Donnerstag, Oktober 1Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

PD Dresden

Dresden: Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung mit Todesfolge – Beschuldigter in Untersuchungshaft

Dresden: Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung mit Todesfolge – Beschuldigter in Untersuchungshaft

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, Körperverletzung, PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
  Die Staatsanwaltschaft Dresden und die Polizeidirektion Dresden ermitteln  gegen einen 38-jährigen Deutschen wegen des Verdachts der Körperverletzung mit Todesfolge. Dem Beschuldigten liegt zur Last, seine 37-jährige Lebensgefährtin zwischen dem 25.01.2020 und dem 23.02.2020 in deren Wohnung in Freital erheblich verletzt zu haben, so dass diese hieran verstarb. Der Beschuldigte ist bereits mehrfach wegen Körperverletzungshandlungen vorbestraft. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden hat der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Dresden am 24. Februar 2020 Haftbefehl gegen den Beschuldigten erlassen und den Vollzug der Untersuchungshaft angeordnet. Der Beschuldigte befindet sich seitdem in Untersuchungshaft. Hintergründe und Motive der Tat sind Gegenstand der weiteren Ermittlun...
Dresden: Polizei ermittelt nach Auseinandersetzung

Dresden: Polizei ermittelt nach Auseinandersetzung

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, Körperverletzung, PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Ein 18-jähriger BMW-Fahrer (Iraker) fuhr mit seinem Fahrzeug etwas sportlich bei einer Dresdner Diskothek vor. Als er von draußen wartenden Gästen zur Rede gestellt wurde, entstand ein Wortgefecht in dessen Folge der 18-Jährige mit einem Gürtel auf sie einschlug. Auch sein 19-jähriger Bruder mischte sich in die Auseinandersetzung ein. Letztendlich wurden drei Männer (32, 31, 21) verletzt und mussten medizinisch versorgt werden. Auch der 18-Jährige wurde bei der Auseinandersetzung leicht verletzt. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.
Dresden: Raubdelikt und Körperverletzung an US Tourist

Dresden: Raubdelikt und Körperverletzung an US Tourist

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, Körperverletzung, PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Raub, Sonstiges
Ein 33-jähriger Tourist aus den USA lief durch die Dresdner Neustadt und entfernte angebrachte „ANTIFA-Aufkleber“. Daraufhin kam es zum Disput mit einigen Personen, die ihn auch tätlich angriffen. Der Geschädigte konnte sich dieser Situation entziehen und ging davon. Wenig später kam dem 33-Jährigen ein unbekannter Radfahrer entgegen, sprühte ihm unvermittelt Reizgas ins Gesicht und raubte ihm den Hut im Wert von 80,- Euro.
Dresden: Polizeieinsatz – Pegida Demo

Dresden: Polizeieinsatz – Pegida Demo

Aktuell, Blaulicht, Demonstration, Ereignis, PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sonstiges
Die Polizeidirektion Dresden führte heute anlässlich des Versammlungsgeschehens in der Innenstadt einen Polizeieinsatz durch. Hierbei standen die Absicherungen eines Aufzuges sowie mehrerer Kundgebungen im Vordergrund. Am frühen Abend startete ein Aufzug des Pegida Fördervereins e.V. auf dem Neumarkt, der nach einer Runde in der Inneren Altstadt an seinen Ausgangspunkt zurückkehrte. Dort fand anschließend eine Abschlusskundgebung statt. Dem gegenüber positionierten sich nahezu zeitgleich drei Kundgebungen auf dem Neumarkt sowie der Straße An der Frauenkirche. Sie standen unter dem Motto „Nationalismus raus aus den Köpfen“, “Demokratie braucht Rückgrat“ und „Demonstration gegen den Faschisten Björn Höcke und Pegida“. Deren Teilnehmer protestierten lautstark und friedlich in Hör- und Si...
Dresden: Polizeieinsatz am 15. Februar 2020

