Dienstag, Oktober 27Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Das wichtigste Formel-3-Rennen des Jahres – Volkswagen tritt mit zehn Talenten zum Grand Prix in Macau an


Das wichtigste Formel-3-Rennen des Jahres – Volkswagen tritt mit zehn Talenten zum Grand Prix in Macau an


Das wichtigste Formel-3-Rennen des Jahres – Volkswagen tritt mit zehn Talenten zum Grand Prix in Macau an

  • Acht Siege bisher – Volkswagen möchte erfolgreiche Tradition in Macau fortschreiben
  • Giovinazzi, Leclerc und Co. mit Carlin, Van Amersfoort, Motopark und Signature am Start

Wolfsburg (20. November 2015). Er gilt als die inoffizielle Weltmeisterschaft der Formel 3: der Grand Prix von Macau. Volkswagen sieht sich gut gerüstet für das wichtigste, weil prestigeträchtigste Rennen in der Nachwuchsformel Nummer eins. Im Spielerparadies Macau hat Volkswagen dabei ein gutes Blatt auf der Hand: Zehn vielversprechende Talente, darunter der Formel-3-Vize-Europameister Antonio Giovinazzi (I) und der viertplatzierten der FIA Formel-3-Europameisterschaft, Charles Leclerc (MC) treten „powered by Volkswagen“ an. Den Einsatz übernehmen vier renommierte Rennställe: Carlin Motorsport, Van Amersfoort Racing, Signature und Motopark. Gemeinsam wollen sie die stolze Tradition von Volkswagen auf dem 6,2 Kilometer langen Stadtkurs fortschreiben: Acht Siege hat Volkswagen als Motorenlieferant bisher auf der Haben-Seite.

„Der Grand Prix in Macau ist nicht nur die inoffizielle Weltmeisterschaft der Formel 3, er ist auch das abschließende Highlight der Saison“, so Volkswagen Motorsport-Direktor Jost Capito. „Logisch, dass die Fahrer hier siegen und in die Fußstapfen ganz Großer im Motorsport treten wollen. Und auch die Teams setzen alles daran, das positive Gefühl eines Sieges mit in die Winterpause zu nehmen. Macau gilt gemeinhin als Spielerparadies – und auch auf der Rennstrecke wird hier förmlich gepokert: Wie stelle ich mein Auto für Qualifying und Rennen ein? Wer gibt mir den so wichtigen Windschatten auf den Geraden? Und wann ist der taktisch richtige Moment, den Spitzenreiter anzugreifen? In jedem Fall wird es ein Nervenkitzel für die Fahrer – und ein Genuss für die Zuschauer.“

Auf den Spuren von Brabham, Schumacher und Co. – das Volkswagen Aufgebot

Mauricio Gugelmin, Andy Wallace, David Brabham und Michael Schumacher kürten sich „powered by Volkswagen“ in Macau seinerzeit zum König der Formel-3-Welt, im Jahr 2015 treten zehn Talente mit Motoren aus Wolfsburg an, es ihren nach ihrem Macau-Sieg so erfolgreichen Vorbildern nachzutun. DTM-Ass Edoardo Mortara ist bis heute der einzige Pilot, dem zwei Formel-3-Siege in Macau gelangen – ebenfalls mit Volkswagen Power. In diesem Jahr bildet unter anderem der aktuelle Formel-3-Vize-Europameister Antonio Giovinazzi, der mit Carlin antritt, die Speerspitze. In Macau sind Gustavo Menezes (USA), Yu Kanamaru (J) und Callum Illott (GB) seine Stallgefährten. Der Viertplatzierte der FIA Formel-3-Europameisterschaft, Charles Leclerc (MC) tritt für Van Amersfoort Racing an, gemeinsam mit Alessio Lorandi (I). Das Team von Signature bringt zwei Dallara-Volkswagen für Alexander Albon (THA) und Dorian Boccolacci (F) an den Start, das Team Motoparkt tritt mit Markus Pommer (D) und Sérgio Sette Câmara (BR) an.

Stimmen vor der Formel-3-Grand-Prix in Macau

Antonio Giovinazzi (I, Carlin Motorsport), Dallara-Volkswagen #7
„Wir haben uns gut auf den Grand Prix in Macau vorbereitet, schon die ganze Saison haben wir gute Resultate erzielt. Das gesamte Team hat hart gearbeitet, sodass wir mit einem guten Gefühl hierhergekommen sind und uns nun auf das Wochenende freuen. Hier zu sein, ist immer etwas Besonderes. Wir werden alles geben, damit wir um den Sieg mitfahren können. Aber es ist Macau, das heißt, dass man auch ein wenig Glück auf seiner Seite braucht.“

Charles Leclerc (MC, Van Amersfoort Racing), Dallara-Volkswagen #15
„Für mich ist es das erste Mal in Macau. Und ich wusste bisher nicht viel mehr über die Strecke als dass es ein Stadtkurs ist. Jetzt, nachdem ich mir sie mir angesehen habe, muss ich sagen: Sie sieht so aus, als würde sie viel Spaß machen. Ich liebe Stadtkurse, bin in Monaco aufgewachsen und habe den Grand Prix dort häufig verfolgt. Macau hat eine ähnliche Atmosphäre. Ich kann es kaum abwarten, hier das erste Mal Rennen zu fahren.“


Foto: Bild dient zur Veranschaulichung und kann vom Geschehen abweichen.

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"