Mittwoch, September 30Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Schlagwort: Dresden

Dresden: Angriff in Dresdner Straßenbahn – Drei Beschuldigte in Untersuchungshaft

Dresden: Angriff in Dresdner Straßenbahn – Drei Beschuldigte in Untersuchungshaft

Aktuell, Staatsanwaltschaft
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden hat der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Dresden Haftbefehle gegen zwei Tunesier (25 und 36 Jahre) und einen Iraker (32 Jahre) erlassen und am 8. September 2020 den Vollzug der Untersuchungshaft angeordnet. Den Beschuldigten liegt gemeinschaftlicher Raub und gefährliche Körperverletzung zur Last. Die Beschuldigten sind dringend verdächtig, am 13. August 2020 gegen 21:30 Uhr einen 43-jährigen Deutschen in der Straßenbahn Linie 2 Richtung Gorbitz während der Fahrt ohne erkennbaren Anlass provoziert und unvermittelt geschlagen zu haben. Als der Geschädigte sich entschlossen hatte, spontan an der Haltestelle Karcherallee auszusteigen, um der Konfrontation zu entgehen, sollen die drei Beschuldigten ihm gefolgt und außerhalb der Straßenbahn weiter auf...
Unterstützung des »Islamischen Staates« (IS) und mitgliedschaftliche Beteiligung an der »al-Shabaab-Miliz« – Wohnungsdurchsuchungen in Freiberg und Dresden

Unterstützung des »Islamischen Staates« (IS) und mitgliedschaftliche Beteiligung an der »al-Shabaab-Miliz« – Wohnungsdurchsuchungen in Freiberg und Dresden

Aktuell, Politik, Sonstiges
[GenStA DD]  In zwei unabhängig voneinander geführten Ermittlungsverfahren der Generalstaatsanwaltschaft Dresden, Zentralstelle Extremismus Sachsen (ZESA), haben heute knapp 15 Beamte des Landeskriminalamts Sachsen, Polizeiliches Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum (PTAZ), die Wohnungen von zwei Beschuldigten in Freiberg und Dresden durchsucht. Ein 55-jähriger syrischer Staatsangehöriger, der in Freiberg lebt, soll in den Jahren 2013 bis 2015 für den »Islamischen Staat« (IS) mehrfach Leistungen in Form von Fahrzeugreparaturen erbracht haben. Er steht im Verdacht, damit eine terroristische Vereinigung im Ausland unterstützt zu haben. Weiterhin soll ein 19-jähriger somalischer Staatsangehöriger, der in Dresden wohnt, im Jahr 2016 in einem Trainingscamp der »al-Shabaab-Miliz« – einer...
Staatsanwaltschaft Dresden und die Soko REX* des Landeskriminalamtes Sachsen gehen gegen Hasspostings vor

Staatsanwaltschaft Dresden und die Soko REX* des Landeskriminalamtes Sachsen gehen gegen Hasspostings vor

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, LKA Sachsen, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sonstiges
Staatsanwaltschaft Dresden und die Soko REX* des Landeskriminalamtes Sachsen gehen gegen Hasspostings vor In einem Verfahren der Staatsanwaltschaft Dresden wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie der öffentlichen Aufforderung zu Straftaten, erfolgte am 3. März 2020 auf der Grundlage eines Beschlusses des Amtsgerichtes Dresden die Durchsuchung einer Wohnung in Dresden-Leuben. Mehrere Beamte der Soko Rex des Polizeilichen Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrums durchsuchten die Wohnung eines 64-jährigen Dresdners. Ihm wird vorgeworfen, strafrechtlich relevante Posts, die sich unter anderem gegen die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel richteten, verfasst zu haben. Diese Hasspostings hatte er im Januar 2020 auf seinem Profil im sozialen...
LKA: Viel »Schnee« im Erzgebirge

