Lichtenstein: Brand im Kellerbereich

Lichtenstein: Brand im Kellerbereich

Ein defekter Verteilerkasten löste wohl einen Brand in Lichtenstein aus.

Am Mittwochmorgen kam es zu einem Brand im Keller einer Doppelhaushälfte an der Hohen Straße. Die Bewohner selbst merkten, dass ein Stromkasten in Flammen stand und alarmierten die Feuerwehr. Die Kameraden der Feuerwehr Lichtenstein und Heinrichsort waren mit acht Einsatzfahrzeugen vor Ort und konnten die Flammen schnell unter Kontrolle bringen und löschen. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt. Es wird davon ausgegangen, dass ein technischer Defekt im Stromverteilerkasten Ursache des Feuers war. (kh)

Zwickau: Kellerbrand – Ermittlungen laufen

Zwickau: Kellerbrand – Ermittlungen laufen

Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise zu einem Kellerbrand in Zwickau.

Am gestrigen Morgen kam es zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Dortmunder Straße (siehe Medieninformation Nr. 319 vom 09. Juni 2021). Aus bisher ungeklärter Ursache geriet im Keller gelagerter Sperrmüll in Brand. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf rund 30.000 Euro geschätzt. Die Kriminaltechniker der Polizeidirektion Zwickau ermitteln derzeit, ob es sich um eine Brandstiftung handelt oder ob eine Fahrlässigkeit vorlag und haben die Ermittlungen dahingehend aufgenommen.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um sachdienliche Hinweise. Haben Sie am Mittwochmorgen verdächtige Personen im Umkreis des Wohnhauses oder gar im Kellerbereich gesehen, die mit dem Brand in Verbindung stehen könnten? Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Zwickau zu melden, Telefon: 0375 428 4480. (kh)

Zwickau: Kellerbrand – Ermittlungen laufen

Limbach-Oberfrohna: Brand in einem Mehrfamilienhaus

Zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Friedrichstraße kam es in den frühen Montagmorgenstunden.

Vor Ort konnten die alarmierten Rettungskräfte einen Kellerbrand feststellen. Hierzu wurden mehrere Gegenstände, unter anderem auch Matratzen, in einem Kellerabteil angezündet. Durch die eingesetzten Kräfte der Feuerwehr konnten im Haus befindliche Anwohner – teilweise über die Drehleiter – gerettet und das Feuer anschließend gelöscht werden. Eine Bewohnerin musste aufgrund des Verdachtes einer Rausgasvergiftung vor Ort medizinische versorgt werden.

Derzeit gehen Ermittler Hinweise zu einem möglichen Tatverdächtigen nach. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann zum derzeitigen Ermittlungsstand auf rund 20.000 Euro geschätzt werden. (uh)

Lichtenstein: Brand im Kellerbereich

Zwickau: Kellerbrand – Zeugen gesucht

In der Nicolaistraße brannte es am Dienstagnachmittag in einem Mehrfamilienwohnhaus.

Unbekannte setzten im Keller des Hauses eine Matratze in Brand. Die Flammen breiteten sich rasch im gesamten Kellergeschoss aus. Durch die hohe Hitzeeinwirkung wurden Abwasser- und Stromversorgungsleitungen zerstört. Die installierte Brandmeldeanlage löste Feueralarm aus, so dass alle Bewohner selbständig das Haus verlassen konnten. Personenschaden war daher nicht zu beklagen. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht bekannt. Brandursachenermittler der Kriminalpolizei untersuchten den Brandort. Es wird wegen schwerer Brandstiftung ermittelt.

Wenn Ihnen im Bereich des Brandortes verdächtige Personen aufgefallen sind, melden sie sich bitte bei der Kriminalpolizei Zwickau; Telefon 0375 4284480 (AH)

Zwickau: Brand in Mehrfamilienhaus

Zwickau: Brand in Mehrfamilienhaus

Durch den schnellen Einsatz der Berufsfeuerwehr Zwickau konnte die Ausdehnung eines Kellerbrandes in einem Mehrfamilienhaus verhindert werden. Aus bisher unbekannten Gründen brannte im Kellergang abgelagertes Holz. Durch das Feuer wurden die Dämmung der Kellerdecke und die elektrische Anlage zerstört. Der Schaden wird mit zirka 10.000 Euro beziffert. Personen wurden nicht verletzt und mussten auch nicht evakuiert werden.