Mann verfolgte Frau und belästigte sie

Chemnitz
Mann verfolgte Frau und belästigte sie
Zeit: 30.06.2019, 01.15 Uhr Ort: OT Altchemnitz
(2386) Über die Treffurthstraße und dann weiter die Wilhelm-Raabe-Straße entlang lief eine 18-Jährige am Sonntag in Richtung Rößlerstraße. Auf ihrem Fußweg entlang der Wilhelm-Raabe-Straße bemerkte sie plötzlich, dass ihr ein Unbekannter entgegen kam. Er sprach sie an. Dabei hielt er sie unvermittelt fest, berührte sie unsittlich und belästigte sie sexuell durch Bemerkungen. Als der Mann Zeugen bemerkte, flüchtete er in Richtung Annaberger Straße. Alarmierte Polizeibeamte konnten im Rahmen der Tatortbereichsfahndung kurze Zeit später den mutmaßlichen Täter (31) in der Nähe der Erdmannsdorfer Straße feststellen. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurde der 31-Jährige vor Ort entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: PD Chemnitz

 

Fliegendes Auge und die Gemeinsamen Fahndungsgruppen stellten entwendetes Fahrzeug – Täter festgenommen

Fliegendes Auge und die Gemeinsamen Fahndungsgruppen stellten entwendetes Fahrzeug – Täter festgenommen

Fliegendes Auge und die Gemeinsamen Fahndungsgruppen stellten entwendetes Fahrzeug – Täter festgenommenBAB 4, Erfurt – Görlitz, Bischofswerda, Neustädter Straße18.06.2018, 20:00 Uhr – 19.06.2018, gegen 15:00 UhrDie Gemeinsamen Fahndungsgruppen der Bundes- und Landespolizei waren am Dienstag erfolgreich. Mit einem Polizeihubschrauber verfolgten und stellten die Einsatzkräfte einen gestohlenen BMW und den Täter.Ein BMW X6 war in der Nacht zu Dienstag in Herten (Nordrhein-Westfahlen) entwendet worden. Der Täter befuhr bei der Verbringung des Fahrzeuges die BAB 4 in Richtung Görlitz.Der Wagen einer Firma im Wert von etwa 98.000 Euro fiel im Zuge eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen kurz nach Mittag im Bereich der Polizeidirektion Chemnitz auf der Autobahn 4 auf.Ein Polizeihubschrauber verfolgte den flüchtenden Pkw aus der Luft und koordinierte die Beamten am Boden. Die Gemeinsamen Fahndungsgruppen der Polizeidirektionen Chemnitz, Dresden und der Bundepolizeiinspektion Pirna sowie die Autobahnpolizei Dresden nahmen die Verfolgung auf.In Dresden verließ der Flüchtige die Autobahn, fuhr quer durch die Stadt und anschließend auf der Bundesstraße 6 in Richtung Bischofswerda. Unser fliegendes Auge verfolgte den Wagen über die gesamte Zeit. Streifen von den örtlichen Polizeirevieren Kamenz und Bautzen wurden hinzugezogen.Der gestohlene Pkw, welcher inzwischen die Kennzeichen gewechselt hatte, verunfallte vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Großdrebnitz in Neudrebnitz und kollidierte mit einem Weidezaun. Etwa 200 Meter des Zauns riss der X6 bei seiner Flucht weg. Hier entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro. Doch der BMW-Lenker setzte seine Fahrt fort und raste weiter in Richtung Bischofswerda. In der weiteren Folge verunfallte der Täter erneut. Diesmal überschlug sich der BMW auf einem Feld an der Neustädter Straße in Bischofswerda. Dabei wurde der Fahrer aus dem Auto geschleudert und verletzt. Der BMW landete in einem Vorgarten. Die Bewohner konnten sich gerade noch rechtzeitig in Sicherheit bringen.Der Tatverdächtige versuchte trotz seiner Verletzungen noch zu Fuß zu flüchten. Polizisten der Gemeinsamen Fahndungsgruppe nahmen den 43-jährigen polnischen Tatverdächtigen jedoch nach kurzer Verfolgung fest. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik. Am BMW entstand ein Schaden von mehreren zehntausend Euro.Im Laufe des Mittwochs wird der Beschuldigte einem Haftrichter vorgeführt. Die Soko Kfz führt die Ermittlungen.Quelle: PD Chemnitz/PD GörlitzHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Fliegendes Auge und die Gemeinsamen Fahndungsgruppen stellten entwendetes Fahrzeug - Täter festgenommen 1
Chemnitz OT Gablenz – Flüchtiger Mercedes-Fahrer gestellt