LKA: Viel »Schnee« im Erzgebirge

Aktuell, Drogen, Ereignis, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
GER* Ostsachsen des Landeskriminalamtes Sachsen und des Zollfahndungsamtes Dresden stellt 11 kg Kokain sicher In enger Zusammenarbeit mit der Polizei in Spanien konnte in der letzten Woche eine große Drogenlieferung aus Südamerika abgefangen und sichergestellt werden. Ausgangspunkt war die Feststellung von mehr als 11 kg Kokain durch die spanische Polizei. Die Betäubungsmittel befanden sich in einem Gepäckstück, welches im Rahmen der Gepäckkontrolle auf einem Flughafen in Spanien einem 58-jährigen Deutschen aus dem Erzgebirge zugeordnet werden konnte, welcher in Spanien zwischengelandet war. Im Rahmen der internationalen polizeilichen Zusammenarbeit erfolgte die Übernahme der Ermittlungen durch die GER* Ostsachsen. Kollegen dieser Einheit flogen daraufhin nach Madrid, um vor Ort das Koka...
Dresden: Polizei ermittelt nach Auseinandersetzung

Dresden: Polizei ermittelt nach Auseinandersetzung

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, Körperverletzung, PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Ein 18-jähriger BMW-Fahrer (Iraker) fuhr mit seinem Fahrzeug etwas sportlich bei einer Dresdner Diskothek vor. Als er von draußen wartenden Gästen zur Rede gestellt wurde, entstand ein Wortgefecht in dessen Folge der 18-Jährige mit einem Gürtel auf sie einschlug. Auch sein 19-jähriger Bruder mischte sich in die Auseinandersetzung ein. Letztendlich wurden drei Männer (32, 31, 21) verletzt und mussten medizinisch versorgt werden. Auch der 18-Jährige wurde bei der Auseinandersetzung leicht verletzt. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.
Dresden: Raubdelikt und Körperverletzung an US Tourist

Dresden: Raubdelikt und Körperverletzung an US Tourist

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, Körperverletzung, PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Raub, Sonstiges
Ein 33-jähriger Tourist aus den USA lief durch die Dresdner Neustadt und entfernte angebrachte „ANTIFA-Aufkleber“. Daraufhin kam es zum Disput mit einigen Personen, die ihn auch tätlich angriffen. Der Geschädigte konnte sich dieser Situation entziehen und ging davon. Wenig später kam dem 33-Jährigen ein unbekannter Radfahrer entgegen, sprühte ihm unvermittelt Reizgas ins Gesicht und raubte ihm den Hut im Wert von 80,- Euro.
Dresden: Polizeieinsatz – Pegida Demo

Dresden: Polizeieinsatz – Pegida Demo

Aktuell, Blaulicht, Demonstration, Ereignis, PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sonstiges
Die Polizeidirektion Dresden führte heute anlässlich des Versammlungsgeschehens in der Innenstadt einen Polizeieinsatz durch. Hierbei standen die Absicherungen eines Aufzuges sowie mehrerer Kundgebungen im Vordergrund. Am frühen Abend startete ein Aufzug des Pegida Fördervereins e.V. auf dem Neumarkt, der nach einer Runde in der Inneren Altstadt an seinen Ausgangspunkt zurückkehrte. Dort fand anschließend eine Abschlusskundgebung statt. Dem gegenüber positionierten sich nahezu zeitgleich drei Kundgebungen auf dem Neumarkt sowie der Straße An der Frauenkirche. Sie standen unter dem Motto „Nationalismus raus aus den Köpfen“, “Demokratie braucht Rückgrat“ und „Demonstration gegen den Faschisten Björn Höcke und Pegida“. Deren Teilnehmer protestierten lautstark und friedlich in Hör- und Si...
Dresden: Polizeieinsatz am 15. Februar 2020

