Montag, März 8Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Sonstiges

Zwickau: Schockanruf läuft ins Leere

Zwickau: Schockanruf läuft ins Leere

Aktuell, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sonstiges
Ein angeblicher Arzt gab am Freitagmorgen einer 91-Jährigen am Telefon vor, ihr Sohn befinde sich auf der Intensivstation eines nicht näher benannten Krankenhauses und benötige ein teures Medikament. Bevor es zu Geldforderungen kommen konnte, beendete eine aufmerksame Angehörige der Seniorin das Telefonat. Sollten Sie ebenfalls Schockanrufe wie den beschriebenen erhalten haben, melden Sie sich bitte beim Polizeirevier Zwickau unter der Telefonnummer 0375 44580. (al)
Zwickau: Softairwaffe sichergestellt

Zwickau: Softairwaffe sichergestellt

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sonstiges
Am Samstagnachmittag hielt sich ein 31-jähriger Deutscher an der Einmündung Leipziger Straße/Kurt-Eisner-Straße auf, als drei Jugendliche mit Fahrrädern auf ihn zugefahren kamen. Dadurch fühlte er sich dazu veranlasst, seine Softairwaffe aus dem mitgeführten Koffer zu holen und hochzuhalten. Da diese den Anschein einer echten Waffe erweckte, erstatteten die hinzugerufenen Polizeibeamten eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und stellten die Softairwaffe sicher. (cf)
Limbach-Oberfrohna: Haftbefehl gegen 73-Jährigen erlassen

Limbach-Oberfrohna: Haftbefehl gegen 73-Jährigen erlassen

Aktuell, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sonstiges
Gegen den am Samstag vorläufig festgenommenen 73-Jährigen wurde am Sonntag Haftbefehl erlassen. Der deutsche Tatverdächtige steht unter Verdacht am  Samstagnachmittag einen 41-Jährigen in einem Haus in Limbach-Oberfrohna erschossen zu haben. (siehe Medieninformation Nr. 140/2021 der Polizeidirektion Zwickau vom 06.03.2021). Nach der Tat wurde der 73-Jährige vorläufig festgenommen und befand sich seitdem im Gewahrsam. Da der Richter, dem er vorgeführt wurde, einen Haftbefehl gegen den 73-Jährigen erließ, wird er nun in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Was der genaue Anlass für die Tat war, wird im Rahmen der kriminalpolizeilichen Ermittlungen überprüft. Ersten Erkenntnissen zufolge soll der Tat ein Streit vorausgegangen sein. Weitere Informationen können im Hinblick auf die ak...
Limbach-Oberfrohna: 73-Jähriger nach Tötungsdelikt vorläufig festgenommen

Limbach-Oberfrohna: 73-Jähriger nach Tötungsdelikt vorläufig festgenommen

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sonstiges
Am Samstagnachmittag kam es in einem Haus am Unteren Gutsweg zu einem Tötungsdelikt. Demnach steht ein 73-jähriger Deutscher unter dem Verdacht einen 41-Jährigen mit einer Pistole erschossen zu haben. Nach ersten Erkenntnissen kannten sich die Beiden und gerieten zuvor in Streit. Der 73-Jährige verließ nach der Tat das Haus und wurde in der Folge nahe des Tatortes von der Polizei vorläufig festgenommen. Er wird voraussichtlich am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt. Eine Angehörige und eine Person aus der Nachbarschaft hatten die Polizei unmittelbar nach der Tat informiert. Der Tatverdächtige ist im Besitz einer waffenrechtlichen Erlaubnis und hat die Tatwaffe legal besessen. (cs)
Zwickau: Alkoholisierter 42-Jähriger mit fremden Smartphone festgestellt

Zwickau: Alkoholisierter 42-Jähriger mit fremden Smartphone festgestellt

Aktuell, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sonstiges
Nach Zeugenhinweisen stellten Beamte am späten Donnerstagnachmittag einen 42-Jährigen fest, der an zahlreichen Fahrzeugen versuchte die Türen zu öffnen. Der Mann war stark alkoholisiert. Bei der Durchsuchung stellten die Beamten ein neuwertiges Smartphone der Marke Samsung im Wert von rund 300 Euro sicher, bei dem es sich vermutlich um Diebesgut handelt. Wem wurde das Smartphone ggf. gestohlen? Das Polizeirevier in Zwickau nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 0375 44580 entgegen. (kh)
Polizeidirektion Chemnitz und Staatsanwaltschaft gingen gegen krude Ideen vom „neuen Deutschen Reich“ vor

