Der Fahrer eines sich überschlagenden Pkw’s war alkoholisiert

Der Fahrer eines sich überschlagenden Pkw’s war alkoholisiert

Pkw kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich.

Ein 24-jähriger Deutscher befuhr mit einem Ford die Schönheider Straße in stadtauswärtiger Richtung. Unmittelbar nach dem Durchfahren einer Rechtskurve kam der Fiesta nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und erlitt nur einen Kratzer an der Hand. Am Pkw entstand ein Sachschaden von zirka 7.500 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Der Test ergab einen Wert von 1,42 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt. (tw)

Krankenwagen nach Unfall im Einsatz

Krankenwagen nach Unfall im Einsatz

Ein Verletzter nach einem Unfall am Freitagvormittag.

Ein 87-jähriger deutscher Skoda-Fahrer befuhr am Freitagvormittag die Dr.-Wilhelm-Külz-Straße in Richtung Einmündung Rempesgrüner Weg. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Pkw Audi, welcher auf Grund eines Linksabbiegers anhalten musste.

Der Fahrer des Fabia musste ambulant behandelt werden. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Der Gesamtsachschaden wird auf zirka 10.000 Euro geschätzt (tw)

Kollision auf Ampelkreuzung

Kollision auf Ampelkreuzung

Bereits am Dienstag ereignete sich ein Unfall, zu dessen Hergang Zeugen gesucht werden.

Ein 39-Jähriger befuhr mit seinem VW die Kaiserstraße aus Richtung B 169 kommend. Zur gleichen Zeit war ein 59-Jähriger mit seinem Ford auf der Falkensteiner Straße aus Richtung Parkstraße kommend unterwegs. Beim Befahren der Ampelkreuzung Kaiserstraße / Falkensteiner Straße kollidierten die beiden Unfallbeteiligten miteinander. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von zirka 5.000 Euro. Der genaue Unfallhergang ist unklar, da die Beteiligten unterschiedliche Aussagen zum Sachverhalt machten.

Die Polizei bittet darum, dass sich Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und vielleicht Hinweise zur jeweiligen Ampelphase oder zum Hergang allgemein geben können, beim Polizeirevier Auerbach- Klingenthal unter der Telefonnummer 03744 2550 melden. (jpl)

Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Zeugen zu Unfallflucht gesucht

 

Die Polizei sucht Zeugen zu einer Unfallflucht in Auerbach.

Mit seinem Fiat befuhr 19-Jähriger am Mittwochmittag die Klingenthaler Straße stadtauswärts in Fahrtrichtung Hohengrün. Er beabsichtigte in die Spartakusstraße abzubiegen. Da dort bereits ein Lkw stand, verringerte er die Geschwindigkeit seines Fahrzeugs. Ein Fahrer eines dunklen Pkw, der direkt hinter ihm unterwegs war, bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Fiat auf. Anstatt seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen, verließ der Unbekannte jedoch anschließend den Ort des Geschehens, ohne seine Personalien zu hinterlassen.

Das Polizeirevier Auerbach-Klingenthal bittet nun um sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung des Unfallverursachers führen könnten. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03744 2550 zu melden. (kh)

Trunkenheitsfahrt

Etwas zu tief ins Glas geschaut hatte ein Mann in Auerbach/V.

Beamte des Polizeireviers Auerbach-Klingenthal kontrollierten am Sonntagnachmittag, gegen 16:00 Uhr, einen 41-jährigen Renault-Fahrer in Auerbach auf der Falkensteiner Straße Höhe Kaiserstraße. Dabei ergab ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von 1,96 Promille. Eine Blutentnahme wurde freiwillig durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet. (um/kh)