Dresden: Polizeieinsatz am 15. Februar 2020

Aktuell, PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Im Zusammenhang mit dem Versammlungsgeschehen am 15. Februar führte die Polizeidirektion Dresden einen Einsatz durch. Im Fokus standen mehrere Aufzüge und Kundgebungen im Innenstadtbereich. Polizeipräsident Jörg Kubiessa (55): „Es war ein hochdynamischer Einsatz. Dennoch haben wir unsere Aufgaben erfüllt und die Ausübung der Versammlungsfreiheit für jedermann gewährleistet sowie den Protest in Hör- und Sichtweite ermöglicht.“ Am Vormittag starteten zwei Versammlungen unter dem Motto „Nazis stören“ am Alaunplatz sowie am Wiener Platz. Anschließend liefen die Teilnehmer jeweils bis zur Halfpipe an der Lingnerallee. Auch eine Personengruppe, die vom Bahnhof Mitte über die Marienstraße in Richtung Stadtzentrum unterwegs war, schloss sich den Versammlungen an. An der Lingnerallee startete ge...
Dresden: Polizeieinsatz am 13. Februar 2020 – Gedenkveranstaltung zu den Bombenangriffen vom 13. bis 15. Februar 1945

Dresden: Polizeieinsatz am 13. Februar 2020 – Gedenkveranstaltung zu den Bombenangriffen vom 13. bis 15. Februar 1945

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sonstiges
Bildquelle: Wikipedia - Luftangriffe auf Dresden Polizeieinsatz am 13. Februar 2020 Im Zusammenhang mit dem 13. Februar führt die Dresdner Polizei heute einen Einsatz durch.Am Vormittag gab es eine Gedenkveranstaltung sowie eine Versammlung auf dem Heidefriedhof.Zu Gedenkveranstaltung fanden sich etwa 25 Personen ein, die unter anderem mit lautstarken Zwischenrufen störten. Gleichzeitig entrollten sie ein Transparent. Auf Bitte des Veranstalters sprach das Kommunikationsteam der Polizei die Gruppe an, welche daraufhin den Friedhof verließ. Die Identitäten von neun Personen wurden festgestellt.Die Versammlung verlief störungsfrei. (ml) Polizeieinsatz am 13. Februar 2020 Der Einsatz der Dresdner Polizei im Zusammenhang mit dem 13. Februar dauert an.Zwischenzeitlich fanden weitere ...
Dresden – Görlitz – Hohenstein-Ernstthal: Mutmaßlicher Autodieb gefasst und in Haft

Dresden – Görlitz – Hohenstein-Ernstthal: Mutmaßlicher Autodieb gefasst und in Haft

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, gestohlenes Auto, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Am frühen Freitagmorgen ist der Polizei auf der BAB 4 nahe der Anschlussstelle Burkau ein mutmaßlicher Autodieb ins Netz gegangen. Der 43-jährige Pole war mit einem BMW in Richtung Görlitz unterwegs. Kurz zuvor war der Wagen in Hohenstein-Ernstthal gestohlen worden. Die Geschädigte hörte wie das Auto weg fuhr und wählte den Notruf. Beamte der Polizeidirektion Zwickau leiteten umgehend eine Fahndung nach dem Pkw ein. Mittels eines im Fahrzeug eingebauten Ortungssystems kannten die Ordnungshüter wenig später die Position des Fahrzeugs. Einsatzkräfte des Bautzener und Kamenzer Reviers sowie der Autobahnpolizei waren im Einsatz. Nahe der Anschlussstelle Ohorn hatte eine Streife direkten Sichtkontakt mit dem BMW und eilte nach. Der 43-Jährige steuerte den gestohlenen Wagen an der Anschluss...
Dresden: 31-Jähriger in Asylunterkunft mit Messer verletzt

Dresden: 31-Jähriger in Asylunterkunft mit Messer verletzt

Aktuell, Asyl, Blaulicht, Ereignis, Körperverletzung, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Zeit:     09.01.2020, 13.10 Uhr Ort:      Dresden-Friedrichstadt Bei einer Auseinandersetzung vor der Erstaufnahmeeinrichtung an der Hamburger Straße ist ein Tunesier (31) verletzt worden. Ersten Erkenntnissen zufolge war der 31-Jährige mit einem Libyer (32) in Streit geraten. Dieser mündete in einer handfesten Auseinandersetzung. Dabei verletzte der 32-Jährige seinen Kontrahenten mit einem Messer. Der Tunesier musste medizinisch versorgt werden. Alarmierte Polizeibeamte stellten den Tatverdächtigen wenig später fest. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (ml)   Quelle: PD Dresden
150.000 Euro für Skilanglauf-Weltcup 2020 in Dresden