Polizeidirektion Chemnitz und Staatsanwaltschaft gingen gegen krude Ideen vom „neuen Deutschen Reich“ vor

Aktuell, Sonstiges
(691) Seit August 2019 führte das Dezernat Staatsschutz der Chemnitzer Kriminalpolizei in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Chemnitz Ermittlungen zu der Internetseite www.trutzbund.org. Auf dieser frei zugänglichen Seite wurden seit dem Jahr 2017 tausende von Kommentaren von zahlreichen Nutzern online gestellt. Die bundesweit agierenden Nutzer verfassten ca. 10.000 Beiträge mit staatsschutzrelevanten Inhalten. Insgesamt 153 Verfahren leiteten die Ermittler ein. Mit Abgabe des letzten Verfahrens wurden die langwierigen und äußerst aufwendigen Ermittlungen nunmehr abgeschlossen. Die Initiatoren der längst vom Netz genommenen Internetseite, denen die Idee eines „neuen Deutschen Reiches“ vorschwebte, waren in Chemnitz und im Brand-Erbisdorfer Ortsteil Langenau zu finden. Und so kam ...
Limbach-Oberfrohna: Schwan aus misslicher Lage befreit

Limbach-Oberfrohna: Schwan aus misslicher Lage befreit

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sonstiges
Polizeibeamte des Polizeireviers Glauchau wurden am Dienstagmittag zu einem Einsatz der besonderen Art gerufen. In einem umzäunten Grundstück am Knaumühlenweg war ein Schwan gelandet, der sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien konnte. Mit Unterstützung eines Bürgers war schnell ein geeignetes Werkzeug gefunden, womit die Beamten ein Zaunsfeld aus der Begrenzung abschrauben und den Schwan in die Freiheit entlassen konnten. Dieser kehrte auf direktem Weg zu seiner Schwanenfrau auf dem Knaumühlenteich zurück. (kh)
Zwickau: 36-Jähriger wirft Gegenstände aus dem Fenster auf die Straße

Zwickau: 36-Jähriger wirft Gegenstände aus dem Fenster auf die Straße

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sonstiges
Am Montagnachmittag rief ein Bürger bei der Polizei an und meldete, dass ein Anwohner Bierdosen und andere Gegenstände aus dem Fenster eines Wohnhauses auf die Reichenbacher Straße werfen würde. Die Beamten stellten vor Ort tatsächlich mehrere Gegenstände auf dem Fußweg und der Fahrbahn fest, unter anderem eine 60 x 40 Zentimeter große Soundbox. Als Tatverdächtiger konnte ein 36-jähriger, deutscher Hausbewohner ermittelt werden. Gegen ihn wurde eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehrs gefertigt. Gibt es Passanten oder Fahrzeugführer, welche durch die herabgeworfenen Gegenstände gefährdet oder verletzt wurden? Sie werden gebeten, sich bei der Polizei in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cf)
Hohenstein-Ernstthal: Unbekannte feiern im Bungalow

Hohenstein-Ernstthal: Unbekannte feiern im Bungalow

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sonstiges
Nach längerer Abwesenheit kehrte der Besitzer eines Bungalows am Samstagmorgen in sein Häuschen am Heidelberg zurück. Dort musste er feststellen, dass der Bungalow über die Wintermonate offenbar von Unbekannten als Partytreff genutzt wurde. Entwendet wurde nichts, der an den Möbeln entstandene Schaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Wer hat zwischen September 2020 und Februar 2021 unbekannte Personen vor Ort bemerkt? Zeugen werden gebeten, sich unter 03763 640 beim Polizeirevier Glauchau zu melden. (al)
Zwickau: E-Scooter-Fahrer ohne Pflichtversicherung unterwegs

