Dienstag, September 29Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Betrug

Auerbach: Enkeltrickbetrug

Auerbach: Enkeltrickbetrug

Aktuell, Betrug, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Eine Seniorin erhielt am Mittwoch einen Anruf von einer weiblichen Person, welche vortäuschte, die Enkelin zu sein. Im Gespräch forderte sie 1.000 EUR für Medikamente, da sie angeblich an Corona erkrankt sei. Als die Seniorin der Anruferin mitteilte, dass sie nicht über so viel Bargeld verfüge, wurde das Gespräch beendet. Eine entsprechende Strafanzeige wegen versuchtem Betrug wurde erstattet. (hje)
Landkreis Zwickau und Vogtlandkreis: Polizei warnt vor Betrügern

Landkreis Zwickau und Vogtlandkreis: Polizei warnt vor Betrügern

Aktuell, Betrug, Ereignis
  Die Polizei warnt vor einer Betrugsmasche, bei der sich die Täter als Bankmitarbeiter ausgeben. Diese rufen bei den Geschädigten an und fragen Zugangsdaten für Telefon- oder Onlinebanking ab oder geben die Notwendigkeit eines EC-Kartentauschs vor. Bisher sind im Bereich der Polizeidirektion Zwickau zwei solcher Fälle bekannt. In einem Fall gab ein 65-jähriger Vogtländer seine Telefonbanking-PIN an einen vermeintlichen Bankmitarbeiter telefonisch heraus. In der Folge wurde ein niedriger fünfstelliger Betrag von seinem Konto abgebucht. Die Polizei rät: Geben Sie Ihre Zugangsdaten für Telefon- oder Onlinebanking niemals telefonisch oder sonst an Fremde weiter! Geben Sie Ihre Geldkarten oder Ihre PIN nie an fremde Personen heraus. Bankmitarbeiter erscheinen in der Regel nicht bei Ihn...
Plauen: Beim Schwarzfahren erwischt

Plauen: Beim Schwarzfahren erwischt

Aktuell, Betrug, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Ein 18-jähriger Deutscher wurde in der Straßenbahn der Linie 4 festgestellt und konnte keinen gültigen Fahrausweis vorweisen. Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellten seine Personalien fest und fertigten eine Anzeige wegen des Erschleichens von Leistungen. Des Weiteren wurden bei der Person ein Schlüssel und weitere Gegenstände gefunden, welche aufgrund der Beschriftung nicht als sein Eigentum angesehen werden konnten. Er gab an, diese vor ca. einer Woche im Bereich des Wolfsbergwegs gefunden zu haben. Überprüfungen ergaben, dass der Schlüssel zu einem Vereinsobjekt in diesem Bereich gehört. Ein Einbruch oder Eindringen in das Objekt konnte nicht festgestellt werden. Es wurde somit eine weitere Anzeige wegen Fundunterschlagung gefertigt. (hd)
Markneukirchen: Falscher Polizist

Markneukirchen: Falscher Polizist

Aktuell, Betrug, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Am Dienstagvormittag klingelte ein Unbekannter bei einer 79-Jährigen und gab sich als Polizeibeamter aus. Er forderte die Frau auf, für ihren Sohn eine Strafe von 80 Euro zu zahlen. Die 79-Jährige reagierte richtig: Sie wies den Unbekannten ab und verständigte die Polizei. (cf)
Zwickau: Straftaten zum Nachteil älterer Menschen

Zwickau: Straftaten zum Nachteil älterer Menschen

Aktuell, Betrug, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Am Dienstag kam es in mehreren Städten der Landkreise Zwickau und des Vogtlandkreises zunächst zu mehreren Betrugsversuchen. Das Muster der Täter ist fast immer dasselbe. Die Täter rufen zu diesem Zweck meist ältere Menschen an. Sie sind sehr sprachgewandt und geben sich als Bekannte der Familie oder oft als Enkelkinder aus. Sie täuschen eine finanzielle Notlage vor und bitten um eine größere Menge Bargeld. Eine 78-Jährige aus Zwickau hatte am Dienstagnachmittag einen solchen Anruf bekommen. Sie war überzeugt, dass es sich um einen guten Bekannten handelte. Um diesen zu helfen, holte sie einen größeren Geldbetrag von der Bank und übergab diesen an einen unbekannten Geldboten. Dieser nahm das Geld an sich und verschwand. (wh)
Rochlitz, Zettlitz und Mittweida: Mit fingierten Rechnungen zehntausende Euro ergaunert: Polizei nahm Tatverdächtige bei Durchsuchungen fest

