Chemnitz Auseinandersetzung zwischen mehreren “Männern”

Chemnitz Auseinandersetzung zwischen mehreren “Männern”

Zeit: 14.12.2019, 22.05 Uhr
Ort: OT Zentrum

In die Rathausstraße/Bahnhofstraße wurde die Polizei Samstagnacht gerufen. Dem Notruf war nach gegenwärtigem Kenntnisstand eine Auseinandersetzung zwischen zwei unbekannten Personengruppen vorausgegangen. Ein Mann (24), welcher schlichtend eingriff, wurde dabei leicht verletzt. Zudem soll ein unbekannter Mann aus einer der Gruppen geschlagen und verletzt worden sein. Offenbar war es im Vorfeld zu gegenseitigen Provokationen zwischen den beiden Lagern gekommen. Als der Streit eskalierte schlugen die Unbekannten aufeinander ein. Im Zuge der Tatortbereichsfahndung stellten alarmierte Polizeibeamte einen mutmaßlichen Tatverdächtigen (25). Er wurde nach den ersten polizeilichen Maßnahmen vor Ort entlassen. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Geschehen aufgenommen. (mg)

Quelle: PD Chemnitz

 

Paketdienstfahrer flüchtete nach Verkehrsunfall in Hohndorf -Zeugenaufruf

Zeit: 11.12.2019, 14.40 Uhr
Ort: Hohndorf

(4847) Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall in Hohndorf, bei dem gestern eine Mopedfahrerin (16) leicht verletzt wurde. Der Verursacher hatte sich unerlaubt vom Unfallort entfernt.
Die 16-Jährige befuhr mit ihrem Kleinkraftrad Peugeot die Neue Straße und anschließend die Straße Juchhöh hinter dem Fahrzeug eines Paketdienstes. Dieses hielt in einer Kurve unvermittelt an und setzte sofort ein Stück zurück. Dabei erfasste das Fahrzeug des Zustelldienstes das Moped, welches etwas unter das Fahrzeug geriet. Die Jugendliche erlitt leichte Verletzungen. Am Kleinkraftrad entstand ein Sachschaden von rund 1 300 Euro.
Nach dem Zusammenstoß war der Fahrer ausgestiegen und hatte die 16-Jährige kurz nach dem Befinden gefragt. Anschließend stieg er wieder in den Wagen und fuhr ohne weitere Angaben davon.
Es handelt sich um ein Fahrzeug des Zustelldienstes UPS. Der Fahrer wurde als etwa 35 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß mit kurzen dunklen Haaren beschrieben. Er trug entsprechende Firmenkleidung.
Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann weitere konkrete Angaben zu dem Fahrzeug des Paketdienstes oder dessen Fahrer machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Stollberg unter der Rufnummer 037296 90-0 entgegen. (ju)

Quelle: PD Chemnitz

 

Chemnitz – Einbrüche Raub Diebstahl

Chemnitz – Einbrüche Raub Diebstahl

Zeugen zu versuchten Einbrüchen in Einfamilienhäuser gesucht

Zeit: 10.12.2019 und 11.12.2019 polizeibekannt
Ort: OT Kaßberg und Adelsberg

(4818) Ein Zeuge (40) hatte am frühen Dienstagnachmittag, gegen 13.40 Uhr, in der Ahornstraße ein klirrendes Geräusch gehört und war dem nachgegangen. Daraufhin bemerkte er einen Mann mit Hund, der zügig von einem Haus wegging. Als der 40-Jährige dann dieses Haus überprüfte, stellte er eine beschädigte Scheibe einer Zugangstür fest und informierte die Polizei. Offenbar war versucht worden, in das Einfamilienhaus einzubrechen. Bewohner waren zu dem Zeitpunkt nicht anwesend. Konkrete Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor.
Der unbekannte Mann mit dem braunen Hund wurde als etwa 20 bis  35 Jahre alt und schlank beschrieben. Er trug eine dunkle Hose und eine helle Jacke mit Kapuze.
Am heutigen Mittwoch wurden der Polizei zwei versuchte Einbrüche in Einfamilienhäuser im Ortsteil Adelsberg angezeigt. Unbekannte hatten in der vergangenen Nacht versucht, über die Terrassentür in zwei Häuser in der Cervantesstraße sowie Zolastraße einzudringen. Dies gelang nicht. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen noch nicht vor.
Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit den Taten gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Wem ist gestern der beschriebene Mann in der Ahornstraße aufgefallen? Wer kann Hinweise zu seiner Identität geben? Wem sind vergangene Nacht Personen oder Fahrzeuge im Wohngebiet in Adelsberg aufgefallen, die mit den Einbruchsversuchen in Zusammenhang stehen könnten? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Chemnitz unter Telefon 0371 387-3448 entgegen. (gö)

