Mülsen: Gastwirt verstößt gegen Corona-Schutzverordnung

Mülsen: Gastwirt verstößt gegen Corona-Schutzverordnung

Am Sonntagnachmittag wurden Beamte des Polizeireviers Zwickau zu einem Einsatz an der Niedermülsener Hauptstraße gerufen. Ein Gastwirt verkaufte Kaffee und Kuchen. Zahlreiche Gäste nutzen die Gelegenheit, sodass reger Zustrom herrschte und sie sich auf den umliegenden Bänken niederließen. Die Beamten zählten vor Ort etwa 30 Pkw sowie zahlreiche Fahrradfahrer und wiesen den Gastwirt an, den Verkauf zu beenden, woraufhin sich die Menschenansammlung auflöste. Der 48-Jährige muss sich nun wegen Verstoßes gegen die aktuell geltende Sächsische Corona-Schutz-Verordnung verantworten. (kh)

Landkreis erlässt neue Allgemeinverfügung mit Lockerungen

Das Landratsamt hat heute eine neue Allgemeinverfügung mit Lockerungen veröffentlicht. Die Verfügung tritt am 6. April 2021 in Kraft.

Nach Angaben des Landratsamtes gelten nun folgende Lockerungen:

  • Die Öffnung von nach § 4 Absatz 1 SächsCoronaSchVO geschlossenen Einrichtungen des Einzel- und Großhandels sowie von Ladengeschäften mit Kundenverkehr ist für höchstens eine Kundin oder einen Kunden pro angefangene 40 Quadratmeter Verkaufsfläche nach vorheriger Terminbuchung (“click and meet”) für einen fest begrenzten Zeitraum mit Dokumentation für die Kontaktnachverfolgung zugelassen.
  • Individualsport alleine oder zu zweit und in Gruppen von bis zu 20 Kindern und Jugendlichen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres im Außenbereich, auch auf Außensportanlagen ist zulässig.
  • Die Öffnung von botanischen und zoologischen Gärten, Tierparks mit vorheriger Terminbuchung mit Dokumentation für die Kontaktnachverfolgung ist erlaubt.
  • Museen, Galerien und Gedenkstätten können mit vorheriger Terminbuchung mit Dokumentation für die Kontaktnachverfolgung öffnen. Die Zwickauer Kultureinrichtungen öffnen erst zu einem späteren Zeitpunkt (gesonderte Meldung folgt zu einem späteren Zeitpunkt).
  • Betriebe im Bereich der körpernahen Dienstleistungen dürfen öffnen.

Vorraussetzung für die Öffnungen ist ein Hygiene- und Testkonzept. Darüberhinaus müssen Nutzer, Besucher und Kunden einen tagesaktuellen negativen Selbst- oder Schnelltest vorlegen.

Wird das festgelegte Maximum an belegten Krankenhausbetten an durch mit COVID-19-Erkrankten in der Normalstation von 1.300 Betten (maximale Bettenkapazität) im Freistaat Sachsen überschritten, werden alle zuvor genannten Lockerungen aufgehoben.

Mülsen: Gastwirt verstößt gegen Corona-Schutzverordnung

Weißbach: Mehrere Corona-Verstöße an Amselbachtalsperre festgestellt

Am Mittwochnachmittag meldete sich ein Anrufer bei der Polizei und gab an, dass an der Amselbachtalsperre zahlreiche Personen zusammen feiern würden. Bei einer Überprüfung stellten die Polizeibeamten mehrere kleine Gruppen fest, erstatteten gegen insgesamt 14 Personen im Alter zwischen 15 und 20 Jahren Ordnungswidrigkeitsanzeigen wegen Verstoßes gegen die Corona-Schutz-Verordnung und erteilten Platzverweise.

Vor Ort überprüften die Polizisten einen 15-jährigen Kleinkraftradfahrer. Da das an der Simson angebrachte Versicherungskennzeichen nicht zum Kleinkraftrad passte, fertigten sie eine Anzeige wegen Urkundenfälschung. (cf)

Zwickau: Durchsetzung der Corona-Schutzverordnung

Zwickau: Durchsetzung der Corona-Schutzverordnung

Gestern Nachmittag gab es einen gemeinsamen Einsatz von Beamten des Polizeireviers Zwickau und dem Ordnungsamt der Stadt. Im Schlobigpark trafen sich mehrere Personen verschiedener Haushalte, welche alkoholische Getränke zu sich nahmen. Es wurde von zehn Personen Personalien festgestellt. Das Ordnungsamt erstattete Ordnungswidrigkeitsanzeigen nach der Corona-Schutzverordnung. (um).

Mülsen: Gastwirt verstößt gegen Corona-Schutzverordnung

Landkreis Zwickau / Vogtlandkreis: Schönes Wetter am Wochenende – Corona-Regeln gelten trotzdem

Sonnenschein, blauer Himmel und Temperaturen im zweistelligen Bereich: Das frühlingshafte Wetter dürfte am Wochenende viele Sachsen nach draußen locken. Zumal in vielen Landkreisen dank stabiler Corona-Inzidenzwerte die 15-Kilometer-Regel ausgesetzt werden konnte. Allerdings nicht in allen: „Nach der aktuellen Inzidenz des Vogtlandkreises ist eine momentane Lockerung nicht in Sicht“, erklärt Rolf Keil, der Landrat des Vogtlandkreises. „Ich appelliere an alle Vogtländer, halten Sie weiter die Hygieneregeln ein, damit helfen Sie sich selbst und uns.“

Doch die Beschränkung bleibt nicht nur für Vogtländer relevant: „Auch für Besucher aus anderen Landkreisen gilt die 15-Kilometer-Regel“, erinnert Keil. Lutz Rodig, Polizeipräsident der Polizeidirektion Zwickau, bekräftigt: „So schön das Vogtland auch ist, Bewohner anderer Landkreise sollen es bitte erst wieder besuchen, wenn es der Infektionsschutz erlaubt.“

Nach wie vor gelten außerdem die anderen Schutzmaßnahmen, die in der aktuellen Corona-Schutz-Verordnung festgelegt sind, beispielsweise die Abstandsregeln, die Personenzahlregel oder die Maskenpflicht auch in Fußgängerzonen, auf Supermarktparkplätzen oder in Fahrgemeinschaften. „Die Einhaltung dieser Maßnahmen wird die Polizeidirektion Zwickau auch weiterhin kontrollieren“, erklärt Rodig. (al)