Kindersport: Wichtig für die Entwicklung des Nachwuchses

Kindersport: Wichtig für die Entwicklung des Nachwuchses

Die Faszination für Sport ist über alle Altersklassen hinweg weit verbreitet und es geht nicht nur um den Spaßfaktor, sondern auch um gesundheitliche Aspekte. Unter anderem für das Wohlbefinden, das Immunsystem und die individuellen Fähigkeiten sind sportliche Aktivitäten wichtig. Die Studienlage verdeutlicht, dass ausreichende Bewegung bei der Entwicklung von Kindern eine entscheidende Rolle zukommt.

Die positiven Effekte für den Organismus


Es reichen bereits kleine sportliche Betätigungen aus, um das Koordinationsvermögen, die Raumerfahrung, das Körperbewusstsein sowie den Gleichgewichtssinn zu fördern und zu entwickeln. Erfolgserlebnisse stärken das Selbstbewusstsein und die Selbstwahrnehmung wird durch das Training positiver. Durch Sport werden der Stoffwechsel und die Festigung der Knochen gefördert. Zudem wird die Entwicklung von Muskeln und Organen unterstützt.
Wenn Fußball-Nationalspieler die Jugendförderung unterstützen, geht es nicht nur um die Spieler von morgen, sondern auch um die Steigerung der Begeisterung für sportliche Aktivitäten und die Gesundheit des Nachwuchses. Die Sächsische Aufbau- und Förderbank (SAB) unterstützt im Rahmen von speziellen Programmen die Freiflächengestaltung mit Sport- und Spielanlagen, um das Bewegungs- sowie Sportangebot attraktiver und abwechslungsreicher zu gestalten. Während bei kleineren Kindern altersgemäße Kurse die natürliche Bewegungsentwicklung fördern und die Eltern-Kind-Bindung vertiefen können, kommt bei älteren Kindern oftmals ein Sportverein in Frage, der das Sozialverhalten weiter ausprägen kann. Die Faktoren Spaß, Spiel und Gemeinschaft sind für die Motivation sehr wichtig.

Bequemlichkeit überwinden und die Bewegungszeit erhöhen


Online-Spiele, Computer, Fernsehen und Spielekonsolen sind zunehmend ein großer Bestandteil des Alltags der Kinder und reduzieren die tägliche Bewegungszeit. Hierdurch können motorische Defizite erwachsen. Die Studien machen deutlich, dass Kinder mit wenig Bewegung und einem intensiven Medienkonsum beim Balancieren Schwierigkeiten haben, kaum rückwärtslaufen und keinen Purzelbaum schlagen können. Die fehlende Kraft und Ausdauer können die Freude an Sport nehmen und einen Teufelskreis entstehen lassen, da die Heranwachsenden in eine noch größere Passivität flüchten. In Verbindung mit einer ungesunden Ernährung
kann Übergewicht entstehen. Das Bewegungsverhalten der Kinder kann durch verschiedene kleine Stellschrauben verbessert werden. Zur besseren Beurteilung, welches Bewegungspensum am Tag empfehlenswert ist, haben Fachleute eine Bewegungspyramide entwickelt. Auf der untersten Stufe werden Alltagsaktivitäten wie Zimmer aufräumen und Müll wegbringen aufgeführt, die am Tag rund 30 bis 60 Minuten in Anspruch nehmen sollten. Die moderaten Aktivitäten wie Rollerblades fahren werden auf der mittleren Ebene genannt und sollten tagtäglich eine Stunde belegen. Der schweißtreibende Sport sollte 30 Minuten des Tages beanspruchen.

Bewegung mit Spielgeräten bei Veranstaltungen fördern


Der Faktor Spaß kann die Motivation für sportliche Aktivitäten erheblich ausbauen. Gerade bei Familien- und Vereinsfeiern sind Spielgeräte eine denkbare Möglichkeit, um eine willkommene Abwechslung zu schaffen und die Veranstaltung interessanter zu gestalten. Das
Portal mietmeile.de bietet Klettergeräte, Ballpools und weitere Spielgeräte zum Mieten an, die den Spaßfaktor erhöhen und von Familien mit Kindern dankend angenommen werden. Mit dem deutschlandweiten Hüpfburg Verleih lädt das Portal die Kinder zu einem ausgelassenen Toben ein. Die Hüpfburg ist kein alltägliches Spielzeug und weiß die Aufmerksamkeit des Nachwuchses schnell zu gewinnen. Durchaus sinkt das Interesse an elektronischen Unterhaltungsgeräten, die ansonsten gerne in die Hand genommen werden. In der Folge nimmt die Bewegung an der frischen Luft zu. Das Hüpfen trainiert gezielt die Muskulatur und die Sprunggelenke werden gestärkt. Der kindliche Bewegungsdrang kann mit viel Spaß ausgelebt werden. Nebenbei werden die Motorik und die Koordinationsfähigkeit spielerisch verbessert.

Zwickau: Glück-Auf-Schwimmhalle ab November weitere 2 Stunden länger geöffnet

Ab Sonntag, 1. November 2020, ist die Glück-Auf-Schwimmhalle, Tonstraße 5, auch donnerstags von 13 bis 15 Uhr geöffnet.