Dresden: Polizeieinsatz am 15. Februar 2020

Aktuell, PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Im Zusammenhang mit dem Versammlungsgeschehen am 15. Februar führte die Polizeidirektion Dresden einen Einsatz durch. Im Fokus standen mehrere Aufzüge und Kundgebungen im Innenstadtbereich. Polizeipräsident Jörg Kubiessa (55): „Es war ein hochdynamischer Einsatz. Dennoch haben wir unsere Aufgaben erfüllt und die Ausübung der Versammlungsfreiheit für jedermann gewährleistet sowie den Protest in Hör- und Sichtweite ermöglicht.“ Am Vormittag starteten zwei Versammlungen unter dem Motto „Nazis stören“ am Alaunplatz sowie am Wiener Platz. Anschließend liefen die Teilnehmer jeweils bis zur Halfpipe an der Lingnerallee. Auch eine Personengruppe, die vom Bahnhof Mitte über die Marienstraße in Richtung Stadtzentrum unterwegs war, schloss sich den Versammlungen an. An der Lingnerallee startete ge...
Dresden: Polizeieinsatz am 13. Februar 2020 – Gedenkveranstaltung zu den Bombenangriffen vom 13. bis 15. Februar 1945

Dresden: Polizeieinsatz am 13. Februar 2020 – Gedenkveranstaltung zu den Bombenangriffen vom 13. bis 15. Februar 1945

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sonstiges
Bildquelle: Wikipedia - Luftangriffe auf Dresden Polizeieinsatz am 13. Februar 2020 Im Zusammenhang mit dem 13. Februar führt die Dresdner Polizei heute einen Einsatz durch.Am Vormittag gab es eine Gedenkveranstaltung sowie eine Versammlung auf dem Heidefriedhof.Zu Gedenkveranstaltung fanden sich etwa 25 Personen ein, die unter anderem mit lautstarken Zwischenrufen störten. Gleichzeitig entrollten sie ein Transparent. Auf Bitte des Veranstalters sprach das Kommunikationsteam der Polizei die Gruppe an, welche daraufhin den Friedhof verließ. Die Identitäten von neun Personen wurden festgestellt.Die Versammlung verlief störungsfrei. (ml) Polizeieinsatz am 13. Februar 2020 Der Einsatz der Dresdner Polizei im Zusammenhang mit dem 13. Februar dauert an.Zwischenzeitlich fanden weitere ...
Besonders schwerer Fall des Landfriedensbruchs in Dresden

Besonders schwerer Fall des Landfriedensbruchs in Dresden

Aktuell, Asyl, Blaulicht, Ereignis, Illegale Einwanderung, Körperverletzung, PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Zeit: 30.12.2017, 17.35 Uhr Ort: Dresden, Haltestelle Hauptbahnhof Nord Eine Gruppe von 6 Jugendlichen (m/14-17 Jahre alt, Deutsche) war zu Fuß in Richtung Straßenbahnhaltestelle Hauptbahnhof-Nord unterwegs, als sie von einer Gruppe Jugendlicher (ca. 15 Personen, arabisches Aussehen, Nationalität nicht bekannt) grundlos provoziert wurden. Plötzlich fiel die größere Gruppe über die 6 Jugendlichen her und schlugen auf sie ein. Zwei Jugendliche (17, 15) wurden auch mit Stichwaffen (vermutlich Messern) angegriffen. Der 17-Jährige erlitt dabei einen Lungeneinstich und musste schwerverletzt in ein Krankenhaus verbracht werden. Die größere Gruppe flüchtete schließlich in Richtung Hauptbahnhof und entkam unerkannt. Quelle: PD Dresden Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt....
Verfolgungsfahrt endete im Graben – Tatverdächtiger gestellt

Verfolgungsfahrt endete im Graben – Tatverdächtiger gestellt

Aktuell, Blaulicht, Drogen, Ereignis, gestohlenes Auto, PD Chemnitz, PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sicherheit, Unfall
Landeshauptstadt Dresden Verfolgungsfahrt endete im Graben – Tatverdächtiger gestellt Zeit: 24.08.2017, gegen 05.20 Uhr Ort: BAB 4 Eisenach-Dresden, Dreieck Dresden-West, Überfahrt zur BAB 17 Heute Morgen landete ein gestohlener BMW nach Verfolgungsfahrt am Autobahndreieck Dresden-West im Straßengraben. Der Fahrer war zunächst zu Fuß geflüchtet, konnten im Zuge der Fahndungsmaßnahmen festgenommen werden. Beamten der Gemeinsamen Fahndungsgruppe (GFG) der Polizeidirektion Chemnitz war gegen 05.00 Uhr auf der Autobahn 4 mit Fahrtrichtung Dresden ein 5er BMW aufgefallen. Eine Abfrage erbrachte zwar noch keinen Fahndungsbestand, dennoch schien das Alter des Halters nicht mit dem Alter des Mannes am Steuer übereinzustimmen. Die Polizisten wollten das Fahrzeug bereits im Bereich Hainichen kont...
Polizei sucht vermissten Jugendlichen

