Zeugen beobachteten am Samstagnachmittag einen älteren Mann, der mit einem Messer und seinen Fäusten einen Geldautomaten der Raiffeisenbank an der Bahnhofstraße traktierte. Im Anschluss entfernte sich der Mann in Richtung Postplatz, konnte allerdings durch Polizeibeamte, auf Höhe Reichsstraße, gestellt werden. Der 67-Jährige (deutsch) stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,84 Promille. Durch die Schläge wurde das Geldautomatendisplay erheblich beschädigt. Der Sachschaden ist noch nicht bezifferbar. Warum der Mann so ausrastete ist noch unklar. (rl)