Polizei sucht Zeugen zu mutmaßlichem Raub

Zeit: 06.12.2019, etwa 22.00 Uhr bis 23.00 Uhr
Ort: OT Zentrum

(4819) Am vergangenen Freitagabend war ein Mann (49) in der Theaterstraße im Bereich des Parkhauses Höhe Webergasse unterwegs. Seinen Angaben nach schlossen vermutlich zwei Personen zu ihm auf und traten ihn unvermittelt von hinten. Später in der Nacht fand sich der 49-Jährige im Parkhaus wieder und bemerkte das Fehlen seiner Jacke samt Ausweisen, Handy und Bargeld. Zu den Geschehnissen in der Zwischenzeit konnte er keine weiteren konkreten Angaben machen.
Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts des Raubes aufgenommen. Die Jacke wurde zwischenzeitlich aufgefunden. Aus dieser fehlte Bargeld.
Die Polizei sucht Zeugen, welche am Freitagabend im Bereich des Parkhauses sowie der Theaterstraße Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Tatgeschehen in Verbindung stehen könnten. Hinweise nimmt die Chemnitzer Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0371 387-3448 entgegen. (ju)

Mutmaßliches Duo erbeutete Wechselgeld/Zeugengesuch

Zeit: 23.10.2019, 20.30 Uhr
Ort: OT Altendorf

(4820) Am Mittwochabend des 23. Oktobers 2019 stellte sich ein gemeinschaftlich handelndes Pärchen an die Kasse eines Einkaufsmarktes in der Flemmingstraße an, um sich zweimal Bargeld in kleinere Scheine wechseln zu lassen. Als das unbekannte Pärchen den Einkaufsmarkt verlassen hatte und in unbekannte Richtung davon fuhr, bemerkte der Kassierer das Fehlen von einigen hundert Euro Bargeld aus der Kasse.
Wie sich im Zuge der Ermittlungen herausstellte, hatte der Mann eine Diskussion mit dem Kassierer begonnen. Während des Geldwechselns gelang es ihm, einige Geldscheine an sich zu nehmen. Seine Komplizin versperrte weiterer Kundschaft den Blick auf den Kassenbereich und schirmte ihn ab.
Der Mann trug einen grau-schwarz gestreiften Pullover, dunkle Hosen sowie helle Turnschuhe. Er sprach Deutsch mit Akzent. Die Frau war mit einem grauen, bodenlangen Faltenrock, einen grünen Oberteil sowie einem dunklen Jackett mit buntem Kragen bekleidet. Zudem haben beide einen dunkleren Teint.
Die Polizei ermittelt wegen Betruges und sucht weitere Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wem sind am Tatort die beschriebenen Personen oder von ihnen genutzte Fahrzeuge aufgefallen? Zeugen, insbesondere Anwohner oder Kunden, die Wahrnehmungen in dem Zusammenhang gemacht haben, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter Telefon 0371 5263-0 zu wenden. (mg)

Einbrecher nahmen Unterhaltungselektronik mit

Zeit: 10.12.2019, 05.45 Uhr bis 15.30 Uhr
Ort: OT Gablenz

(4821) Unbekannte sind am Dienstag in der Ernst-Enge-Straße in eine Wohnung eingebrochen. Die Täter ließen vorwiegend Unterhaltungselektronik mitgehen, wie eine Spielekonsole, einen Laptop, eine E-Gitarre und zwei Kameras. Der Gesamtschaden wurde mit mindestens 1 500 Euro angegeben. (gö)

Fahrräder aus Keller gestohlen

Zeit: 07.12.2019, 21.00 Uhr bis 10.12.2019, 17.00 Uhr
Ort: OT Zentrum und Reichenbrand

(4822) Unbekannte drangen am vergangenen Wochenende sowie in der Nacht zum Dienstag in zwei Keller in Chemnitz ein und entwendeten dort abgestellte Fahrräder. In der Zwickauer Straße erbeuteten sie ein antikes Rennrad der Marke „Diamant“, einige Akkuwerkzeuge und einen Laptop. In einem Kellerverschlag in der Herrmannstraße wurde ein schwarzes Elektrofahrrad mit gelben Anbauteilen entwendet. Der Gesamtstehlschaden wird auf ungefähr 5 000 Euro geschätzt. Der Sachschaden wird mit ca. 1 200 Euro angeben. (IL)

Einbruch in zwei Kleintransporter

Zeit: 09.12.2019, 20.30 Uhr bis 10.12.2019, 06.10 Uhr
Ort: OT Bernsdorf

(4823) Diebe haben sich in der Nacht vom Montag zum Dienstag an zwei Kleintransportern in Chemnitz zu schaffen gemacht. Laut ersten Erkenntnissen schlugen die Täter jeweils eine Scheibe ein und durchwühlten die Fahrzeuge nach Wertgegenständen. Betroffen waren zwei VW-Kleintransporter, die auf der Senefelder Straße und der Zschopauer Straße standen. Beute konnten die Täter nach erstem Überblick nicht machen. Der Schaden wird auf jeweils ca. 500 Euro geschätzt. (IL)

Quelle: PD Chemnitz

 

 

Chemnitz – Mehrere Verletzte nach Auseinandersetzungen

Chemnitz – Mehrere Verletzte nach Auseinandersetzungen

Zeit: 07.12.2019, 21.35 Uhr bis 08.12.2019, 02.15 Uhr

Ort: OT Schloßchemnitz, OT Zentrum, OT Morgenleite

Die Polizei rückte in der Nacht zum Sonntag zu mehreren Auseinandersetzungen aus, bei denen nach bisherigen Erkenntnissen insgesamt zehn Personen leicht verletzt wurden.

