Aufgrund eines Unfalls mit drei Verletzten musste die S 256 am Donnerstagvormittag drei Stunden lang voll gesperrt werden.

Aus noch ungeklärter Ursache geriet ein deutscher 68-Jähriger am Donnerstagvormittag auf der Chemnitzer Straße (S 256) kurz nach dem Abzweig Hauptstraße mit seinem Nissan auf die Fahrspur des Gegenverkehrs. Der 59-jährige Fahrer eines Mercedes-Lkw, der ihm aus Richtung Hohndorf entgegenkam, versuchte noch, nach rechts auszuweichen. Dennoch prallte der Nissan gegen das linke Vorderrad des Lkws und anschließend frontal gegen einen Mitsubishi, der hinter dem Lkw fuhr.

Der Nissan-Fahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen, seine 66-jährige Beifahrerin und die 52-jährige Mitsubishi-Fahrerin wurden leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro, zur Unfallaufnahme und Bergung war die S 256 bis  etwa 11:00 Uhr voll gesperrt. (al)