Rochlitz, Zettlitz und Mittweida: Mit fingierten Rechnungen zehntausende Euro ergaunert: Polizei nahm Tatverdächtige bei Durchsuchungen fest

Aktuell, Betrug, Blaulicht, Ereignis, PD Chemnitz, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
(3341) Seit November 2019 kam es in Rochlitz und den umliegenden Gemeinden zu mindestens 60 vollendeten Betrugshandlungen, bei denen ein Gesamtschaden in Höhe von rund 276.000 Euro entstanden ist. Zunächst unbekannte Täter waren auf ungeklärte Art und Weise an verschiedenste Rechnungen gekommen. Diese hatten sie manipuliert, sodass die Adressaten die geforderten Geldbeträge nicht auf die Konten der Rechnungsleger überwiesen, sondern auf die der Betrüger. Im Zuge der gemeinsamen Ermittlungen des Kriminaldienstes des Polizeireviers Rochlitz sowie der Chemnitzer Staatsanwaltschaft konnte zunächst der Modus Operandi der Täter nachvollzogen werden. Demnach hatten die Unbekannten immer wieder nachts Zugriff auf Postbriefkästen in Rochlitz. Sie stahlen daraus eine ungewisse Anzahl an zuvor durch...
Hohenstein-Ernstthal: 98-Jährige wird Opfer von Betrug

Hohenstein-Ernstthal: 98-Jährige wird Opfer von Betrug

Aktuell, Betrug, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Am Dienstagnachmittag wurde eine 98-Jährige aus Hohenstein-Ernstthal um 500 Euro betrogen. Ein Unbekannter klingelte bei der Seniorin und gab sich als Mitarbeiter der Rentenversicherung aus. Er täuschte vor, dass die 98-Jährige über mehrere Jahre zu viel Rente erhalten habe und nun einen Teil zurückzahlen müsse. Die Geschädigte übergab dem Mann 500 Euro, woraufhin dieser die Wohnung wieder verließ. Die Polizei warnt: Seien Sie misstrauisch, wenn Sie Besuch von Unbekannten erhalten, welche ohne schriftliche Vorankündigung Geld von Ihnen fordern. Halten Sie Rücksprache mit Ihren Angehörigen oder verständigen Sie im Zweifel die Polizei. (cf)
Oelsnitz und Plauen: „Enkeltrick“ mehrfach erfolglos

Oelsnitz und Plauen: „Enkeltrick“ mehrfach erfolglos

Aktuell, Betrug, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Am Donnerstagmittag versuchten Unbekannte offenbar mehrfach den sogenannten „Enkeltrick“ – glücklicherweise erfolglos. Demnach erhielten eine 80-jährige Oelsnitzerin sowie zwei Plauenerinnen (80 und 93 Jahre alt) Anrufe von Unbekannten, die sich als Verwandte bzw. Bekannte ausgaben und unter Angabe von unterschiedlichen Gründen nach Geld fragten. Die Angerufenen handelten richtig: Sie beendeten die Gespräche und informierten die Polizei. Zu einem Schaden kam es nicht. (cs)
[GenStA DD] Ermittlungsverfahren gegen die Betreiber von movie2k.to – Sicherstellung von Bitcoins im Gesamtwert von 25 Millionen Euro

[GenStA DD] Ermittlungsverfahren gegen die Betreiber von movie2k.to – Sicherstellung von Bitcoins im Gesamtwert von 25 Millionen Euro

