Reichenbach: Auffahrunfall mit Sachschaden

Reichenbach: Auffahrunfall mit Sachschaden

Eine 28-jährige VW-Fahrerin und eine 63-jährige Ford-Fahrerin befuhren am Mittwochnachmittag die Hauptstraße. Auf Höhe der Freiwilligen Feuerwehr wollte die VW-Fahrerin nach rechts abbiegen und musste verkehrsbedingt bremsen. Dies bemerkte die hinter ihr fahrende Ford-Fahrerin zu spät und fuhr auf. Beim Zusammenstoß beider Fahrzeuge wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der entstandene Gesamtsachschaden an beiden Fahrzeugen wird mit rund 12.000 Euro beziffert. (uh)

Reichenbach: Mutmaßlicher Brandstifter festgenommen

Reichenbach: Mutmaßlicher Brandstifter festgenommen

Gartenlauben, Mülltonnen, Pkws – immer wieder gingen seit Heiligabend 2019 im Raum Reichenbach Dinge in Flammen auf. In mehreren Fällen konnte nun ein Tatverdächtiger ermittelt werden. Auch diverse Einbrüche, Diebstähle, Nachstellungen und Sachbeschädigungen gehen mutmaßlich auf sein Konto.

Am Sonntag, den 7. Februar 2021, verhafteten Beamte der gemeinsamen Fahndungsgruppe der Bundes- und Landespolizei einen 32-Jährigen, dem die Kriminalpolizei mithilfe von Zeugenaussagen und Ermittlungen auf die Spur gekommen war. Ein Haftrichter ordnete am Montag Untersuchungshaft für den Tatverdächtigen an.

Nachgewiesen werden konnte dem Deutschen zum einen die Brandstiftung an einer Laube, mit der die Brandserie am 24. Dezember 2019 begonnen hatte. Das Gartenhäuschen in einer Kleingartensparte am Ruppelteweg brannte bis auf die Grundmauern nieder, zudem beschädigte das Feuer Zäune und Gartenlauben in den zwei anliegenden Kleingärten. Der Sachschaden belief sich auf circa 24.000 Euro.

Außerdem konnten die Ermittler Belege dafür erbringen, dass der mutmaßliche Täter am 15. April 2020 den Pkw eines Polizeibeamten angezündet hatte, der vor der Verkehrspolizeiinspektion in Reichenbach abgestellt war (siehe Medieninformation 224/2020 vom 15.04.2020). Am Pkw entstand ein Sachschaden von circa 10.000 Euro.

Nun wird geprüft, ob der 32-Jährige für weitere Straftaten verantwortlich ist. (al)

Reichenbach: Einbruch in Gartenlaube

Reichenbach: Einbruch in Gartenlaube

Im Zeitraum von Mittwochnachmittag bis Donnerstagvormittag kam es in einer Gartenlaube An der Lohe zu einem Einbruch. Unbekannte gelangten auf unbekannte Art und Weise in einen Geräteschuppen und entwendeten dort zwei Packungen Bier. Danach begaben sie sich in einen angrenzenden Garten mit einer Gartenlaube. Dort wurde die Eingangstür gewaltsam geöffnet und drei Flaschen Schnaps, ein Akkuschrauber und ein Springbrunnen entwendet. Sowohl der Stehlschaden als auch der Sachschaden werden auf rund 100 Euro geschätzt. (uh)

Reichenbach: Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln

Durch Beamte wurde am Montagabend ein 18-jähriger Deutscher in seinem Honda kontrolliert. Er war auf der Straße Neustädtel aus Richtung Sperlingsberg in Richtung Blumengasse unterwegs. Ein vor Ort durchgeführter DrupWipe-Test reagierte positiv auf Betäubungsmittel. Mit dem 18-Jährigen wurde im Anschluss eine Blutentnahme im nächstgelegenen Krankenhaus durchgeführt. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Gegen ihn läuft nun eine entsprechende Anzeige wegen des Fahrens unter Einfluss von berauschenden Mitteln. (uh)