150.000 Euro für Skilanglauf-Weltcup 2020 in Dresden

Aktuell, Politik, Sonstige, Sport, Tourismus - Galerie, Veranstaltung
150.000 Euro für Skilanglauf-Weltcup 2020 in Dresden Wöller: »Spitzensport trifft auf Barock – Freistaat präsentiert sich als weltoffener Gastgeber« Im Januar 2020 findet am Dresdner Elbufer bereits zum dritten Mal ein Skilanglauf-Weltcup des Internationalen Skiverbandes FIS statt. Das Staatsministerium des Innern unterstützt dieses Großsportereignis erneut mit Mitteln in Höhe von 150.000 Euro aus der Sportförderung. »Spitzensport trifft auf Barock! Der Skiweltcup am Dresdner Elbufer dürfte aus den Kalendern internationaler Topathleten sowie von Skifans nicht mehr wegzudenken sein. Ich freue mich sehr, dass unsere Landeshauptstadt diesen Weltcup abermals vor ihrer bekannten Altstadtkulisse austragen und der Freistaat Sachsen sich erneut als weltoffener Gastgeber präsentieren kann. Athle...
Zöllner retten Welpen in Not

Zöllner retten Welpen in Not

Aktuell, Betrug, Blaulicht, Ereignis, Fahndung, Sicherheit, Sonstiges, Zoll
  Vierzehn Hundewelpen unbekannter Rasse entdeckten Leipziger Zöllner am 05. Juni 2019 bei der Kontrolle eines tschechischen Transporters auf dem Parkplatz Dresdner Tor an der A4. Die Welpen befanden sich zum Zeitpunkt der Kontrolle im hinteren Laderaum unter Decken mit unzureichender Luftzufuhr begraben. Laut Angaben beider Fahrzeuginsassen sollten alle Welpen sieben Wochen alt sein. Es konnten keinerlei Dokumente vorgelegt werden. Die Beifahrerin versuchte noch während der Kontrolle Gegenstände in ihrer Handtasche zu verstecken, welche sich später als leere Behältnisse für Tierimpfmedikamente herausstellten. Aufgrund des warmen Klimas und des offensichtlich apathischen Zustandes der Tiere bestand der Verdacht des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Die Beamten informierten ...
Polizei Chemnitz stellte mutmaßlichen Autodieb

Polizei Chemnitz stellte mutmaßlichen Autodieb

Aktuell, Blaulicht, Diebstahl, Ereignis, Fahndung, gestohlenes Auto, PD Chemnitz, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sicherheit, Unfall
    Landkreis Mittelsachsen GFG Chemnitz stellte mutmaßlichen Autodieb Zeit: 05.03.2019, 05.30 Uhr Ort: Großschirma, OT Siebenlehn, Bundesautobahn 4, Fahrtrichtung Chemnitz – Dresden (777) Im Rahmen eines Fahndungseinsatzes des Landeskriminalamtes Sachsen fiel Zivilfahndern der Gemeinsamen Fahndungsgruppe (GFG) Chemnitz heute Morgen auf der BAB 4 an der Anschlussstelle Siebenlehn ein Audi A6 auf. Bei der Überprüfung des Halters ergab sich augenscheinlich keine Übereinstimmung mit dem jungen Fahrer am Steuer. Es bestand somit der Verdacht, dass der Kombi gestohlen worden war. Die Beamten der GFG entschlossen sich deshalb, den Fahrer zu kontrollieren. Doch der ergriff mit dem Audi A6 weiter über die BAB 4 und BAB 17 die Flucht. An der Anschlussstelle Dresden-Gorbitz fuhr der...
Markenpiraterie auf der Spur Zoll beschlagnahmt 36.000 Label der Marke Nike

