Samstag, Oktober 31Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Chemnitz: Öffentlichkeitsfahndung nach Überfall auf Juwelier


Zeit: 01.09.2020, gegen 17.55 Uhr
Ort: OT Zentrum
Quelle: PD Chemnitz


Chemnitz: Öffentlichkeitsfahndung nach Überfall auf Juwelier

(3459) Am Dienstagabend kam es zu einem Überfall in einem Juweliergeschäft in der Bahnhofstraße. Die Polizei fahndet nun öffentlich mit Bildern der Überwachungskamera nach dem Täter.

Der Unbekannte hatte das Geschäft am Bahnhofsvorplatz betreten und die Mitarbeiterin (64) mit einer Waffe bedroht. Letztlich raubte er Schmuckstücke sowie Bargeld und verließ das Geschäft. Abschließende Angaben zum Wert des Diebesgutes stehen noch aus
(siehe auch Medieninformation Nr. 404, Meldung 3415, der PD Chemnitz vom 02.09.2020).

Noch im Geschäft hatte der Täter seine Bekleidung verändert. Beim Betreten des Ladens trug er ein graues Sakko, eine helle Schiebermütze sowie eine Brille und einen schwarzen Stoff-Mund-Nasen-Schutz. Zudem hatte er einen schwarzen Rucksack bei sich.
Beim Verlassen des Geschäfts trug er augenscheinlich einen grauen Pullover oder Jacke sowie ein weinrotes Basecap. Nun hatte er eine schwarze Umhänge-Sporttasche bei sich. Augenscheinlich unverändert blieben seine dunkle Hose und seine dunklen Sneaker mit weißer Sohle. Der Räuber ist etwa 1,70 Meter groß und schlank. Er sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz wurde vom zuständigen Ermittlungsrichter ein Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung erwirkt.
Der Beschuss gestattet eine Veröffentlichung von Bildern des Täters auf den Internetseiten der Strafverfolgungsbehörden, in der regionalen und überregionalen Presse sowie im Fernsehen. Die Veröffentlichung der Bilder ist im Internet oder auf den Onlineseiten der Medien nur durch eine Verlinkung auf die Seiten der Strafverfolgungsbehörden gestattet. https://www.polizei.sachsen.de/de/75100.htm

Die Chemnitzer Kriminalpolizei ermittelt wegen schweren Raubes und fragt: Wer kennt den abgebildeten Täter? Wem ist er vor Betreten des Geschäfts oder nach Verlassen des Geschäfts aufgefallen? Wer kann Angaben zu seiner weiteren Fluchtrichtung machen? Wer kann Angaben zu einem möglicherweise von ihm genutzten Fahrzeug machen? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0371 387 3448 entgegen. (ju)


Foto: Bild dient zur Veranschaulichung und kann vom Geschehen abweichen.

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"