Samstag, Oktober 24Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

HWA RACELAB feiert ersten Sieg in der FIA Formel-3-Meisterschaft


HWA RACELAB feiert ersten Sieg in der FIA Formel-3-Meisterschaft


HWA RACELAB feiert ersten Sieg in der FIA Formel-3-Meisterschaft

Historischer Moment für HWA RACELAB in Spielberg: Beim dritten Event in der FIA Formel-3-Meisterschaft fuhr Jake Hughes (Großbritannien) im zweiten Rennen am Sonntag zum Sieg und sicherte seinem Team damit den ersten Erfolg in der neuen Serie. Der Brite überquerte als Zweiter die Ziellinie, rückte aber nach einer Strafe für den Erstplatzierten im Endergebnis ganz nach oben.

  •   Platz 7 und Platz 1 für Jake Hughes, Platz 13 und Ausfall für Bent Viscaal, Platz 27 und Platz 13 für Keyvan Andres
    •    Jake Hughes holt ersten Sieg für HWA RACELAB
    •    Bent Viscaal: „Ich bin mir sicher, dass ich mich zurückmelden werde.“
    •    Jake Hughes: „Der Pokal ist eine schöne Belohnung für die harte Arbeit jedes Einzelnen.“
    •    Keyvan Andres: „Jetzt gilt es noch die Qualifying-Performance zu verbessern und dann wird es mit Punkten für mich klappen.“
    •    Thomas Strick: „Der Sieg zeigt, was durch Teamwork und harte Arbeit in so kurzer Zeit möglich ist.“
  •  Ulrich Fritz: „Danke an das gesamte Team für diese Leistung!“

    Spielberg, 30. Juni 2019 – Der Start ins Sonntagsrennen auf dem Red Bull Ring glückte Jake Hughes bei hochsommerlichen Temperaturen perfekt. Reaktionsschnell schoss er von Startplatz zwei an die Spitze des Feldes, musste diese Führung aber noch im Laufe der ersten Runde wieder abgeben. Doch Jake kämpfte weiter um Rang eins. In der 4. Runde ließ Lirim Zendeli (Sauber Junior Team by Charouz) beim Versuch, den von hinten angreifenden Robert Shwartzman (PREMA Racing) abzuwehren in der Kurve innen eine Lücke, die Jake sofort nutzte, um wieder die Spitzenposition zu übernehmen. Eine Runde später ging Shwartzman aber schließlich doch an Jake vorbei, in der 7. Runde musste er auch Marcus Armstrong (PREMA Racing) passieren lassen. Die beiden PREMA-Fahrer und Jake setzten sich daraufhin vom Rest des Feldes ab.

Jake war nun darauf bedacht, konzentrierte und konstante Runden zu fahren, um den Podiumsplatz abzusichern und auf einen Fehler des Führungsduos zu lauern. Und diese Taktik zahlte sich aus. In der letzten Runde kämpften die beiden Teamkollegen vor ihm um den Sieg und es kam zum Kontakt. Armstrong rutschte von der Strecke, Shwartzmans Frontflügel wurde bei dem Vorfall obendrein beschädigt, so dass Jake auf den letzten Metern noch einmal herankam. Nur knapp vor ihm fuhr Shwartzman als Erster über die Ziellinie. Die Rennleitung untersuchte umgehend das Duell der PREMA-Teamkollegen und belegte Shwartzman mit einer 5-Sekunden-Zeitstrafe. Damit rückte Jake an die Spitze des Tableaus und der erste Sieg für HWA RACELAB in der FIA Formel-3-Meisterschaft war amtlich.

Mit einer starken Aufholjagd sicherte sich auch Keyvan Andres (Iran) ein Erfolgserlebnis. Von Platz 27 aus rückte er durch einen starken Start schnell auf Rang 20 vor. Dank einer guten Pace machte er weiter Position um Position gut und kam schließlich auf Platz 13 an.

Unglücklich verlief das Sonntagsrennen für Bent Viscaal (Niederlande). Am Start verlor er vier Plätze und rutschte von Rang 13 auf Rang 17 zurück. Er versuchte sich wieder nach vorne zu kämpfen, aber zur Rennmitte kam es zu einem Kontakt mit einem anderen Fahrzeug. Bent zog sich bei dem Vorfall einen Platten zu und musste das Rennen beenden.

Begonnen hatte der Österreich-GP der FIA Formel-3-Meisterschaft in Spielberg für HWA RACELAB mit einem schwierigen Qualifying am Freitag. Zwei Zwischenfälle sorgten für Phasen mit gelber und roter Flagge, so dass den Fahrern innerhalb der 30-minütigen Session nur wenig Zeit für schnelle Runden blieb. Jake Hughes nutzte eines der Zeitfenster immerhin für die sechstschnellste Zeit. Bent Viscaal landete auf dem 13. Platz, Keyvan Andres auf Rang 28.

