Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person und hohem Sachschaden

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person und hohem Sachschaden

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es am Mittwochnachmittag auf der Staatsstraße 293 in Höhe des Parkplatzes Waldkirchen. Ein aus Richtung Zwickau kommender 69-jähriger VW-Fahrer deutscher Staatsangehörigkeit setzte zu einem Überholvorgang an, bei dem er ein zur gleichen Zeit ihn überholendes Fahrzeug übersah.

Der 39-jährige Fahrer dieses Fahrzeuges wich nach links aus, geriet auf den Seitenstreifen und kam von dort wieder auf die Fahrbahn zurück. Hier kollidierte er mit dem Lkw eines 58-Jährigen. Durch diesen Zusammenstoß schleuderte das Fahrzeug nach links und blieb im Seitengraben liegen. Der Fahrer wurde schwer verletzt in ein Klinikum verbracht, es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 32.000 Euro.

Gegen den VW-Fahrer wurde eine Anzeige wegen des Verdachtes der fahrlässigen Körperverletzung erstattet. (zu/al)

Mutmaßlicher Dieb flüchtet in Wald

Mutmaßlicher Dieb flüchtet in Wald

Auf frischer Tat erwischte der Besitzer eines Verwertungshofes an der Rudolf-Braungardt-Straße einen mutmaßlichen Katalysatordieb.

Der unerschrockene Bürger wurde durch seltsame Geräusche aufgeschreckt und ertappte einen geschätzt 50 bis 60 Jahre alten Mann, mit kurzen grauen Haaren und einer grauen Latzhose, welcher augenscheinlich Katalysatoren von zur Verwertung stehenden Fahrzeugen abmontierte. Der Besitzer des Geländes konnte den Eindringling packen, wobei eines der Kleidungsstücke des Tatverdächtigen zerrissen wurde.

So gelang dem Unbekannten die Flucht in den Wald, bei der er kurz zuvor eine drei Meter hohe Betonwand hinabstürzte. Dabei könnte er sich Verletzungen zugezogen haben. Sofort eingeleitete umfangreiche Fahndungsmaßnahmen blieben leider erfolglos. Der entstandene Stehlschaden konnte bislang noch nicht ermittelt werden, da hierzu noch alle Fahrzeuge auf dem betroffenen Gelände überprüft werden müssen.

Haben Sie eine verdächtige Person im Bereich des Tatortes  beobachtet, auf die die Personenbeschreibung zutreffen könnte oder können Sie andere sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt geben? Zeugenhinweise, zu dem Unbekannten nimmt die Polizei in Auerbach-Klingenthal unter der Telefonnummer 03744 2550 entgegen. (jpl)

Unfallflucht – Zeugin gesucht

Unfallflucht – Zeugin gesucht

Dienstagnachmittag kam es auf einem Supermarktparkplatz an der Zwickauer Straße zu einer Unfallflucht. Die Polizei sucht nun nach einer Zeugin.

Eine 58-jährige Ford-Fahrerin parkte auf dem besagten Parkplatz des Supermarktes in der Nähe des Eingangsbereichs. Hierbei fuhr sie jedoch über die Bordsteinkante der Begrenzung und stieß anschließend gegen die Hausfassades des Marktes. An der Fassade entstand Sachschaden in Höhe von 200 Euro, die Reparatur des Fords dürfte 300 Euro kosten. Doch anstatt sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern, verließ die Deutsche die Unfallstelle pflichtwidrig.

Durch eine namentlich noch unbekannte Zeugin wurde der Unfall beobachtet und das Kennzeichen des Verursacherfahrzeugs dem Marktpersonal bekannt gemacht. Später kam die Unfallverursacherin für weitere Besorgungen zum Markt zurück und wurde durch eine Mitarbeiterin wiedererkannt. Sie informierte die Polizei.

Während der Unfallaufnahme durch die Beamten des Polizeireviers Auerbach-Klingenthal wurde bei der 58-Jährigen starker Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwillig vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund einem Promille. Zudem wurde in einem örtlichen Krankenhaus eine doppelte Blutentnahme veranlasst und der Fahrzeugschlüssel des Fords und sowie der Führerschein der Dame sichergestellt.

Die unbekannte Zeugin wird dringend gebeten, sich im Polizeirevier Auerbach-Klingenthal unter 03744 2550 zu melden. (uh)

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person und hohem Sachschaden

Sturz eines Rad-Fahrers – Zeugen gesucht

Am Mittwochnachmittag kam es auf der Polenzstraße zu einer Unfallflucht, wozu das Polizeirevier in Auerbach-Klingenthal Zeugen suchen.

Ein 21-Jähriger befuhr mit seinem Zweirad die Reichenbacher Straße aus Richtung Lengenfeld in Richtung Polenzstraße. An der Einmündung zur Polenzstraße wollte er nach links in Richtung Reichenbach abbiegen und übersah dabei einen von rechts kommenden, unbekannten Fahrzeugführer, welcher die Polenzstraße aus Richtung Reichenbach in Richtung Rodewisch fuhr. Obwohl es zu keinem Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam stürzte der Zweirad-Fahrer und verletzte sich dabei. Nach dem Unfall hielt der unbekannte Fahrzeugführer zwar kurz an, fuhr danach aber fluchtartig in Richtung Reichenbach weiter ohne seine Personalien bekannt zu machen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 50 Euro. Er musste zur weiteren medizinischen Behandlung in ein örtliches Krankenhaus verbracht werden.

Bei dem geflüchteten Fahrzeug handelt es sich laut Zeugenaussagen um einen dunkelblauen Dacia mit vogtländischem Kennzeichen. Wer kann Hinweise zum möglichen Fahrzeug oder Fahrzeugführer geben? Melden Sie sich im Polizeirevier in Auerbach-Klingenthal unter 03744 2550. (uh)