Polizei sucht vermissten Jugendlichen

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, PD Chemnitz, PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sicherheit, Sonstiges, Vermisst
Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Polizei sucht vermissten Jugendlichen Die Dresdner Polizei sucht nach dem vermissten 16-jährigen Dominic H. aus Chemnitz. Der Jugendliche wohnt derzeit in einer Wohngruppe in Glashütte. Diese verließ er am Abend des 16. März und fuhr mit einem Taxi nach Chemnitz. Mögliche Anlaufpunkte prüften die Beamten zwischenzeitlich. Bislang konnte er nicht ausfindig gemacht werden. Dominic ist 175 cm groß und schlank. Er hat kurze dunkelbraune Haare. Wer hat den Vermissten gesehen? Wer kann Angaben zu seinem aktuellen Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ir) Polizei Chemnitz/Dresden
Brandstiftung in Dippoldiswalde – 10.000 € Belohnung ausgesetzt

Brandstiftung in Dippoldiswalde – 10.000 € Belohnung ausgesetzt

Aktuell, Blaulicht, Brand, OAZ, PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Am Samstag, den 31.10.2015, kam es in den frühen Morgenstunden zum Brand einer Containeranlage in Dippoldiswalde. Durch den zügigen Einsatz der Rettungskräfte konnte ein Übergreifen auf die anliegenden Gebäude, u.a. eine Kindertagesstätte, verhindert werden. Die dreistöckige Anlage wurde durch den Brand komplett zerstört. Es entstand für den Eigentümer beträchtlicher Schaden. Unter Führung der Staatsanwaltschaft Dresden ermittelt das Operative Abwehrzentrum wegen des Verdachts der Brandstiftung. Gesucht wird in diesem Zusammenhang auch nach einem Zeugen mit schwarzem Kapuzenshirt und der möglichen Aufschrift „Dynamo Dresden“ sowie einem Zeugen auf einem Motorrad (Cross bzw. Off-Road-Motorrad). Beide Personen sollen sich zur Tatzeit in der Nähe des Brandortes bewegt haben. Wer kann sachd...
Gefährliche Hundeköder aufgetaucht – Zeugenaufruf

Gefährliche Hundeköder aufgetaucht – Zeugenaufruf

Aktuell, Blaulicht, PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sonstiges
Zeit:     12.01.2017, 16.30 Uhr Ort:      Dresden-Gorbitz Gestern Nachmittag fand ein Passant einen gefährlichen Hundeköder am Merianplatz. Bei dem Corpus Delicti handelt es sich um ein Würstchen, das im Inneren mit Heftklammern gespickt war. Ob in diesem Zusammenhang schon Tiere verletzt wurden, ist nicht bekannt. Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Vorfall gemacht? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml) Quelle: PD Dresden Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36...
Zeugenaufruf der Bundespolizei nach Schlägerei in S-Bahn am ersten Weihnachtsfeiertag

Zeugenaufruf der Bundespolizei nach Schlägerei in S-Bahn am ersten Weihnachtsfeiertag

Aktuell, Blaulicht, Bundespolizei, Körperverletzung, PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Dresden (ots) - Das Tatgeschehen ereignete sich am 25.12.2016 in der Zeit zwischen 16:48 und 16:53 Uhr in der S-Bahn 31750, von Pirna nach Dresden verkehrend. Der Geschädigte, ein 33-jähriger deutscher Staatsangehöriger, betrat die S-Bahn am Haltepunkt Dresden-Dobritz. Im Zug befand sich eine  Gruppe von vier südländisch aussehenden Personen. Diese Personen waren bereits in Dresden-Zschachwitz zugestiegen und setzten sich in ein Großraum- bzw. Fahrradabteil (untere Ebene des Doppelstockwagens). Als der Geschädigte die Gruppe passierte, muss dieser etwas gesagt haben, was die Personen irritierte bzw. ihnen missfallen haben muss. Während der Deutsche seinen Weg Richtung Zugspitze fortsetzte sprangen drei der vier Personen unvermittelt auf und folgten dem Deutschen eilig. Im Bereich der Wagg...
Trickbetrüger gaben sich als Polizeibeamte aus

