Mittwoch, Oktober 21Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Chemnitz: Tätliche Auseinandersetzungen


Chemnitz:  Tätliche Auseinandersetzungen
Zeit: 06.09.2020, gegen 00.25 Uhr Ort: OT Zentrum
Quelle: PD Chemnitz


Chemnitz: Tätliche Auseinandersetzungen

(3491) In der vergangenen Nacht kam es im Bereich Brückenstraße/Straße der Nationen zu zwei tätlichen Auseinandersetzungen.

Ein Zeuge hatte beobachtete, dass im Bereich der Brückenstraße etwa 15 Personen aneinander geraten waren. Beim Eintreffen der Beamten flüchtete ein Großteil der Personen in Richtung Augustusburger Straße. Vor Ort stellen die Polizisten einen verletzten 23-jährigen Letten fest. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Ersten Erkenntnissen nach, war er von vier Personen attackiert worden. In der Folge kamen mehrere Landsmänner des Geschädigten hinzu und es kam zum Handgemenge. Zwei der Angreifer, ein 18-jähriger Afghane sowie ein 29-jähriger Syrer, stellten die Beamten noch vor Ort fest.
Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen verhielt sich ein mutmaßlich involvierter Lette (28) aggressiv und unkooperativen. Er trat und spuckte nach den Beamten und versuchte den Einsatzstock eines Polizisten zu erlangen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.
Alle angetroffenen Personen waren zum Teil erheblich alkoholisiert. Im Zuge der eingeleiteten Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung müssen nun der konkrete Tatablauf und die jeweiligen Tatbeteiligungen geklärt werden.

Nahezu zeitgleich war es auch auf der Straße der Nationen in Höhe des Stadthallenparks zu einer Auseinandersetzung gekommen. Nach einer kurzen Ansprache hatte ein Unbekannter versucht einen 16-Jährigen mit einer Flasche zu schlagen. Dieser konnte den Schlag abwehren, zog sich dabei aber leichte Verletzungen zu, die vor Ort behandelt wurden. Der Angreifer hatte den Ort verlassen. Am Ort angetroffene Personen, konnten bis dato keine sachdienlichen Angaben zur Erhellung des Sachverhaltes machen. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. (ju)


Foto: Bild dient zur Veranschaulichung und kann vom Geschehen abweichen.

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"