Markenpiraterie auf der Spur Zoll beschlagnahmt 36.000 Label der Marke Nike

Aktuell, Betrug, Blaulicht, Bundespolizei, Ereignis, Fahndung, Sicherheit, Sonstiges, Zoll
Markenpiraterie auf der Spur Zoll beschlagnahmt 36.000 Label der Marke Nike Dresden (ots) - Der Zoll am Flughafen Leipzig hat eine Luftfrachtsendung aus Hongkong mit mehr als 36.000 Label und Aufklebern der Marke Nike beschlagnahmt. Der Rechteinhaber hat bestätigt, dass es sich hierbei um Fälschungen handelt. Außerdem befanden sich in der Sendung über 50 gefälschte Handtaschen und Handyhüllen namhafter Hersteller. Bereits in der vergangenen Woche haben Zöllner in einem Kleintransporter, der aus Rumänien kam, 52 gefälschte Bekleidungsstücke bekannter Markenhersteller sichergestellt. Auch in einem in Polen zugelassenen PKW entdeckte der Zoll bei einer Kontrolle auf der Autobahn 4 über 300 gefälschte Trikotagen. In beiden Fällen sollte die Ware in Deutschland zum Verkauf gebracht werden. ...
LEBENSGEFAHR! – Kinder im Gleis

LEBENSGEFAHR! – Kinder im Gleis

Aktuell, Blaulicht, Bundespolizei, Ereignis, Sicherheit, Sonstiges, Verkehrsmeldung
LEBENSGEFAHR! - Kinder im Gleis Dresden/Meißen (ots) - Am gestrigen Tag, dem 06.11.2018, informierte eine Zeugin die Bundespolizei, dass sich soeben mehrere Kinder im Gleis am Haltepunkt Dresden-Pieschen befinden würden. Sofort alarmierte Bundespolizisten konnten die Zeugin an dem betreffenden Haltepunkt feststellen, die Kinder waren bereits mit der S-Bahn in Richtung Hauptbahnhof unterwegs. Dank ihrer guten Personenbeschreibung konnten Bundespolizisten die drei 12 bzw. 13 Jahre alten Jungen am Hauptbahnhof in Empfang nehmen. Alle drei wurden durch die Bundespolizisten eindringlich zu den Gefahren in und auf Bahnanlagen belehrt. Die Sprösslinge wurden durch die zwischenzeitlich informierten Eltern bei der Bundespolizeiwache abgeholt. Die Präventionsbeamten der Bundespolizei Dresden ne...
Bundespolizei Dresden stellt fünf Personen mit gefälschten Pässe in fünf Stunden fest

Bundespolizei Dresden stellt fünf Personen mit gefälschten Pässe in fünf Stunden fest

Aktuell, Asyl, Blaulicht, Bundespolizei, Ereignis, Illegale Einwanderung, Sicherheit
Bundespolizei Dresden stellt fünf Personen mit gefälschten Pässe in fünf Stunden fest Dresden (ots) - Am Montag, dem 24.09.2018, gegen 08:30 Uhr versuchte ein 28-jähriger polnischer Staatsangehöriger mit dem Zug EC 178, von Tschechien kommend, nach Deutschland einzureisen. Bundespolizisten kontrollierten ihn und stellten fest, dass er sich mit einem total gefälschten polnischen Personalausweis legitimieren wollte. Im Zuge der gemeinsamen Ermittlungen mit den tschechischen und polnischen Behörden, konnte die wahre Identität des Mannes festgestellt werden. Zur Motivlage gab der 28-jährige an, sich das falsche Dokument besorgt zu haben, um einer aus seiner Sicht bevorstehenden Verhaftung in seinem Heimatland zu entgehen. Der zweite Fall ereignete sich um 12:15 Uhr. Bundespolizisten kontro...
Einschleusen von Ausländern, Urkundenfälschung, unerlaubte Beschäftigung