Aktuell, Betrug, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Am 3. August 2020 wurden durch die Generalstaatsanwaltschaft Dresden, Abteilung III – INES, Unterabteilung Besondere Verfahren, mit Unterstützung des Landeskriminalamts Sachsen, Dezernat 25/INES, und der Steuerfahndung Leipzig im Ermittlungsverfahren gegen die Betreiber des bis Mai 2013 führenden deutschen Raubkopienportals movie2k.to Bitcoins und Bitcoin Cash im Gesamtwert von über 25 Millionen Euro sichergestellt. Den zwei Hauptbetreibern wird vorgeworfen, zusammen mit weiteren Tat-beteiligten von Herbst 2008 bis Mai 2013 über 880.000 Raubkopien von Filmwerken über das Portal verbreitet und einen illegalen Streamingservice betrieben zu haben. Einer der beiden Hauptbetreiber – der Programmierer von movie2k.to – sowie ein Immobilienunternehmer aus Berlin – gegen diesen besteht der Verdach...
Lichtenstein: Unbekannter gibt sich als Finanzamtsmitarbeiter aus

Lichtenstein: Unbekannter gibt sich als Finanzamtsmitarbeiter aus

Aktuell, Betrug, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Am Dienstagmittag erhielt eine 65-jährige Lichtensteinerin einen Anruf eines Unbekannten, der sich als Mitarbeiter des Finanzamtes ausgab. Er forderte die Frau auf, 800 Euro zu überweisen, da sie eine Rechnung nicht bezahlt habe. Ein angeblicher Gerichtsvollzieher meldete sich etwas später bei der 65-Jährigen und sagte zudem, wenn sie die Überweisung nicht am heutigen Tage veranlassen würde, kämen noch 2.000 Euro Gebühren hinzu. Er nannte der Dame eine ausländische IBAN-Nummer für die Überweisung. Die 65-Jährige wurde misstrauisch und informierte die Polizei. Zu einem Schaden kam es nicht. Die Polizei warnt vor derartigen betrügerischen Anrufen: Geben Sie keine Informationen über Vermögen und persönliche Daten an Unbekannte am Telefon weiter. Überweisen Sie kein Geld an Personen, welche S...
Zwickau: Betrugsstraftaten zum Nachteil älterer Menschen

Zwickau: Betrugsstraftaten zum Nachteil älterer Menschen

Aktuell, Betrug, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Ein derzeit unbekannter Täter gab sich am Vormittag gegenüber dem geschädigten Ehepaar, 72 und 84 Jahre, als Antiquitätenhändler aus und wollte diverse Gegenstände erwerben. Die Geschädigten ließen den Mann in die Wohnung. Es sollten verschiedene Gegenstände wie Schmuck, Münzen und Zahngold veräußert werden. Der Betrüger legte einen Geldbetrag auf dem Tisch und steckte die Gegenstände ein. Im Anschluss bot er dem Ehepaar noch ein angeblich hochwertiges Kochtopfset an und ließ sich dieses bezahlen. In der weiteren Folge verließ er dann die Wohnung und nahm den Geldbetrag und die genannten Gegenstände mit. Der Schaden, welcher dem Ehepaar entstand beträgt 2500 Euro. Ähnlich erging es einer 81-jährigen Dame. Ihr gegenüber gab sich ein unbekannter Täter ebenfalls als Antiquitätenhandler aus. ...
Landkreis Zwickau: Enkeltrick erfolglos

Landkreis Zwickau: Enkeltrick erfolglos

Aktuell, Betrug, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Der Polizeidirektion Zwickau sind am Donnerstag fünf Fälle des sogenannten Enkeltricks gemeldet worden. Demnach erhielten Bürgerinnen und Bürger aus Zwickau, Wilkau-Haßlau, Kirchberg und Werdau Anrufe von Unbekannten, die sich als Verwandte ausgaben und vorgaben Geld zu benötigen. Die Täter gaben an, das Geld wegen eines Verkehrsunfall oder für den Kauf einer Wohnung bzw. eines Hauses zu benötigen. Zum Glück kam es in keinem der Fälle zu einem Vermögensschaden. Die Polizei rät: Seien sie vorsichtig und misstrauisch! Enkeltrickbetrüger gehen äußerst raffiniert vor und sind spezialisiert darauf, Ihnen Informationen über Ihre Vermögensverhältnisse zu entlocken. Rufen Sie im Zweifel die Polizei!
Plauen: 83-Jährige verliert 650 Euro durch falsches Gewinnversprechen