Zwickau: E-Scooter-Fahrer ohne Pflichtversicherung unterwegs

Aktuell, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sonstiges
Auf der Leipziger Straße hielten Polizisten am Sonntagnachmittag einen 23-Jährigen an, der mit einem E-Scooter unterwegs war. Sie stellten fest, dass für den Elektroroller keine Pflichtversicherung bestand. Gegen den 23-jährigen, deutschen Fahrer sowie den 24-jährigen syrischen Halter wurden jeweils Anzeigen erstattet. (cf)
Plauen: Zu viele Personen in einer Wohnung

Plauen: Zu viele Personen in einer Wohnung

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sonstiges
In der Nacht von Sonntag auf Montag wurden die Beamten des Reviers Plauen wegen Lärmbelästigung in ein Mehrfamilienhaus an der Julius-Fucik-Straße gerufen. Vor Ort trafen die Einsatzkräfte neben dem Inhaber der betreffenden Wohnung sieben haushaltsfremde Personen im Alter zwischen 18 und 35 Jahren an. Außerdem bemerkten die Beamten vor Ort Cannabisgeruch, woraufhin eine Durchsuchung der Wohnung angeordnet wurde. Hierbei konnten szenetypische Gegenstände sichergestellt werden. Gegen die anwesenden Personen wurden entsprechende Anzeigen wegen Verstößen gegen die aktuell geltende sächsische Corona-Schutz-Verordnung sowie das Betäubungsmittelgesetz gefertigt. (uh)
Zwickau: Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

Zwickau: Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

Aktuell, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sonstiges
In der Inneren Schneeberger Straße sprühten vier unbekannte Täter ein Hakenkreuz in einem Ausmaß von zwei Meter mal 2,4 Meter mit silberner Farbe auf das Pflaster einer Grillecke. Sie wurden aus größerer Entfernung gesehen, konnten aber nicht näher beschrieben werden. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die auf das Täterquartett aufmerksam geworden sind. Hinweise werden erbeten unter der Telefonnummer 0375 428 4480. (AH)
Limbach-Oberfrohna: Polizei warnt vor Trickbetrügern

Limbach-Oberfrohna: Polizei warnt vor Trickbetrügern

Aktuell, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sonstiges
In einem Wohnhaus Am Hohen Hain erhielt am Mittwochnachmittag eine ältere Dame Besuch von zwei Unbekannten, die sich als Kriminalpolizeibeamte ausgaben und gefälschte Dienstausweise vorzeigten. In gutem Glauben ließ die Seniorin die beiden in die Wohnung eintreten. Später stellte sie fest, dass ihr diverser Schmuck sowie 2.700 Euro Bargeld fehlten. Die Polizei warnt eindringlich davor, unbekannten Personen den Zutritt in die Wohnung zu gewähren. Ein ähnlicher Fall wurde in den vergangenen Tagen der Polizei in Chemnitz gemeldet. Ob ein Zusammenhang zwischen beiden Fällen besteht, wird derzeit noch geprüft. Gibt es Personen, die die Unbekannten im Umfeld des Hauses beobachtet haben oder ebenfalls Besuche von den Trickbetrügern erhalten haben? Das Polizeirevier in Glauchau bittet um Zeugenh...
Fraureuth: Fahrerin unter Einfluss von Alkohol am Steuer

Fraureuth: Fahrerin unter Einfluss von Alkohol am Steuer

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sonstiges
Am gestrigen Mittwochnachmittag beobachtete eine 41-jährige deutsche Zeugin wie eine Frau mit ihrem Pkw Audi quer über den Parkplatz des Einkaufsmarktes fuhr. Sie parkte danach ihr Fahrzeug schräg in eine Parklücke. Danach schlief die 50-jährige Deutsche auf dem Lenkrad ein. Die Zeugin vermutete, dass die Frau unter Einfluss von Alkohol stand, und parkte ihr Fahrzeug dahinter, um ein Wegfahren zu verhindern. Die Beamten des Polizeireviers Werdau führten einen Atemalkoholtest durch, welcher einen Wert von 2,58 Promille ergab. Es wurde in der Folge eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet. (um)  
Meerane: Scheibe von Pkw eingeschlagen