Chemnitz OT Gablenz – Flüchtiger Mercedes-Fahrer gestellt

Chemnitz OT Gablenz – Flüchtiger Mercedes-Fahrer gestellt(2402) Polizisten fiel am Montag, gegen 12.15 Uhr, im Stadtteil Gablenz ein Pkw Mercedes auf, an dem Kennzeichen befestigt waren, die zu einem nicht mehr zugelassenen Kleintransporter gehörten. Auf das entsprechende Anhaltesignal der Beamten stoppte der Mercedes-Fahrer den Pkw nicht, sondern gab Gas. In der Kreherstraße konnte der Mercedes nach einer kurzen Verfolgung u.a. über die Claus- und Reineckerstraße gestoppt werden. Den Fahrer konnten die Polizisten dennoch nicht gleich kontrollieren. Er hatte sich im Mercedes eingeschlossen. Aufgrund dessen, dass die Beamten den Fahrzeuginnenraum nicht gänzlich einblickenkonnten sowie von Gefahr im Verzug ausgehen mussten, schlugen sie eine Seitenscheibe ein und zogen den Fahrer (44) schließlich raus. Bei der anschließenden Überprüfung des Mannes zeigte sich, dass er nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Zudem verlief ein Drogenvortest bei ihm positiv auf Amphetamine. Da die Eigentumsverhältnisse zum Mercedes ungeklärt sind, wurde die Limousine sichergestellt. Gegen den 44-Jährigen wurden indes mehrere Anzeigen gefertigt. Er durfte die Dienststelle nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen wieder verlassen.Quelle: PD ChemnitzHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Chemnitz OT Gablenz – Flüchtiger Mercedes-Fahrer gestellt 3
27-Jähriger flüchtet vor Polizeistreife

27-Jähriger flüchtet vor Polizeistreife

27-Jähriger flüchtet vor PolizeistreifePlauen – (kh) Am Freitagabend flüchtete ein 27-jähriger Opelfahrer, als ihn eine Polizeistreife auf der Unterlosaer Straße zur Kontrolle anhalten wollte. Die Polizei nahm die Verfolgung auf. Auf der Straße Fickertsberg kollidierte der flüchtende Pkw mit einem entgegenkommenden Toyota (m/58). Verletzt wurde niemand. Der Opel setzte seine Flucht fort. In der Ortslage Theuma stellte sich der 27-Jährige der Polizei. Der junge Mann war alkoholisiert. Er hatte 0,6 Promille. Der Gesamtschaden beträgt 3.000 Euro.Quelle: PD ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

27-Jähriger flüchtet vor Polizeistreife 5
Chemnitz OT Hilbersdorf – Tatverdächtiger nach räuberischem Diebstahl gestellt/Wachmann verletzt

Chemnitz OT Hilbersdorf – Tatverdächtiger nach räuberischem Diebstahl gestellt/Wachmann verletzt

Chemnitz OT Hilbersdorf – Tatverdächtiger nach räuberischem Diebstahl gestellt/Wachmann verletzt(1172) Beim Verfolgen eines mutmaßlichen Diebestrios nach einem Ladendiebstahl in einem Markt an der Hilbersdorfer Straße am Mittwochabend ist ein Wachmann (48) leicht verletzt worden.Gegen 16.30 Uhr war bei der Polizei der Notruf seines Kollegen (44) eingegangen, weil dieser gemeinsam mit einem Marktmitarbeiter zu Fuß einen mutmaßlichen Ladendieb verfolgte. So im wahrsten Sinne des Wortes laufend informiert, gelang es Polizisten gemeinsam mit dem Wachmann, den Verdächtigen in der Mühlenstraße zu stellen. Die Beamten nahmen den 27-Jährigen vorläufig fest. Das während der Flucht weggeworfene Diebesgut – Zigaretten im Wert von rund 77 Euro in einem Rucksack – hatte der verfolgende Wachmann inzwischen an sich genommen. Der Tatverdächtige soll im Laufe des heutigen Tages auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz auf Erlass eines Haftbefehls dem Amtsgericht Chemnitz vorgeführt werden. Die Ermittlungen zu den anderen beiden Tätern laufen.Quelle: PD ChemnitzHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Chemnitz OT Hilbersdorf – Tatverdächtiger nach räuberischem Diebstahl gestellt/Wachmann verletzt 7