Brand


Mikrowelle explodiert

Mikrowelle explodiert

Eine Mikrowelle löste an der Scheringerstraße einen Feuerwehreinsatz aus.  

Zur Mittagszeit wollte sich eine 55-Jährige ihr Essen in einer Mikrowelle erhitzen. Sie aktivierte das Gerät und begab sich in einen Nebenraum. Plötzlich hörte sie einen lauten Knall, woraufhin sie in der Küche nachschaute. Zu diesem Zeitpunkt stand der komplette Raum bereits in Flammen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung ist die Wohnung derzeit nicht bewohnbar. Zu Buche schlägt ein Sachschaden von rund 20.000 Euro. Die 55-Jährige selbst konnte das Haus unbeschadet verlassen. Auch alle anderen Bewohner des Mehrfamilienhauses blieben unverletzt. (kh)

Lieferfahrzeug in Brand geraten

Lieferfahrzeug in Brand geraten

Ein technischer Defekt löste in Theuma den Brand eines Fahrzeugs aus.

Aufgrund eines technischen Defektes, geriet am Mittwochnachmittag auf der Oelsnitzer Straße ein VW in Brand. Da der Transporter mit leicht entzündlichem Dämmmaterial und Dachpappe beladen war, breitete sich das Feuer rasch aus und griff auf das gesamte Fahrzeug über, welches komplett ausbrannte. Die Berufsfeuerwehr Plauen sowie die Freiwilligen Feuerwehren Theuma und Neuensalz konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen und löschen. Alle drei Fahrzeuginsassen, ein 42-, ein 14- und ein Vierjähriger, kamen glücklicherweise mit dem Schrecken davon. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 7.000 Euro geschätzt.  (kh)

Feuerwehr musste zu Containerbrand ausrücken

Feuerwehr musste zu Containerbrand ausrücken

Die Berufsfeuerwehr Zwickau war im Einsatz.

 

Am Samstag gegen Mitternacht kam es zu einem Brand eines Altkleidercontainers auf dem Pappelweg. Da eine Selbstentzündung ausgeschlossen werden kann, müssen unbekannte Täter diesen in Brand gesetzt haben. Der Sachschaden wird auf zirka 3.000 Euro geschätzt. (tw)

Zeugen, welche Hinweise zu dem oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580, zu melden

Fahrzeugbrand löst Kettenreaktion aus

Fahrzeugbrand löst Kettenreaktion aus

Hoher Sachschaden nach Brand mehrerer Pkw.

Aus bislang unbekannter Ursache geriet auf einem Parkplatz an der Gneisenaustraße ein dort geparkter Renault in Brand. Die Flammen griffen auf einen davor geparkten Renault und auf einen daneben stehenden Seat über. Der Sachschaden wird auf zirka 40.000 Euro geschätzt. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Die Brandursachenermittler der Polizeidirektion Zwickau haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Wer kann Angaben zu dem Sachverhalt geben? Die Polizei sucht dazu Zeugen. Diese sollen sich bitte bei der Kriminalpolizei Zwickau unter der Telefonnummer 0375 428 4480 melden. (rko)

Pkw ausgebrannt

Pkw ausgebrannt

Nach einem technischen Defekt brannte ein Pkw in Zwickau komplett aus.

Ein 33-Jähriger war Montagnacht mit seinem Ford auf der B 175 in Richtung Mosel unterwegs, als der Pkw plötzlich kein Gas mehr annahm und die Motorkontrollleuchte im Cockpit erschien. Er hielt den Pkw daraufhin an, welcher kurze Zeit später Feuer fing. Der Mann konnte sich noch rechtzeitig aus seinem Fahrzeug begeben und in Sicherheit bringen. Die eingesetzten Kameraden der Feuerwehr konnten den Brand zwar schnell unter Kontrolle bringen, das Fahrzeug brannte jedoch komplett aus. Die Bundesstraße musste für etwa eine Stunde voll gesperrt werden. (kh)

Brennende Matratze im Treppenhaus

Brennende Matratze im Treppenhaus

Aus bislang unbekannter Ursache geriet am Donnerstagnachmittag eine in einem Treppenhaus abgestellte Matratze in Brand.

Das Mehrfamilienhaus an der Lange Straße wurde dabei auf mehreren Stockwerken verrußt und Fenster beschädigt. Ein 65-jähriger Hausbewohner wurde durch den Brand leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden. Gegen den Deutschen wird nun wegen schwerer Brandstiftung ermittelt. Der entstandene Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen im fünfstelligen Bereich. Die Berufsfeuerwehr Plauen sowie die freiwilligen Feuerwehren Plauen Mitte und Neundorf kamen mit 25 Kameraden zum Einsatz. (vr/kh)