Unfall mit heftigem Blechschaden

Unfall mit heftigem Blechschaden

Zwei Pkw mit Totalschaden war das Resultat eines Verkehrsunfalls in Kirchberg. Die Beteiligten kamen mit dem Schrecken davon.

Ein 61-Jähriger befuhr am Dienstagmorgen mit seinem Jaguar die S 282 aus Fahrtrichtung Zwickau kommend in Richtung Schneeberg. An der Einmündung Saupersdorf bog ein 41-Jähriger mit seinem Seat nach links auf die S 282 ab und übersah dabei den 61-Jährigen. Im Kreuzungsbereich prallten die Fahrzeuge so heftig zusammen, dass sie anschließend nicht mehr fahrbereit waren. Zu Buche stand ein Sachschaden von rund 50.000 Euro. Die beiden Fahrzeuginsassen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Pkw musste die Straße kurzzeitig gesperrt werden. (kh)

Unfallverursacher flüchtet

Unfallverursacher flüchtet

Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt unerlaubt fort.

Am Freitagvormittag streifte ein in Richtung Wiesenburg fahrender unbekannter Pkw auf der Robert-Koch-Straße einen am Fahrbahnrand geparkten Smart. Dadurch wurde der linke Außenspiegel beschädigt. Der Sachschaden wird auf zirka 250 Euro geschätzt. (tw)

Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich im Polizeireviert Werdau, Telefon 03761 7020, zu melden.

Reh bei Unfall verendet

Reh bei Unfall verendet

In Wolfersgrün kollidierte ein Reh mit einem Pkw.

Mit seinem VW befuhr ein 62-Jähriger am Mittwochabend die Mitteltrasse in Fahrtrichtung Kirchberg. Etwa 200 Meter nach der Ausfahrt Wolfersgrün querte ein Reh von rechts nach links die Fahrbahn und stieß dabei mit dem Pkw zusammen. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am VW entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. (kh)

Sachbeschädigungen an mehreren Fahrzeugen im Werdauer Revierbereich

Sachbeschädigungen an mehreren Fahrzeugen im Werdauer Revierbereich

Am vergangenen Wochenende demolierten mehrere Unbekannte mutwillig geparkte Fahrzeuge.

Zeit:     09.10.2021, 15:00 Uhr, bis 10.10.2021, 09:00 Uhr
Ort:      Wilkau-Haßlau

Unbekannte zerstörten im oben genannten Zeitraum den rechten Außenspiegel eines an der Joliot-Curie-Straße 4 geparkten braunen VW Touareg und verursachten so einen Sachschaden von mindestens 1.000 Euro.

Zeit:     09.10.2021, 13:30 Uhr, bis 10.10.2021, 12:30 Uhr
Ort:      Werdau

Unbekannte Täter schlugen die Heckscheibe eines an der Ernst-Toller-Straße 13 abgestellten grauen Skoda Fabia ein und machten sich anschließend aus dem Staub. Sie hinterließen einen Sachschaden von etwa 500 Euro.

Zeit:     09.10.2021, 15:00 Uhr, bis 10.10.2021, 10:00 Uhr
Ort:      Kirchberg

Vandalen zerkratzten in der Zeit von Samstag auf Sonntag den Lack von drei Fahrzeugen im Bereich der Kirchberger- / Bahnhofstraße. Konkret wurden ein schwarzer 3er BMW, ein grauer Seat Ibiza und ein grauer Skoda Roomster angegriffen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro.

In allen geschilderten Fällen bittet das Polizeirevier Werdau unter der Telefonnummer 03761 7020 um Zeugenhinweise zu den unbekannten Tätern. (jpl)

Wildunfall auf der S282

Wildunfall auf der S282

Wildschwein kollidiert mit Pkw und verendet.

Ein 40-jähriger befuhr mit seinem VW die S 282 aus Richtung Kirchberg in Richtung Zwickau. Nahe der Ortslage Wolfersgrün rannte ein Wildschwein über die Fahrbahn, dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro. (rko)