Unwetter


Unwetter Polizeidirektion in Zwickau

Unwetter Polizeidirektion in Zwickau

Polizeidirektion Zwickau – (mk) Am Sonntagabend gegen 18:00 Uhr sorgte ein Sturmtief für zahlreiche Beschädigungen. Verletzt wurde niemand. Allein in der Rettungsleitstelle wurden über 160 Einsätze ausgelöst. In den meisten Fällen rückte die Feuerwehr aufgrund umgestürzter Bäume und abgedeckter Dächer aus. Es kam zu Straßensperrungen, Stromausfällen, beschädigten Autos und kurzzeitigen Überflutungen. Schwerpunkte bildeten die Gemeinden Heinsdorfergrund, Wildenfels, Hirschfeld und Kirchberg sowie die Stadt Zwickau. In Hauptmannsgrün zum Beispiel stürzte ein großer Ahornbaum gegen eine Hauswand und beschädigte in der weiteren Folge ein Nebengelass sowie einen Pkw Skoda. Hier entstand ein Schaden von 10.000 Euro. Auf der Autobahn 72 zwischen der Anschlussstelle Zwickau-West und dem Parkplatz Waldkirchen stürzten mehrere Bäume auf die Fahrbahn. Weitere Bäume mussten gefällt werden. Bis 23:30 Uhr wurde die Autobahn in beiden Richtungen mehrfach kurzzeitig gesperrt. Es bildete sich ein fünf Kilometer langer Stau.

Quelle: PD Zwickau

 

Amtliche Unwetterwarnung – SCHWERES GEWITTER (-Zwickau-)

Amtliche Unwetterwarnung – SCHWERES GEWITTER (-Zwickau-)

Aktualisierung SCHWERES GEWITTERfür den Bereich:    Kreis ZwickauEs liegt keine UNWETTERWARNUNG vor SCHWEREM GEWITTER mehr vor.ausgegeben vom Deutschen Wetterdienstam:                 Sonntag, 23.09.2018 19:00 UhrDWD / RWB Leipzig 

Amtliche UNWETTERWARNUNG vor SCHWEREM GEWITTER

für den Bereich:     Kreis Zwickauausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am:                  Sonntag, 23.09.2018 18:12 Uhrbetroffene Gebiete:  Kreis Zwickau – Bergland, Kreis Zwickau –

Tieflandgültig von:          Sonntag, 23.09.2018 18:12 Uhrvoraussichtlich bis: Sonntag, 23.09.2018 19:00 Uhr

Es besteht die Gefahr des Auftretens von schweren Gewittern (Stufe 3 von 4).ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Bei Blitzschlag besteht  Lebensgefahr! Es sind unter anderem verbreitet schwere Schäden an  Gebäuden möglich. Bäume können entwurzelt werden und Dachziegel,  Äste oder Gegenstände herabstürzen.  Überflutungen von Kellern und Straßen sowie örtliche Überschwemmungen an Bächen und kleinen  Flüssen sind möglich (Details: www.hochwasserzentralen.de). Es können zum Beispiel Erdrutsche auftreten. Schließen Sie alle Fenster  und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen! Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt imFreien!Detaillierte Warninformationen erhalten Sie unter’https://www.wettergefahren.de.Quelle DWD / RWB Leipzig  

Starkregen im Vogtland

Starkregen im Vogtland

(AH) – In einigen Teilen des Vogtlandes hieß es am Donnerstag Land unter. Langanhaltender Starkregen hatte vor allem im Elstertal kleine Bäche zu reißenden Gewässern anwachsen lassen. Feuerwehr und Rettungsdienst sowie die Polizei waren ab dem frühen Nachmittag im Dauereinsatz. Wahre Wassermassen hatten Schlamm und Geröll auf Straßen gespült und zahlreiche Keller geflutet. Viele Straßen im Bereich Oelsnitz, Adorf, Markneukirchen und den umliegenden Gemeinden mussten gesperrt werden. Betroffen waren die Bundesstraße 283 zwischen Adorf und Markneukirchen, die Bundesstraße 92 zwischen Bad Brambach und Oelsnitz sowie mehrere Ortsverbindungsstraßen. Einige Straßen werden längere Zeit gesperrt bleiben, weil die Fahrbahn unterspült oder abgetragen wurde.Wegen überspülter Gleisanlagen wurde am Abend der Fahrverkehr der Vogtlandbahn zwischen Weischlitz und Bad Brambach eingestellt. Die Wiederaufnahme des Bahnbetriebes ist erst nach einer Begehungsfahrt und Feststellung der Schäden möglich, vermutlich aber nicht vor Freitagmittag.Nach bisheriger Kenntnis wurde bei dem Unwetter zum Glück nur eine Person verletzt. In Oberhermsgrün erlitt ein Mann einen Stromschlag, als in seiner Nähe ein Blitz einschlug. Er wurde vorsorglich in ein Krankenhaus transportiert, ist aber nicht lebensbedrohlich verletzt.Teilweise behinderten Schaulustige den Einsatz der Rettungskräfte, wie zum Beispiel in Adorf, wo einige Anwohner im Bereich der Weißen Elster durch Feuerwehr und THW evakuiert wurden. Zahlreiche Gaffer fanden sich auch in Pirk ein, weil die Talsperre wegen erhöhtem Wasserpegel kontrolliert abgelassen wird. Die Polizei sprach ihnen einen Platzverweis aus.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Starkregen im Vogtland 1
Penig (Bundesautobahn 72) – Während des Starkregens verunfallt

Penig (Bundesautobahn 72) – Während des Starkregens verunfallt

Penig (Bundesautobahn 72) – Während des Starkregens verunfallt(1458) Mit einem Pkw Skoda befuhr ein 38-Jähriger am Montagabend, gegen19.30 Uhr, die BAB 72 in Richtung Hof. Nahe der Anschlussstelle Penig verlor der Mann während des unwetterbedingten Starkregens die Kontrolle über sein Auto und geriet ins Schleudern. Der Skoda kam nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der rechten Schutzplanke und blieb letztlich dort stehen. Der 38-Jährige blieb unverletzt. Der entstandene Gesamtschaden wird auf knapp 10.000 Euro beziffert.Quelle: PD ChemnitzHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Penig (Bundesautobahn 72) – Während des Starkregens verunfallt 3
Verkehrsunfall mit 2 schwerverletzten Personen

Verkehrsunfall mit 2 schwerverletzten Personen

Verkehrsunfall mit 2 schwerverletzten PersonenHirschfeld – (wh) Auf der Autobahn 72 zwischen den Anschlussstellen Zwickau West und Reichenbach kam es Donnerstagabend zu einem Verkehrsunfall. Ein Baum war durch den Sturm auf die Fahrbahn gekippt und ein 50-Jähriger prallte mit seinem PKW Audi dagegen. Der Audi überschlug sich mehrfach und der Fahrer sowie die 48-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt. Ein weiterer PKW war ebenfalls gegen den Baum geprallt, die Fahrerin von diesem VW blieb unverletzt. Der Gesamtschaden beträgt 37.100 Euro.Quelle: PD ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Verkehrsunfall mit 2 schwerverletzten Personen 5