Meerane: Scheibe von Pkw eingeschlagen

Aktuell, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sonstiges
Am Dienstagmittag wurde der Polizei eine Sachbeschädigung an einem Ford gemeldet. Die Geschädigte parkte ihren Pkw am Sonntagabend an der Philippstraße und fand ihn, als sie zu diesem zurückkehrte, mit einer eingeschlagenen Scheibe an der Fahrertür vor. Entwendet wurde nichts. Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Zeugentelefon: Polizeirevier Glauchau, 03763 640. (kh)
Hartenstein: Zeugen zu Jagdwilderei gesucht

Hartenstein: Zeugen zu Jagdwilderei gesucht

Aktuell, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sonstiges
Zeugen meldeten der Polizei am Dienstagmittag den Fund eines Tellereisens in einem kleinen Waldstück an einer Wiese in der Ortslage Zschocken. Dieses war an einer Ankerkette befestigt und vor einem Fuchsbau aufgestellt. Abgesehen von der rechtswidrigen Nutzung des Tellereisens, wurde dieses nicht vorschriftsmäßig unter Beachtung der Verkehrssicherungspflicht aufgestellt. Die Falle birgt damit nicht nur eine Gefahr für Tiere sondern auch für Menschen, die sich daran verletzten könnten. Die Polizei ermittelt nun wegen Jagdwilderei. Wer hat verdächtige Personen im Bereich des Waldstückes gesehen, welche die Falle aufgestellt haben könnten? Wurden weitere Fallen im Umfeld gefunden? Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier in Werdau unter der Telefonnummer 03761 7020 entgegen. (kh)
Geschwindigkeitskontrollen

Geschwindigkeitskontrollen

Aktuell, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sonstiges
Am 20.02.2021 führte die Polizei im gesamten Bereich der Polizeidirektion Zwickau sechs Geschwindigkeitskontrollen mit dem mobilen Lasermessgerät LTI 20.20 durch. Dabei wurden insgesamt 49 Überschreitungen der zulässigen Geschwindigkeit festgestellt. Herausragend war dabei ein 51-jähriger Seat-Fahrer, der am Industriepark in Meerane innerorts mit einer Überschreitung von 48 km/h festgestellt wurde. Auch ein 46-jähriger Opel-Fahrer war auf der B173 zwischen Weischlitz und Plauen schnell unterwegs. Seine Überschreitung der zulässigen Geschwindigkeit lag bei 29 km/h.
Glauchau: Trunkenheit im Verkehr

Glauchau: Trunkenheit im Verkehr

Aktuell, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sonstiges
Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stellten Polizeibeamte am Samstagabend einen 29-jährigen Deutschen mit seinem Pkw VW fest, welcher unter Einwirkung von Alkohol das Fahrzeug steuerte. Ein Test ergab 1,16 Promille Atemalkohol. Zur Beweissicherung wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus veranlasst und der Führerschein sichergestellt. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr ist die Folge. (sw)
Plauen: Schlägerei in Einkaufsmarkt

Plauen: Schlägerei in Einkaufsmarkt

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sonstiges
Am Donnerstagabend gerieten zwei 19-jährigen Deutsche in einem Einkaufsmarkt an der Morgenbergstraße in einen Streit. In der Folge gipfelte dieser in wechselseitigen Körperverletzungen. Die beiden jungen Damen wurden leicht verletzt, verzichteten aber auf eine ärztliche Untersuchung. Zudem beschädigten sie während ihrer Auseinandersetzung einen Müllbehälter. Der dabei entstandene Sachschaden ist auf rund 250 Euro geschätzt worden. Entsprechende Anzeigen wurden erstattet. (cs)  
Kirchberg: 22-Jährige ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Kirchberg: 22-Jährige ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Aktuell, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sonstiges
Eine 22-jährige Deutsche befuhr am Donnerstagnachmittag die Auerbacher Straße in Richtung Hartmannsdorf. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellten Beamte des Polizeireviers Werdau fest, dass sie nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Sie fertigten eine entsprechende Anzeige gegen die junge Frau und untersagten ihr die Weiterfahrt. (kh)