Plauen: 83-Jährige verliert 650 Euro durch falsches Gewinnversprechen

Aktuell, Betrug, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Am Freitagmorgen erhielt eine 83-Jährige einen Anruf von einem Unbekannten, der ihr mitteilte, sie habe knapp 40.000 Euro gewonnen. Um den Gewinn zu erhalten, sollte sie Amazon-Gutscheinkarten erwerben. Die Plauenerin kaufte die Karten im Wert von insgesamt 650 Euro und gab die Gutschein-Codes per Telefon an den Anrufer durch. Angehörige machten die Geschädigte auf den Betrug aufmerksam. Bei der Anzeigenaufnahme wurde bekannt, dass die 83-Jährige bereits weitere Amazon-Gutscheine im Wert von 300 Euro erworben hatte, deren Codes zu einem späteren Zeitpunkt übermittelt werden sollten. Dazu kam es glücklicherweise nicht mehr. Die Polizei warnt: Seien Sie misstrauisch, wenn Unbekannte anrufen und Ihnen Gewinne versprechen, für deren Erhalt Sie zunächst etwas bezahlen sollen. Legen Sie am best...
Limbach-Oberfrohna: Polizei warnt vor Betrügern

Limbach-Oberfrohna: Polizei warnt vor Betrügern

Aktuell, Betrug, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Die Polizei warnt vor Betrügern, die sich als Pelz- und Schmuckhändler ausgeben. Bisher ist der Polizeidirektion Zwickau ein Fall angezeigt worden. Demnach hat sich ein Ehepaar aus Limbach-Oberfrohna auf einen Flyer gemeldet, der mit der Tageszeitung verteilt worden es. Kurz darauf kamen zwei Männer, die sich Pelze und Schmuck ansahen. Sie gaben vor, zunächst den Schmuck zum Schätzen mitnehmen zu wollen. Dafür hinterließen Sie bei dem Paar 250 Euro. Sie kündigten an, wenige Tage später noch Pelzmäntel holen zu wollen und dabei dann die Restsumme für den Schmuck zu begleichen. Dazu kam es jedoch nicht. Der Wert des Schmucks, den die Männer mit sich nahmen, wurde auf rund 4.500 Euro geschätzt. Die Polizei warnt vor derartigen Geschäften und rät, immer auf einen seriösen Kaufvertrag zu beste...
Wilkau-Haßlau: Ausspähen von Daten

Wilkau-Haßlau: Ausspähen von Daten

Aktuell, Betrug, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Ein Unbekannter Täter rief bei einer 55-jährigen Geschädigten an. Er sprach Englisch und gab an, Mitarbeiter einer bekannten Softwarefirma zu sein. Wegen einer Fehlermeldung ihres Computers müsse er sich auf den Rechner aufschalten und benötige die Zugangsdaten. Die Geschädigte teilte ihre Zugangsdaten mit und  dem unbekannten Täter gelang es vermutlich, anschließend an ihre Daten zu gelangen. (hje)
Oberlungwitz: Versuchter Betrug

Oberlungwitz: Versuchter Betrug

Aktuell, Betrug, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
  Am Donnerstag erhielt eine 58-Jährige mehrfach Anrufe einer Unbekannten, welche ihr erklärte, sie habe 39.000 Euro gewonnen. Um den Gewinn in Empfang nehmen zu können, sollte die Angerufene Guthabenkarten im Wert von 950 Euro erwerben und diese dann dem Geldboten übergeben. Die Frau handelte richtig: Sie wurde misstrauisch und rief bei der Verbraucherzentrale und bei der Polizei an. Ein Schaden entstand nicht.
Polizei warnt vor Steinreinigern

