Samstagvormittag rückten die Freiwilligen Feuerwehren von Hohenstein-Ernstthal, Oberlungwitz und Gersdorf mit 47 Kameraden in die Kaisergrubenstraße aus. Aus dem Keller eines Einfamilienhauses drang Qualm nach außen. Ein dort betriebenes Entfeuchtungsgerät hatte Feuer gefangen und musste gelöscht werden. Die beiden Hausbewohner wurden vorsorglich, wegen Verdacht auf Rauchgasintoxikation, ins Krankenhaus gebracht. Durch das zügige Einschreiten der Feuerwehr wurden weder das Haus, noch weitere Gegenstände beschädigt. Der Schaden ist noch nicht beziffert. (rl)

6406/21/158210