DEL2


DEL-Schiedsgericht entscheidet zu Gunsten der Eispiraten

DEL-Schiedsgericht entscheidet zu Gunsten der Eispiraten

etcWestsachsen erhalten Punkte und Spielwertung
Der Protest der Eispiraten Crimmitschau vor dem DEL-Schiedsgericht war erfolgreich. Am heutigen Freitag (27.02.2015) folgten die Mitglieder des Gremiums der eingereichten Klage und gaben der Sichtweise der Westsachsen Recht. Damit wird das Spiel Löwen Frankfurt – Eispiraten Crimmitschau, vom 13.02.2015, 0:5 Tore und 3 Punkten zu Gunsten der Eispiraten gewertet. “Für uns war wichtig, das die Regularien der Spielordnung eingehalten wurden”, so der Geschäftsführer der Eispiraten Jörg Buschmann.

Quelle: Eispiraten Crimmitschau

DEL-Schiedsgericht entscheidet zu Gunsten der Eispiraten

Eispiraten wollen anspruchsvoller Gegner sein

etcTrainer Chris Lee im Interview
Die Eispiraten Crimmitschau wollen die letzten Pflichtspiele der Hauptrunde nutzen, um sich für den bevorstehenden Kampf um den Klassenerhalt in den Playdowns einzuspielen. Trotz der Prämisse keine Verletzungen zu riskieren, wollen die Westsachsen dabei keine Geschenke verteilen und sich als anspruchsvoller Gegner präsentieren. Am morgigen Freitag (27.02.2015 – 19:30 Uhr) stehen die Crimmitschauer bei den Ravensburg Towerstars auf dem Eis, bevor am Sonntag (01.03.2015 – 18:30 Uhr) die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven im Sahnpark zu Gast sind.
Die Partie in Ravensburg wollen die Eispiraten nutzen, um sich weiterhin in guter Form für die anstehenden Playdowns zu präsentieren. Dabei gilt es aber auch, nicht unnötige Verletzungen zu riskieren und dennoch ein sportlich anspruchsvoller Gegner auf dem Eis zu sein.

Eine Veränderung im Kader hat Eispiraten Trainer Chris Lee bereits im Vorfeld angekündigt. BackUp Torhüter Robert Slipcenko wird sein Debüt im Trikot der Eispiraten geben. Der Schlussmann soll sein Potenzial im Spielbetrieb unter Beweis stellen, um für einen möglichen Einsatz in den Playdowns gerüstet zu sein.

Am Sonntag (01.03.2015 – 18:30 Uhr) gastiert dann der amtierende Meister aus Bremerhaven zum letzten Hauptrundenspiel im Sahnpark. Die Gäste kämpfen um das Heimrecht im Playoff-Viertelfinale und werden alles versuchen gegen die Hausherren erfolgreich zu sein. Eispiraten Trainer Chris Lee hofft auf eine gute Partie, die beide Teams den Fans auf den Rängen bieten.

Quelle: Eispiraten Crimmitschau

DEL-Schiedsgericht entscheidet zu Gunsten der Eispiraten

Eispiraten mit letzten Test vor den Playdowns

etcAuswärtsspiel in Ravensburg – Heimspiel gegen Bremerhaven

Die Eispiraten Crimmitschau haben zum Abschluss der Hauptrunde zwei schwere Aufgaben zu bewältigen. Gleichzeitig wollen die Westsachsen die Partien nutzen, um sich für die anstehende Playdown Runde, in der sie gegen die Heilbronner Falken um den Klassenerhalt kämpfen müssen, einzuspielen. Am Freitag (27.02.2015 – 19:30 Uhr) geht es zu den heimstarken Ravensburg Towerstars, bevor am Sonntag (01.03.2015 – 18.30 Uhr) die Mannschaft aus Bremerhaven ihre Visitenkarte im Sahnpark abgibt.

