Mittwoch, Mai 12Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Neue Rekorde für den neuen Formel 1-Weltmeister


Neue Rekorde für den neuen Formel 1-Weltmeister 1


Neue Rekorde für den neuen Formel 1-Weltmeister

Stat-Attack aus Austin: Der Große Preis der USA in Austin entpuppte sich am vergangenen Sonntag als gutes Pflaster für das Team. Während Valtteri Bottas seinen siebten Grand-Prix-Sieg, seinen vierten in dieser Saison und seinen ersten auf dem Circuit of the Americas einfuhr, komplettierte Lewis als Zweiter den neunten Doppelsieg des Teams in diesem Jahr. Es waren der 14. Sieg für Mercedes im 19. Saisonlauf und die Podestplätze Nummer 30 und 31 für die Silberpfeile in der Saison 2019. Gleichzeitig sicherte sich Lewis mit Platz zwei den Gewinn seines sechsten Fahrer-Titels in der Formel 1. Es war zudem sein achter Podestplatz in den USA. Damit brach Lewis den bisherigen Rekord von Michael Schumacher für die meisten Podestplatzierungen bei diesem Rennen.

Zahlen & Fakten über Lewis: Dass Lewis Hamilton sich in Austin bereits zum sechsten Mal in seiner Karriere zum Weltmeister krönte, ist jedem bekannt. Damit ist er hinter Rekordchampion Michael Schumacher mit sieben Titeln der zweiterfolgreichste Formel 1-Pilot der Geschichte. Doch Lewis führt auch noch viele weitere Bestenlisten an, die vielleicht weniger Beachtung geschenkt bekommen. Mit 87 Pole Positions ist er vor Michael Schumacher (68 Poles) der erfolgreichste Qualifyer in der Historie der Königsklasse. Und auch an den Rennsonntagen schickt sich Lewis an, immer weiter an die Spitze der Bestenliste zu klettern: mit 83 Grand-Prix-Siegen ist er der siegreichste Fahrer im aktiven Starterfeld. Nur Michael Schumacher konnte mit 91 Triumphen in seiner Karriere mehr Rennen gewinnen als Lewis. In seinen bislang 13 F1-Saisons erzielte Lewis in jedem Jahr mindestens einen Sieg – das ist sonst noch keinem anderen Fahrer gelungen. Mit 33 Punkteplatzierungen in Folge führt Lewis eine weitere Statistik an, die zweitbeste ununterbrochene Punkteserie erzielte Kimi Räikkönen mit 27 Rennen in den Punkten. Alles in allem fuhr Lewis in 85,42% seiner bislang 248 Grands Prix in die Punkte – die beste Quote aller Fahrer. Im Verlauf seiner Laufbahn führte Lewis 145 Formel 1-Rennen an, das sind drei mehr als Michael Schumacher und damit die meisten aller Fahrer. Mit 150 Podiumsplatzierungen rückt Lewis dem Rekordweltmeister auch in einer weiteren Statistik immer näher. Schumacher stand in seiner Karriere 155 Mal auf dem Podest. Schon jetzt ist Lewis der aktive Fahrer mit den meisten Podiumsergebnissen.

Quelle: Mercedes-AMG Motorsport


Foto: Bild dient zur Veranschaulichung und kann vom Geschehen abweichen.

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"

Neue Rekorde für den neuen Formel 1-Weltmeister 45