Trickbetrüger gaben sich als Polizeibeamte aus

Aktuell, Betrug, Blaulicht, Diebstahl, Ereignis, Fahndung, PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sicherheit
Landeshauptstadt Dresden Trickbetrüger gaben sich als Polizeibeamte aus Zeit: 04.12.2016 und 05.12.2016 Ort: Dresden-Briesnitz Trickbetrüger versuchten in den vergangenen Tagen an das Ersparte einer Dresdner Seniorin (92) zu kommen. Sie hatten sich der Frau gegenüber als Polizeibeamte ausgegeben. Die 92-Jährige hatte am Sonntag einen Anruf von einem angeblichen Kriminalbeamten erhalten. Er gab vor, zu einem Überfall in der Nachbarschaft zu ermitteln und frage gezielt nach den finanziellen Verhältnissen der Frau. Am Montag meldete sich der Unbekannte abermals bei der Seniorin und bat sie um Hilfe. Durch eine Auslandsüberweisung könne die Frau helfen, die Hintermänner des Überfalls zu überführen. Im guten Glauben ging die 92-Jährige am Montag zur Bank und hob knapp 5.000 Euro...
Unbekannter onanierte in Ladengeschäft in Dresden – Zeugenaufruf

Unbekannter onanierte in Ladengeschäft in Dresden – Zeugenaufruf

Aktuell, Blaulicht, PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sexualstraftäter
Zeit:     27.10.2016, 13.25 Uhr Ort:      Dresden-Trachau Donnerstag Nachmittag betrat ein Mann ein Geschäft an der Großenhainer Straße (Höhe Reichenberger Straße). Nachdem er sich kurz umsah, stellte er sich in die Mitte des Geschäftes, schaute offensiv die beiden Mitarbeiterinnen (56/59) an und onanierte vor ihnen. Erst als die Frauen die Polizei verständigten, verließ er den Laden. Der Unbekannte wurde als etwa 40 bis 50 Jahre alt, 170 cm groß und von normaler Statur beschrieben. Er trug eine blaue Jeans, eine graue Jacke sowie eine blaues Basecap. Er sprach deutsch und wirkte gepflegt. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die weitere Angaben zu dem beschriebenen Täter machen können, werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) ...
Reinsberg – Nach „Clown-Prank“ Ermittlungen aufgenommen

Reinsberg – Nach „Clown-Prank“ Ermittlungen aufgenommen

Aktuell, Blaulicht, Körperverletzung, PD Chemnitz, PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
(Ry) Mit einem sogenannten „Clown-Prank“ hat ein Unbekannter am Sonntagabend, kurz nach 19 Uhr, eine 17-Jährige in Angst und Schrecken versetzt. Als die junge Frau auf der Badstraße entlang joggte, tauchte der mit einer Clown-Maske vermummte Unbekannte auf der Straße auf. Mit einer hochgehaltenen Axt in der Hand bedrohte er die Joggerin, die daraufhin flüchtete. Der Maskierte verfolgte die junge Frau bedrohlich gestikulierend noch etwa 200 Meter. Ermittlungen wegen des Verdachts der Bedrohung wurden indes aufgenommen. Die Polizei rät Fußgängern, Rad- oder Autofahrern, die Opfer solcher „Clown-Pranks“ werden sollten, sofort die 110 zu wählen, damit eingesetzte Polizeibeamte den Hinweisen unverzüglich nachgehen und dem verantwortungslosen Treiben ein Ende setzen können. Quelle: PD Chemnitz ...
Polizeieinsatz zum Tag der Deutschen Einheit in Dresden