Zwei Punkte fehlen dem Team von Towerstars Trainer Daniel Naud noch, um die direkte Qualifikation für das Playoff-Viertelfinale sicher zu haben. Dementsprechend engagiert werden die Ravensburger das Spiel am Freitag (27.02.2015 – 19:30 Uhr) gegen die Eispiraten Crimmitschau angehen, um diese besagten Zähler schnellstmöglich zu ergattern. Für die Gäste aus Westsachsen geht es hingegen in erster Linie darum, mit einer guten Leistung das nötige Selbstvertrauen für den anstehenden Kampf um den Klassenerhalt in den Playdowns zu tanken. Dabei werden die Crimmitschauer aber nicht kopflos unnötige Verletzungen riskieren. Um dennoch die Punkte nicht an die Hausherren zu verschenken, ist von der Mannschaft eine geschlossene und taktisch disziplinierte Leistung gefordert. Dies gilt als probates Mittel, um gegen einen ausgeglichenen Kader, über den die Ravensburger ohne Zweifel verfügen, eine Siegchance zu haben. Vor allem der Parade-Sturm der Towerstars um Austin Smith, Brian Roloff und den während der Saison aus Schwenningen zurückgekehrten Konstantin Schmidt gilt es dabei im Auge zu behalten. Hierfür wird die Crimmitschauer Defensive gefordert sein, um diese Angreifer nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Ziel der Eispiraten ist es, die Bilanz gegen die Oberschwaben in dieser Saison ausgeglichen zu gestalten. Von den 3 bisher ausgetragenen Duellen gingen 2 an die Ravensburger, während die Eispiraten bislang 1 Mal den Sieg für sich verbuchen konnten. Mit einem weiteren Erfolg für die Rot/Weißen hätten sich die Teams in dieser Saison die Punkte geteilt.

Am Sonntag (01.03.2015 – 18:30 Uhr) gastieren dann die Fischtwon Pinguins aus Bremerhaven zum letzten Hauptrundenspiel im Sahnpark. Der amtierende Meister hat sich nach schwachem Saisonauftakt inzwischen in Playoff-Form gespielt und ist bereits sicher für das Viertelfinale qualifiziert. Rein rechnerisch könnten sich die Nordlichter noch auf Rang 2 der Tabelle nach vorne kämpfen und damit auf einen vermeintlich leichteren Gegner im ersten Duell treffen. Das für seine robuste Spielweise bekannte Team von Trainer Mike Stewart durfte zuletzt 16 Heimsiege in Folge feiern, bevor es am vergangenen Dienstag gegen Frankfurt die erste Heimniederlage seit Mitte November 2014 gab. Angeführt von Topscorer Brendan Cook und Kapitän Marian Dejdar sind sowohl der Sturm als auch die Verteidigung sehr erfahren und ausgeglichen besetzt. Ebenfalls auf hohem Niveau agieren die 3 etatmäßigen Torhüter, die für die nötige Sicherheit zwischen den Pfosten sorgen. Auf die Eispiraten wartet also eine schwere Aufgabe, da die Gäste vor allem für ihr kompromissloses Zweikampfverhalten bekannt sind. Trotz der Ausgangssituation wollen sich die Spieler von Chefcoach Chris Lee nicht kampflos geschlagen geben. Der sportliche Vergleich mit einem Top-Team der Liga ist zugleich nochmals ein idealer Gradmesser für die anstehenden Playdowns, in denen man sich dann mit den Heilbronner Falken duellieren wird. Eine enge und spannende Partie, egal mit welchem Ausgang, kann dabei nochmals extra Selbstvertrauen und Schub für die anstehenden Aufgaben geben. Für die Fans und Mannschaft ist das Spiel zugleich die letzte Generalprobe, um sich gemeinsam als Einheit im Sahnpark zu präsentieren. Während es von den Rängen lautstarke Schlachtrufe gibt, können sich die Spieler bereits auf die hitzige und besondere Atmosphäre der Playdowns freuen.

Quelle: Eispiraten Crimmitschau

 

DEL-Schiedsgericht entscheidet zu Gunsten der Eispiraten

Veränderte Anspielzeit gegen Bremerhaven

etcPartien am letzten Spieltag der Hauptrunde beginnen 18:30 Uhr

Die Eispiraten Crimmitschau wollen hiermit auf die veränderte Anspielzeit zum letzten Heimspiel der Hauptrunde am kommenden Sonntag 01.03.2015 gegen Bremerhaven hinweisen. Von Seiten der DEL2 wurden sämtliche Begegnungen am 52. Spieltag auf 18:30 Uhr festgesetzt. Damit beginnt die Begegnung im Sahnpark 1,5 Stunden später als regulär. Die Abendkassen öffnen somit ebenfalls zu angepassten Zeiten. Ab 16:30 Uhr können alle Eishockeyfans sich ihr Ticket an den Schaltern vor Ort sichern. Der Stadioneinlass beginnt um 17:00 Uhr. Die Eispiraten bitten ihre Fans, dies bei ihren Planungen zu beachten.

