bis 16 Uhr, 14 Ct/min aus dem deutschen Festnetz, mobil max. 42 Ct/min)- E-Mailberatung auf www.vzb.de/emailberatungQuelle. VerbraucherzentraleHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Geflügel zum Weihnachtsfest – Bei Tiefkühlware auf das Einfrierdatum achten 1
Diebstahl aus Gaststätte – Tatverdächtiger gestellt

Diebstahl aus Gaststätte – Tatverdächtiger gestellt

Diebstahl aus Gaststätte – Tatverdächtiger gestelltZwickau, OT Eckersbach – (nt) Am Samstag, gegen 16:30 Uhr drangen zwei Tatverdächtige (37, 30 Jahre) in eine Gaststätte auf der Albert-Funke-Straße ein und versuchten Weihnachtsdekoration zu stehlen. Die Täter wurden durch einen Zeugen gestellt und bis zum Eintreffen der Beamten festgehalten. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab beim 30-Jährigen einen Wert von 1,42 Promille und beim 37-Jährigen 1,74 Promille. Es entstand kein Entwendungsschaden. Ensprechende Anzeigen wurden aufgenommen.Quelle: PD ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Diebstahl aus Gaststätte – Tatverdächtiger gestellt 3
Winterträume aus Ballett, Schlager & Gitarren!

Winterträume aus Ballett, Schlager & Gitarren!