Polizeieinsatz zum Tag der Deutschen Einheit in Dresden

Aktuell, Blaulicht, Demonstration, PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Zeit:       01.10.2016 bis 03.10.2016 Ort:        Stadtzentrum Dresden Die Feierlichkeiten zum 26. Tag der Deutschen Einheit in der Landeshauptstadt Dresden neigen sich ihrem Ende entgegen. Vor diesem Hintergrund zog Polizeipräsident Horst Kretzschmar (56) am Abend eine erste Bilanz: „Die vergangene Woche hat uns wirklich alles abverlangt. Die Erwartungen und der Druck waren enorm. Vor diesem Hintergrund bin ich sehr stolz auf unsere Leistung. Wir haben unsere Hauptaufgaben erfüllt. Uns ist der Spagat zwischen einem bürgernahen bunten Fest und der erforderlichen Sicherheit gelungen.“ Auch heute hatte die Polizei das Bürgerfest im Blick. Im Unterschied zu den vergangenen Tagen prägte jedoch die Versammlungslage den heutigen Einsatztag. Eine weitere Besonderheit lag in der Absicherung de...
Polizeieinsatz in Dresden

Polizeieinsatz in Dresden

Aktuell, Blaulicht, Demonstration, PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Landeshauptstadt Dresden Stand: 02.10.2016 22.00 Uhr Polizeieinsatz Zeit:   01.10.2016 bis 03.10.2016 Ort:    Stadtzentrum Dresden Heute setzten sich die Feierlichkeiten zum 26. Tag der Deutschen Einheit in der Landeshauptstadt Dresden fort. Im Fokus des heutigen Polizeieinsatzes standen wiederum das Bürgerfest sowie eine Versammlung im Stadtzentrum. Bei den Feierlichkeiten kam es zu keinen besonderen Vorkommnissen. Versammlung Am Nachmittag startete eine Versammlung unter dem Motto „Solidarity without limits“ auf dem Nürnberger Platz. Nach einer Auftaktkundgebung führte ein Aufzug über die Nürnberger Straße, Budapester Straße, Marienstraße, Ostra-Allee, Könneritzstraße, Marienbrücke, Antonstraße bis zum Albertplatz. Dort endete die Versammlung mit einer Abschlusskundge...
Brandanschlag auf Einsatzfahrzeuge in Dresden

Brandanschlag auf Einsatzfahrzeuge in Dresden

Aktuell, Blaulicht, Brand, PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Zeit:   02.10.2016, 00.50 Uhr Ort:    Dresden-Albertstadt In der vergangenen Nacht haben Unbekannte auf einem Parkplatz an der Königsbrücker Straße drei Einsatzfahrzeuge der Polizei angezündet. Die Fahrzeuge sind nicht mehr einsatzfähig. Verletzt wurde niemand. Gegen 00.50 Uhr informierte die Rettungsleitstelle die Dresdner Polizei über einen Pkw-Brand in Höhe eines Hotels an der Königsbrücker Straße. Vor Ort stellten die Beamten drei beschädigte Einsatzfahrzeuge fest. Die größten Beschädigungen wies ein 5er BMW der sächsischen Bereitschaftspolizei auf, dessen Motorraum ausgebrannt war. Auch ein benachbarter Mercedes Vito, ebenfalls von der sächsischen Bereitschaftspolizei, sowie ein VW T5 der Bereitschaftspolizei aus Sachsen-Anhalt sind nach Brandschäden im Frontbereich nicht mehr ein...
Zwei Sprengstoffanschläge in der Landeshauptstadt

Zwei Sprengstoffanschläge in der Landeshauptstadt

Aktuell, Blaulicht, PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Zeit:   26.092016, 21.53 Uhr und 22:19 Uhr bei der Polizei bekannt Ort:    Dresden In der vergangenen Nacht ereigneten sich in Dresden zwei Sprengstoffanschläge. Ziel der Anschläge waren eine Moschee an der Hühndorfer Straße sowie das Internationale Congress Center Dresden an der Devrientstraße. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. 21.53 Uhr erhielt die Dresdner Polizei über die Rettungsleitstelle die Information, dass es an der Moschee an der Hühndorfer Straße zu einer Explosion gekommen war. Im Rahmen der Tatortarbeit stellten die Ermittler Reste eines selbstgebauten Sprengsatzes als Ursache der Explosion fest. Zum Zeitpunkt der Detonation befanden sich der Imam mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen in dem Objekt. Sie alle blieben unverletzt...