Quelle: Eispiraten Crimmitschau

DEL-Schiedsgericht entscheidet zu Gunsten der Eispiraten

Playdown-Gegner und Spieltermine stehen fest

etcEispiraten müssen gegen Heilbronn um Klassenerhalt fighten
Die Eispiraten Crimmitschau müssen im Kampf um den Kassenerhalt in der DEL2 gegen die Heilbronner Falken antreten. Aufgrund der aktuellen Tabellensituation steht der Gegner der Westsachsen in der 1. Playdown Rund bereits vor den letzten beiden Spieltagen der Hauptrunde fest. Als Zwölfter im Klassement haben die Crimmitschauer Heimrecht und beginnen das Duell in der best-of-seven Serie am Freitag 13.03.2015 – 20:00 Uhr vor heimischer Kulisse.
Die gesamten Spieltermine der 1. Playdown Runde ergeben sich damit wie folgt:
Spiel 1: Freitag 13.03.2015 – 20:00 Uhr – Eispiraten Crimmitschau vs. Heilbronner Falken
Spiel 2: Sonntag 15.03.2015 Heilbronner Falken vs. Eispiraten Crimmitschau
Spiel 3: Dienstag 17.03.2015 – 20:00 Uhr – Eispiraten Crimmitschau vs. Heilbronner Falken
Spiel 4: Freitag 20.03.2015 Heilbronner Falken vs. Eispiraten Crimmitschau
Spiel 5:* Sonntag 22.03.2015 – 17:00 Uhr – Eispiraten Crimmitschau vs. Heilbronner Falken
Spiel 6:* Mittwoch 25.03.2015 Heilbronner Falken vs. Eispiraten Crimmitschau
Spiel 7:* Freitag 27.03.2015 – 20:00 Uhr – Eispiraten Crimmitschau vs. Heilbronner Falken
(* Spieltermine in der Serie best-of-seven falls erforderlich bei 4 Gewinnspielen – Anspielzeiten in Heilbronn werden gesondert bekanntgegeben)
Fans der Eispiraten Crimmitschau können sich bereits jetzt ihre Ticktes für die ersten beiden Heimspiele der 1. Playdown Runde sichern. Ab sofort sind die Eintrittskarten online, im Ewald Sportshop Höfer im Kunsteisstadion Crimmitschau und in der Geschäftsstelle der Eispiraten erhältlich.

Quelle: Eispiraten Crimmitschau

DEL-Schiedsgericht entscheidet zu Gunsten der Eispiraten

Schiedsgericht verhandelt Protest der Eispiraten

etcVerfahren beginnt am Freitag

Das von den Eispiraten Crimmitschau eingeleitete Verfahren gegen den von der DEL2 getroffenen Beschluss (Hier) bezüglich des unzulässigen Einsatzes des Lizenzspieler Dennis Reimer (Löwen Frankfurt) in der Begegnung am 13. Februar 2015, wird am kommenden Freitag 27.02.2015 in München verhandelt. Alle Parteien sind vom Schiedsgericht der DEL zu einem gemeinsamen Termin geladen worden. Die Rechtssache gilt möglicherweise als Grundsatzurteil, weshalb sowohl die DEL2 als auch die Löwen Frankfurt und die Eispiraten Crimmitschau vor dem Gremium eine Stellungnahme abgeben müssen.

Die Eispiraten Crimmitschau hatten nach dem Ermittlungsverfahren Protest gegen den Beschluss der Liga eingelegt. Dieser verstößt in den Augen der Westsachsen gegen die Spielordnung der ESBG (Eishockeyspielbetriebs mbH) § 10 (8) e), wonach bei Einsatz eines gesperrten Spielers das Spiel für die Mannschaft, welche den gesperrten Spieler eingesetzt hat, mit 0 Punkten und 0:5 Toren als verloren gewertet wird.

Quelle: Eispiraten Crimmitschau