Winterträume aus Ballett, Schlager & Gitarren!Bad Elster/CVG. Die Adventszeit ist auch immer die Zeit der Annäherung. In Berlin sitzt man nun doch wieder gemeinsam am Tisch und in München hat der Cheftisch eine Doppelspitze. Na da herrscht ja fasst heimelige Stimmung. In Bad Elster leuchtet die Adventszeit vor allem im Glanze des Weihnachtslichts in den Königlichen Anlagen. Passend dazu gibt es kulturelle Sterne, die jeden Aufenthalt leuchten lassen. Hier daher unsere kulturellen Adventsterne für die Woche vom 11. bis 17. Dezember:Am Mittwoch, den 13. Dezember öffnet sich um 19.30 Uhr der Vorhang für die »Große Johann-Strauß-Gala« im König Albert Theater Bad Elster. Die Produktion mit dem Chursächsischen Hofballverein und dem Chursächsischen Salonorchester präsentiert dabei im prachtvollen Ambiente des König Albert Theaters wieder ein unterhaltsames musikalisch-tänzerisches Potpourri im Glanze der großen Melodien von Johann Strauß. Auf dem Programm dieser musikalischen Reise im König Albert Theater stehen wieder zahlreiche Weltklassiker der Strauß-Dynastie: Neben dem berühmten Wiener »Donauwalzer« und einem Besuch »Im Krapfenwaldl« zeigen kontinentale Ausflüge mit dem »Egyptischen« und dem »Persischen Marsch«, der schwungvolle »Cachucha-Galopp«, eine lustige Fahrt im »Vergnügungszug« oder der weltberühmte »Radetzky Marsch« die große Vielfalt der Kompositionskunst in der Strauß-Familie. Die dazu hinreißend inszenierten Choreographien des Chursächsischen Hofballvereins geben dieser Gala in Bad Elster dabei eine besonders reizende Note, welche beim spritzigen »Can Can« oder dem feurigen »Säbeltanz« ihren Höhepunkt erreicht. Abgerundet wird das bunte Programm durch unterhaltende Orchesterwerke des Chursächsischen Salonorchesters. Ein Konzert für alle Freunde der leichten Muse!TIPP DER WOCHEAm Freitag, den 15. Dezember präsentiert das Nordböhmische Opern- und Balletttheater Ústí nad Labem um 19.30 Uhr das romantische Ballett »Giselle« von Adolphe Adam in einer Choreografie von Margarita Pleąková unter der Gesamtleitung von GMD Florian Merz im König Albert Theater Bad Elster. Die geisterhaften Tänzerinnen einer Sage von Heinrich Heine inspirierten Théophile Gautier zum Libretto von »Giselle«, welches der geniale Adolphe Adam 1840 vertonte und damit das Meisterwerk des klassischen Balletts schuf. Prinz Albrecht kauft unerkannt den Bauernhof neben dem Elternhaus der armen Giselle, um ihr nahe zu sein. Sie weiß nichts von dessen Herkunft sowie seiner Verlobung mit Prinzessin Barthilde und verliebt sich in ihn. Giselles Jugendfreund Hilarion enttarnt den Nebenbuhler, Giselle stirbt vor Gram. Um Mitternacht erscheinen die geisterhaften, totbringenden Wilas, um Giselle in ihre Reihen aufzunehmen. Auch Albrecht soll sterben, doch Giselles Liebe schützt ihn.Am Sonnabend, den 16. Dezember präsentiert Publikumsliebling Maximilian Arland um 19.30 Uhr im König Albert Theater Bad Elster einen musikalischen Adventszauber als große Unterhaltungsshow mit den Stargästen Hein »Heintje« Simons und Fernando Express! Bad Elster öffnet den Vorhang für das große Adventsfest der Schlager- und Volksmusikwelt. Diese wundervoll weihnachtliche Show knüpft dabei nahtlos an die zahlreichen erfolgreichen Tourneeprogramme des Publikumslieblings an. So können sich die Fans des Allround-Entertainers natürlich neben seinen humorvollen Moderationen auch auf seine größten Weihnachtshits freuen. Zweiter Star des Abends ist der seit 1967 bekannte Sänger Hein »Heintje« Simons, der damals mit »Mama« einen Riesen-Hit landete. Aus dem Jungen mit der glockenhellen Stimme ist heute ein 62-jähriger Publikumsliebling geworden, der seine größten Hits präsentiert. Abrunden werden diesen wundervoll-weihnachtlichen Abend die »Könige der Tanzpaläste« vom Fernando Express, die einen emotionalen Querschnitt ihres Repertoires in großer Weihnachtsstimmung präsentieren werden – Vorhang auf für die Stimmen der Weihnacht!Am Sonntag, den 17. Dezember wird um 10.00 Uhr im Zuge einer feierlichen Vernissage die neue Ausstellung »Begegnungen« mit Skulpturen von Małgorzata Chodakowska aus Dresden in der KunstWandlehalle Bad Elster eröffnet. Die in Dresden lebende, polnische Bildhauerin Małgorzata Chodakowska erzeugt voller Ideenreichtum und übersprudelnder Phantasie bewegte und bewegende Körper, in dem sie den Widerstand des Materials sanft aber bestimmt in ihre künstlerische Ausdrucksform bringt. Verzaubert kann der Betrachter nur staunen, wie anmutig leicht die Künstlerin ihre figurativen Schöpfungen dabei zum Leben erweckt und auf ihre Art die zeitlose Schönheit einer Menschwerdung künstlerisch gestaltet. In ihren Händen beginnt sich Holz zu häuten, als würde das Innere nach außen gekehrt. Diese stilvollen Figurationen sind in ihren Träumen, Vorstellungen und Ansprüchen verwurzelt und verleihen damit in der Ausgestaltung ihrem künstlerischen Selbstverständnis besonderen Ausdruck.Am Sonntag, den 17. Dezember laden die Chursächsischen Streichersolisten um 15.00 Uhr zu einer vorfreudigen Weihnachtsserenade im Kerzenschein des König Albert Theaters ein. Die Chursächsischen Streichersolisten musizieren dann für das Publikum Bad Elsters stimmungsvoll ihr beliebtes Weihnachtskonzert im Kerzenschein des König Albert Theaters: Neben dem berühmtesten »Weihnachtskonzert« von Arcangelo Corelli, Antonio Vivaldis virtuosem Konzert für zwei Violinen in a-Moll und Francesco Geminianis schönstem Concerto grosso werden andere passende Werke wie die »Antiken Tänze« von Respighi, eine Triosonate von Händel und der Kanon von Pachelbel zu einem besinnlichen Inspirationsquell für die kommenden Festtage…Am Sonntagabend, den 17. Dezember lädt der Gitarrenvirtuose Vicente Patiz gemeinsam mit seinen Freunden Bino Dola (Italien) und Fidi Großmann zu einer »Große Gitarrennacht« in die KunstWandelhalle Bad Elster ein. Diese Gitarrennacht soll dabei in der Tradition der legendären „Friday Nights“ in San Francisco stehen. Der Publikumsliebling besitzt eine ständig wachsende Fangemeinde und lädt mittlerweile traditionell einmal Jahr mit befreundeten Gitarrenmagiern zu seiner großen Gitarrenacht nach Bad Elster ein. In diesem Jahr unterstützt ihn dabei der Italiener Bino Dola als leidenschaftlicher Flamencogitarrist. Mit seinem Ensemble „Bino Dola y grupo“ ist er auf den Bühnen Europas zu Hause. Sein Stil reicht von traditionellem bis hin zu Flamenco Nuevo und seine Musik klingt nach Süden und nach Meer… Dazu gesellt sich an diesem Abend der junge Fidi Großmann, der sich mit seinem großen Talent einen festen Platz in der „Bino Dola y Grupo“ erspielt hat. Passend dazu verschmelzen bei Vicente Patiz Jazz, Funk und Flamenco zu einem einzigartigen Erlebnis aus Melodie und Emotion. Mit seinem lockeren und charmanten Entertainment versteht es der Künstler, sein Publikum zu fesseln und lässt die Zuhörer die Welt durch seine Augen sehen. Dabei entführt er an die Traumstrände des Mittelmeeres, lässt den Zauber der Wüste erklingen, beschreibt die atemberaubenden Naturgewalten in Tibet, Australien oder des Amazonasgebietes und holt das rauschende Meer ins Konzert. Was bleibt ist ein Meer von Klang als Rausch für die Sinne und Balsam für das Herz!Abgerundet wird das weihnachtliche Programm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Tickets & Infos: Touristinformation Bad Elster | 037437 /53 900 | www.badelster.deVORSCHAU BAD ELSTER:Mo 18.12.2017 | 10.00 Uhr | Bad Elster | König Albert Theater»DER TRAUMZAUBERBAUM – HERR KELLERSTAUB RETTET WEIHNACHTEN«Mitmach-Weihnachtsmusical von Reinhard Lakomy und Monika Ehrhardt(Weiterer Termin: Di 19.12. – 10.00 Uhr)Fr 22.12.2017 | 19.30 Uhr | Bad Elster | König Albert TheaterNICO MÜLLER & LUCY SCHERER: »Leise rieselt der Schnee«Weihnachtsgala aus Klassik, Pop und MusicalSa 23.12.2017 | 19.30 Uhr | Bad Elster | König Albert TheaterUWE STEIMLE: »Hören Sie es riechen« KabarettMo 25.12.2017 | 19.30 Uhr | Bad Elster | König Albert TheaterPROF. ANDREAS PISTORIUS: »Flügelsterne«Weihnachtlicher Klavierabend im Kerzenschein(Beethoven – Liszt – Chopin)Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH

Leuchtendes Adventsfest in Bad Elster lädt zur Weihnachtsparty!

Leuchtendes Adventsfest in Bad Elster lädt zur Weihnachtsparty!

Leuchtendes Adventsfest in Bad Elster lädt zur Weihnachtsparty!Bunter Weihnachtsmarkt um die Pyramide am zweiten AdventswochenendeBad Elster/CVG. Am zweiten Adventswochenende – dem 9. Und 10. Dezember – findet im adventlichen Bad Elster wieder das jährliche Adventsfest rund um die wunderschöne Pyramide auf dem Badeplatz statt. Das bunte Veranstaltungsprogramm des Adventsfest-Wochenendes im Zuge der 17. Chursächsischen Winterträume setzt dabei künstlerische Akzente, gestandene Weihnachtsmänner musizieren für die Gäste, ein liebevoller Handwerkermarkt lockt in die weihnachtliche KunstWandelhalle und verschiedenste Veranstaltungspunkte runden das festliche Angebot Bad Elsters ab.„Es freut uns als Initiatoren sehr, dass wir zum diesjährigen Fest mit Unterstützung der Chursächsischen Veranstaltungs GmbH, der Stadt Bad Elster und der Sächsischen Staatsbäder GmbH unser wunderschönes Heilbad wieder im besonders eindrucksvollen Lichterglanz präsentieren können“ erklärt Thomas Röh als Chef des örtlichen Tourismus- und Gewerbevereins und ergänzt freudig: „Damit strahlen die Königlichen Anlagen der Kultur- und Festspielstadt Bad Elsters als Zentrum der Musik- und Wintersportregion Oberes Vogtland, um die leuchtend-wärmende Gastgeberkultur des Tourismusortes zu unterstreichen!“Nach dem traditionellen »Anschieben der Pyramide« mit dem Startschuss für den 5. Adventslauf Bad Elster auf dem Badeplatz wird am Samstag der Anschnitt des Riesenstollens feierlich zelebriert und danach präsentiert das Julius-Mosen-Gymnasiums Oelsnitz/V. um 11.00 Uhr ein Weihnachtskonzert in der KunstWandelhalle. Am Nachmittag gibt es um 15.00 Uhr ein Adventskonzert mit dem Handwerkerblasorchester Migma und um 16.00 Uhr ein buntes Weihnachtsprogramm der Kindertagesstätte Bad Elster, bevor dann um 16.30 Uhr der Weihnachtsmann in seiner Weihnachtskutsche einfährt und allen braven Kindern kleine Geschenke bringt. Danach lädt DJ Matthias zur großen »Adventsfest-Aprés-Party« rund um die Pyramide mit passenden Hits, stimmungsvollen Einlagen und jeder Menge Glühwein ein! Am zweiten Adventsonntag verzaubert um 10.00 Uhr die »Die Eiskönigin« als Märchentheater in der KunstWandelhalle, den ganzen Nachmittag gibt’s Kinderspaß mit dem Weihnachtszwerg, die Markneukirchner Weihnachtsmänner spielen auf, der Vogtlandchor Vocapella lädt um 15.00 Uhr zum Weihnachtskonzert und um 16.30 Uhr zelebriert der Posaunenchor Bad Elster einen festlichen Ausklang des Adventsfestes in Bad Elster.„Es freut mich persönlich ganz besonders, dass wir mit der Kutsche für den Weihnachtsmann, dem Weihnachtsprogramm der Kita Bad Elster sowie unserer Aprés-Party auf dem Badeplatz wieder ganz frische Akzente setzen können, die unser Adventsfest weiter aufwerten“ erklärt Röh vorfreudig und ergänzt: „So möchten wir alle Einheimische, Gäste und Nachbarn ganz herzlich einladen, im leuchtenden Bad Elster den zweiten Advent zu feiern!“Die Kombination der Angebote macht dabei den besonderen Reiz Bad Elsters aus: Heute eine Wanderung durch eine der reizvollsten Winterlandschaften Sachsens, morgen die große Welt der Oper im König Albert Theater und danach Entspannung pur mit den hervorragenden Erholungsangeboten der Soletherme & Saunawelt Bad Elsters – so schweben Körper und Geist auf anspruchsvolle Weise! Alle Infos: Touristinformation Bad Elster: 037437/ 53 900 | www.badelster.deGesamtprogramm online:https://badelster.de/de/kultur-erleben/events-feste/adventsfest.htmlQuelle. MarketingdirektionChursächsische Veranstaltungs GmbH