Polizei warnt vor Steinreinigern

Aktuell, Betrug, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
  Die Polizei warnt vor sogenannten „Steinreinigern“, die seit einigen Wochen ihre Dienste im Raum Auerbach, Plauen, Werdau und Zwickau anbieten. Die Kundenakquise wird über Flyer realisiert, welche Tageszeitungen beiliegen. Wendeten sich Bürger an die Dienstleister, erschienen wenig später, in den bei der Polizei angezeigten Fällen, mehrere Männer, die osteuropäischen Dialekt sprachen. Sie führten Arbeiten unprofessionell aus, geben ungewöhnlich lange Garantien und forderten dafür eine Bezahlung, die in keinem Verhältnis zur erbrachten Leistung stand. Meist waren weder ein schriftliches Angebot noch eine Rechnung übergeben worden. Die Männer forderten stets Barzahlung. Bisher sind in der Polizeidirektion Zwickau sieben solcher Fälle angezeigt worden. In zwei Fällen konnten Tatverdäc...
Zwickau: Betrugsversuch

Zwickau: Betrugsversuch

Aktuell, Betrug, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Am Samstagmittag rief ein 76-Jähriger die Polizei in die Heinrich-Braun-Straße. Vor Ort teilte er den Beamten mit, dass er am Tag zuvor einen Anruf erhalten habe, in welchem ihm eine Männerstimme mitteilte, dass er 49.000 Euro in einer Lotterie gewonnen hätte. Um angeblich angefallene Anwaltskosten zu decken, sollte er vor der Gewinnübergabe noch 900 Euro zahlen. Dies sollte in Form von sogenannten Steam-Karten erfolgen. Dabei handelt es sich um Guthabenkarten mit einem Cash-Code, bei dessen Eingabe ein Betrag einem Steam-Konto gutgeschrieben wird. Angeboten werden solche Karten unter anderem in Supermärkten und Tankstellen. Bei einem weiteren Telefonat sollten die Übergabemodalitäten besprochen werden. Dieses Gespräch brach aber ab und es erfolgte keine Zahlung. Die Polizei warnt nochmals...
Zwickau: „Love Scamming“ Polizei stellt zwei mutmaßliche Betrüger

Zwickau: „Love Scamming“ Polizei stellt zwei mutmaßliche Betrüger

Aktuell, Betrug, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Zeit:     19.05.2020, 12:55 Uhr Ort:      Zwickau Über einen Zeitraum von mehreren Wochen wurde ein 40-Jähriger Opfer eines Betruges. Am Dienstagmittag konnten Polizeibeamte in Zwickau zwei Tatverdächtige stellen. Der 40-Jährige lernte im Internet eine 21-jährige Tschechin kennen und übergab ihr insgesamt fast 25.000 Euro sowie drei Handys, für welche er Verträge abgeschlossen hatte. Die Frau hatte suggeriert, sich das Geld beispielsweise für den Kauf von Medikamenten und eines Autos leihen zu wollen. Als der Geschädigte am Dienstag einen weiteren Geldbetrag in einer Bankfiliale am Dr.-Friedrichs-Ring abholen wollte, wurde eine Bankangestellte misstrauisch und verständigte die Polizei. Vor der Bank stellten Polizeibeamten die 21-jährige Tatverdächtige sowie drei weitere Personen. Einer ...
Hohenstein Ernstthal: Warnung vor falschen Polizeibeamten

Hohenstein Ernstthal: Warnung vor falschen Polizeibeamten

Aktuell, Betrug, Blaulicht, Ereignis, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Zeit:     16.05.2020, gegen 00:10 Uhr Ort:      Hohenstein Ernstthal, Turnerstraße In den heutigen Morgenstunden klingelte eine männliche Person bei einem 42-jährigen deutschen Mieter in der Turnerstraße. Diese Person gab sich an der Wechselsprechanlage als Polizeibeamter des Reviers Glauchau aus. Er versuchte sich über persönliche Verhältnisse zu erkundigen. Die Polizei nimmt dies zum Anlass, wiederholt vor dieser Masche zu warnen. Die Polizei bittet weitere Mieter sich beim Polizeirevier Glauchau unter Telefon 03763-640 zu melden. (um)