Zunächst war es gegen 21.40 Uhr am Luisenplatz zu einem Streit zwischen zwei Männern (30, 33) gekommen, der in der Folge eskalierte. Der 30-Jährige schlug den 33-Jährigen mit einer Flasche, woraufhin Letzterer in ein Krankenhaus gebracht werden musste.
Etwa zur gleichen Zeit bemerkte eine Polizeistreife an der Straße der Nationen einen verletzten Mann (21), der angab, kurz zuvor von fünf Unbekannten geschlagen worden zu sein. Im Zuge der ersten Maßnahmen konnten im unmittelbaren Umfeld drei Tatverdächtige (19, 2x 20) festgestellt werden. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern an.

Gegen 23.30 Uhr wurde die Polizei zu einer Auseinandersetzung in die Brückenstraße gerufen. Vor Ort machte sich ein verletzter Mann (42) bemerkbar, der ins Krankenhaus gebracht wurde. Wie es zu seiner Verletzung kam, ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Kurz darauf kam es in der Zschopauer Straße zwischen drei jungen Männern (17, 18, 19) und einer Gruppe unbekannter Personen zu einem Disput, der in Handgreiflichkeiten mündete. Alle drei wurden dabei leicht verletzt. Die Unbekannten hatten das Weite gesucht.

Nach Mitternacht ist ein 48-Jähriger in der Zietenstraße aus bislang unbekannten Gründen aus einer Personengruppe von ca. sieben Personen heraus geschlagen worden. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Letztlich kam die Polizei in der Wladimir-Sagorski-Straße zum Einsatz. Vor einer Lokalität waren mehrere Personen in Streit geraten. Nach ersten Erkenntnissen war es zu zwei Auseinandersetzungen zwischen Frauen gekommen, wobei eine 18-Jährige zunächst gegenüber einer 23-Jährigen und in der Folge gegenüber einer 19-Jährigen handgreiflich geworden sein soll. Weiterhin wurde vor Ort eine Körperverletzung zwischen zwei Jugendlichen (m/16, m/17) angezeigt, wobei der 17-Jährige verletzt und schließlich in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Zu allen Körperverletzungsdelikten dauern die Ermittlungen zum Geschehen und den Hintergründen an. (gö)

Quelle: PD Chemnitz

Chemnitz – Polizei bittet um Mithilfe bei Aufklärung einer Straftat

Chemnitz – Polizei bittet um Mithilfe bei Aufklärung einer Straftat

Zeit: 14.11.2019, 17.55 Uhr
Ort: OT Kappel

Am 15.11.2019 berichtete die Polizeidirektion Chemnitz, über eine versuchte schwere räuberische Erpressung, welche sich tags zuvor in der Straße Usti nad Labem ereignet hatte. Ein maskierter Mann hatte kurz vor Ladenschluss das Geschäft „Büdchen“ betreten, eine Verkäuferin (51) mit einem Messer bedroht und ihr wortlos ein Schild vorgehalten. Durch die Gestik des Täters war für die Frau klar, dass er die Tageseinnahmen wollte. Die 51-Jährige schrie um Hilfe, sodass der Täter ohne Beute die Flucht ergriff. Der bislang Unbekannte wurde im Geschäft von einer Überwachungskamera gefilmt.
Täterbeschreibung:

 schlank, etwa 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß
 ca. 18 bis 22 Jahre alt
 zum Tatzeitpunkt bekleidet mit einer dunklen Steppjacke mit Kapuze und einer dunklen Jogginghose
 trug zudem ein dunkles Basecap, sein Gesicht war mit einem dunklen Schal und einer verspiegelten Brille (ähnlich einer Ski- oder Motocrossbrille) der Marke „O’Neal“ verdeckt

Auf Antrag der Chemnitzer Staatsanwaltschaft stimmte eine Richterin am zuständigen Amtsgericht der Veröffentlichung der Bilder aus der Überwachungskamera zu. Der richterliche Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung gestattet die Veröffentlichung in der regionalen und überregionalen Presse.
Die Übernahme der Abbildungen in Online-Publikationen wird durch die Verlinkung auf die Internetseite der sächsischen Polizei gestattet. Die Fahndung ist unter https://www.polizei.sachsen.de/de/69283.htm abrufbar.
Wer hat im Zusammenhang mit der Tat am besagten Donnerstagabend in der Straße Usti nad Labem, zwischen Carl-Hamel-Straße und Friedrich-Hähnel-Straße, Beobachtungen gemacht? Wer kann Angaben zum Täter machen bzw. wer kann Hinweise zu seiner Identität geben? Wer weiß, wo sich der Täter derzeit aufhält? Zeugen werden gebeten, sich telefonisch unter 0371 387-3448 mit der Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz, welche die Ermittlungen führt, in Verbindung zu setzen. (Ry)

Quelle: PD Chemnitz