Einschleusen von Ausländern, Urkundenfälschung, unerlaubte Beschäftigung

Aktuell, Betrug, Blaulicht, Bundespolizei, Ereignis, Fahndung, Illegale Einwanderung, Sicherheit, Sonstiges, Zoll
  Einschleusen von Ausländern, Urkundenfälschung, unerlaubte Beschäftigung - Bundespolizei und Zoll durchsuchen mehrere Objekte in Heidenau und Dresden Nach umfangreichen Ermittlungen durchsuchten am Dienstag (17. Juli 2018) Einsatzkräfte der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel mehrere Wohnungen und Geschäftsräume in Heidenau und Dresden. Neben zusätzlichen Kräften der Mobilen Kontroll- und Überwachungseinheit (Bundespolizeidirektion Pirna) wurde die Maßnahme durch das Hauptzollamt Dresden, Finanzkontrolle Schwarzarbeit unterstützt. Es wurden mehrere Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt, in deren Folge auch der gesuchte Hauptbeschuldigte, durch die eingesetzten Bundespolizisten, vorläufig festgenommen werden konnte. Die Bundespolizeiinspektion Berggießhübel führt seit Dezemb...
Zoll stoppt explosive Fracht Pyrotechnik mit fast 100 Kilogramm Nettoexplosivmasse sichergestellt

Zoll stoppt explosive Fracht Pyrotechnik mit fast 100 Kilogramm Nettoexplosivmasse sichergestellt

Aktuell, Blaulicht, Bombenfund, Bundespolizei, Ereignis, Fahndung, Sicherheit, Sonstiges, Zoll
  Zoll stoppt explosive Fracht Pyrotechnik mit fast 100 Kilogramm Nettoexplosivmasse sichergestellt Dresden (ots) - Am Abend des 10. Juli 2018 wählten Zöllner des Hauptzollamtes Dresden auf der Bundesautobahn 4 in Höhe Görlitz einen aus Polen kommenden Kleintransporter zur Kontrolle aus. Der 31- jährige Fahrer gab an, Kartons zu transportieren, deren Inhalt ihm nicht bekannt sei. Allerdings sollen die Pakete in Deutschland per Post aufgegeben und an verschiedene Empfänger versendet werden. Im Laderaum des Fahrzeugs befanden sich 94 Pakete unterschiedlicher Größe. Um deren Inhalt zu kontrollieren, wurde der Kleintransporter in eine Zollgarage gebracht und entladen. Dabei stellten die Zöllner in jedem der Pakete die verschiedensten pyrotechnischen Erzeugnisse fest, zum Beispiel ...
Fliegendes Auge und die Gemeinsamen Fahndungsgruppen stellten entwendetes Fahrzeug – Täter festgenommen

Fliegendes Auge und die Gemeinsamen Fahndungsgruppen stellten entwendetes Fahrzeug – Täter festgenommen

Aktuell, Blaulicht, Bundespolizei, Diebstahl, Ereignis, Fahndung, gestohlenes Auto, PD Chemnitz, PD Görlitz, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sicherheit, Sonstiges, Unfall
Fliegendes Auge und die Gemeinsamen Fahndungsgruppen stellten entwendetes Fahrzeug - Täter festgenommen BAB 4, Erfurt - Görlitz, Bischofswerda, Neustädter Straße 18.06.2018, 20:00 Uhr - 19.06.2018, gegen 15:00 Uhr Die Gemeinsamen Fahndungsgruppen der Bundes- und Landespolizei waren am Dienstag erfolgreich. Mit einem Polizeihubschrauber verfolgten und stellten die Einsatzkräfte einen gestohlenen BMW und den Täter. Ein BMW X6 war in der Nacht zu Dienstag in Herten (Nordrhein-Westfahlen) entwendet worden. Der Täter befuhr bei der Verbringung des Fahrzeuges die BAB 4 in Richtung Görlitz. Der Wagen einer Firma im Wert von etwa 98.000 Euro fiel im Zuge eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen kurz nach Mittag im Bereich der Polizeidirektion Chemnitz auf der Autobahn 4 auf. Ein Polizeihubschrauber verfol...