Mehrere Strafen würfelten die Startreihenfolge am nächsten Morgen noch einmal durcheinander. Jake und Bent gingen nun von den Positionen fünf und zehn ins Rennen, Keyvan von Platz 27. Der Start gelang Jake, schnell machte er Druck auf den vor ihm liegenden Fahrer, fand aber auf dem Red Bull Ring mit seinem charakteristischen langen Anstieg keine Lücke zum Überholen und fiel schließlich aus dem DRS-Fenster. Zur Rennmitte lagen Jake und Bent unverändert auf den Rängen fünf und zehn. Bent kämpfte um den Verbleib auf den Punkterängen, musste aber in Runde 14 einen Konkurrenten passieren lassen. Er fiel im Laufe der letzten Runden auf Rang 13 zurück.

Jake lieferte sich einen verbissenen Kampf um die fünfte Position, den er erst in der letzten Runde verlor. Dennoch eroberte der Brite als Siebter weitere sechs Punkte für HWA RACELAB und sicherte sich obendrein Startplatz zwei für das zweite Rennen am Sonntag. Eine Ausgangsposition, die sich schließlich bezahlt machte.

Keyvan konnte am Samstag mit am Ende abbauenden Reifen keinen Boden gutmachen und kam als 27. ins Ziel.

Stimmen zum Renn-Wochenende  

Bent Viscaal (19, Niederlande, Startnummer 10), Platz 13 und Ausfall

„Im ersten Rennen hatten wir Probleme mit den Reifen, heute war mein Start nicht besonders gut und dann habe ich mir bei einem Kontakt einen Platten geholt. Es ist schade, aber so ist der Rennsport. Ich bin mir sicher, dass ich mich zurückmelden werde. Umso mehr freue ich mich für Jake und für das Team. Schön, dass es mit dem ersten Sieg in der Formel 3 geklappt hat.“

Jake Hughes (25, Großbritannien, Startnummer 11), Platz 7 und Platz 1
„Ein großartiges Gefühl, hier in Spielberg zu gewinnen! Ich freue mich für das ganze Team. Es ist erst unser drittes Wochenende in der Formel 3 und wir stehen schon ganz oben auf dem Podium. Der Pokal ist eine schöne Belohnung für die harte Arbeit jedes Einzelnen. Nach einem guten Start musste ich die beiden PREMA-Fahrer vorbeiziehen lassen. Dann war meine Taktik hinter ihnen im DRS-Fenster zu bleiben und so den Vorsprung auf Platz vier zu vergrößern. Das hat sehr gut funktioniert. Meine Reifen haben am Ende ziemlich abgebaut, aber ich habe damit gerechnet, dass es bei den beiden vor mir zum Zweikampf kommt. Und so war es dann auch.“

Keyvan Andres (19, Iran, Startnummer 12), Platz 27 und Platz 13
„Auf dieser kurzen Strecke am Ende des Feldes zu fahren war nicht leicht, es gab viel Verkehr. Aber das Rennen heute hat Spaß gemacht. Mir ist ein sehr guter Start gelungen, die Pace des Fahrzeugs war sehr gut und so habe ich mich bis auf Rang 13 nach vorne gearbeitet. Jetzt gilt es nur noch die Qualifying-Performance zu verbessern und dann wird es bald auch mit Punkten für mich klappen. Glückwunsch an Jake zum Sieg, ich freue mich für ihn!“

Thomas Strick, Teamchef HWA RACELAB
„Was für ein Erfolg! Dass wir schon beim dritten Event den ersten Sieg in der FIA Formel-3-Meisterschaft einfahren, damit hätten wir vor der Saison nicht gerechnet. Das zeigt aber, was durch Teamwork und harte Arbeit in so kurzer Zeit möglich ist. Glückwunsch an Jake und Dank an das ganze Team für die tolle Arbeit! An diesem Wochenende hat es sich ausgezahlt, die Ruhe zu bewahren und geduldig auf unsere Chance zu warten. Dafür wurden wir am Ende belohnt. Jake hat das heute großartig gemacht. Er hat die Taktik hervorragend umgesetzt und sich am Schluss auf sein Rennen konzentriert. Lob auch an Keyvan für die tolle Aufholjagd. Bent hatte leider etwas Pech an diesem Wochenende, aber auch er hat schon bewiesen, was er drauf hat.“

Ulrich Fritz, CEO HWA AG
„Gratulation an Thomas Strick, Jake Hughes und das ganze Team zu diesem tollen Erfolg! Nach so kurzer Zeit beim dritten Event der Formel 3 schon den ersten Sieg zu feiern – das ist großartig. Danke an das gesamte Team für diese Leistung!“

Ergebnis 1. Rennen, Samstag 29. Juni:

1. Juri Vips Hitech Grand Prix 32:47.063
7. Jake Hughes HWA RACELAB 32:55.498
13. Bent Viscaal HWA RACELAB 33:04.013
27. Keyvan Andres HWA RACELAB 33:58.563

Ergebnis 2. Rennen, Sonntag 30. Juni:

1. Jake Hughes HWA RACELAB 34:47.494
13. Keyvan Andres HWA RACELAB 35:01.809
DNF Bent Viscaal HWA RACELAB DNF

Vorschau
Die nächsten Rennen der FIA Formel-3-Meisterschaft finden am 13. und 14. Juli in Silverstone statt.

Quelle: HWA AG


Foto: Bild dient zur Veranschaulichung und kann vom Geschehen abweichen.

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"