Die neuen Regelöffnungszeiten der Glück-Auf-Schwimmhalle sind ab 1. November 2020 wie folgt:

Montag: 13.00 bis 15.00 Uhr / 20.00 bis 22.00 Uhr
Dienstag: 6.00 bis 7.30 Uhr / 13.00 bis 15.00 Uhr / 20.00 bis 22.00 Uhr
Mittwoch: 13.00 bis 15.00 Uhr / 20.00 bis 22.00 Uhr
Donnerstag: 6.00 bis 7.30 Uhr / 13.00 bis 15.00 Uhr / 20.00 bis 22.00 Uhr
Freitag: 13.00 bis 15.00 Uhr / 20.00 bis 22.00 Uhr
Samstag: 12.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag: 7.00 bis 18.00 Uhr

Zusätzlich können am Mittwoch, den 18. November 2020, die acht 25-Meter-Bahnen von 7 bis 22 Uhr frei genutzt werden.
Durch verschiedene Sportveranstaltungen im November ist Schwimmhalle an folgenden Tagen geschlossen:

Samstag, 7. November 2020 – Seniorenschwimmfest
Samstag, 14. November 2020 – Herbstschwimmfest
Sonntag, 15. November 2020 – Wasserball

Hinweis:

Es wird darum gebeten, die in Verbindung mit der Coronapandemie stehenden Aushänge mit den aktuellen Verhaltensregeln im eigenen Gesundheitsinteresse zu beachten und den Anweisungen des Hallenpersonals Folge zu leisten. Die max. Anzahl an Besuchern in der Glück-Auf-Schwimmhalle ist im Hygienekonzept festgelegt und wird über das Badpersonal reguliert.

Aktuelle Öffnungszeiten: www.glueck-auf-schwimmhalle.de

Zwickau: Einschränkungen im Dienstbetrieb der Stadtverwaltung durch Warnstreik am Mittwoch

Für morgen, Mittwoch, 21. Oktober 2020 hat die Gewerkschaft ver.di erneut zu einem Warnstreik aufgerufen, der auch zu Einschränkungen im Dienstbetrieb der Stadtverwaltung führen wird.

Betroffen ist der Bürgerservice im Rathaus, Hauptmarkt 1. Dieser bleibt morgen, Mittwoch, 21. Oktober streikbedingt geschlossen.

Bürgerinnen und Bürger, die für morgen einen Termin im Bürgerservice vereinbart haben, werden gebeten, über das Bürgertelefon einen neuen Termin abzustimmen. Das Bürgertelefon ist vom Streik nicht betroffen und bleibt unter Telefon 0375 830 normal erreichbar.

 

Es ist nicht auszuschließen, dass auch weitere Büros oder Ämter vom Streik betroffen und daher ggf. schwerer oder nicht zu erreichen sind.

 

Die Stadtverwaltung, die keinen unmittelbaren Einfluss auf die Tarifverhandlungen oder die Entscheidungen der Gewerkschaft hat, bittet die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis!

Muldenhammer: 16-Jähriger mit technisch modifiziertem Moped unterwegs

Am Sonntagmittag befuhr ein 16-jähriger Moped-Fahrer die Straße Zum Schneckenstein. Beamte des Auerbacher Reviers wollten ihn dabei anhalten und kontrollieren. Der 16-Jährige beschleunigte jedoch und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Die Beamten konnten ihn kurze Zeit später an einem Waldweg stellen. Bei der folgenden Kontrolle stellte sich heraus, dass an dem Moped der Marke Simson S51 leistungssteigernde Manipulationen vorgenommen worden waren, sodass der 16-Jährige nicht mehr die gültige Fahrerlaubnis besaß. Daraufhin wurde das Moped sichergestellt und eine entsprechende Anzeige erstattet. (cs)

Crimmitschau / Kunsteisstadion: Täglich öffentliches Eislaufen während der Herbstferien

Crimmitschau / Kunsteisstadion: Täglich öffentliches Eislaufen während der Herbstferien

Ob kunstvolle Pirouetten, sportlich-schnelle Runden oder doch gemütlich über die Eisfläche gleiten – während der Schulferien lädt das Kunsteisstadion im Sahnpark täglich zum öffentlichen Eislaufen ein.

Termine:
Montag, 19.10.2020, 11:00 – 12:30 Uhr
Dienstag, 20.10.2020, 11:00 – 12:30 Uhr
Mittwoch, 21.10.2020, 11:00 – 12:30 Uhr und 20:15 – 21:45 Uhr
Donnerstag, 22.10.2020, 11:00 – 12:30 Uhr
Freitag, 23.10.2020, 11:00 – 12:30 Uhr
Samstag, 24.10.2020, 20:30 – 22:00 Uhr
Sonntag, 25.10.2020, Familieneislaufen 11:30 – 14:30 Uhr

Montag, 26.10.2020, 11:00 – 12:30 Uhr
Dienstag, 27.10.2020, 11:00 – 12:30 Uhr
Mittwoch, 28.10.2020, 11:00 – 12:30 Uhr und 20:15 – 21:45 Uhr
Donnerstag, 29.10.2020, 11:00 – 12:30 Uhr
Freitag, 30.10.2020, 11:00 – 12:30 Uhr
Samstag, 31.10.2020, Wunscheisdisco 20:30 – 23:00 Uhr
Sonntag, 01.11.2020, Familieneislaufen 10:30 Uhr – 14:30 Uhr

Schlittschuhe können vor Ort ausgeliehen werden. Die Kasse öffnet jeweils 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.
Bitte beachten Sie bei Ihrem Besuch die vor Ort geltenden Sicherheitsbestimmungen. Weiterhin bitten wir Sie, sofern möglich, bereits den Kontaktdatenerhebungsbogen auszufüllen und zum Eislaufen mitzubringen. Dies verkürzt Ihre Wartezeiten am Eingang erheblich. Bitte wenden Sie sich bei auftretenden Problemen direkt an unser Personal.
Wir wünschen allen Kufenflitzern einen angenehmen Aufenthalt im Kunsteisstadion!

Eintrittspreise für Erwachsene: 3,50 €, Sonntag 5,00 €
Crimmitschau Pass Erwachsene: 1,75 €, Sonntag 2,50 €
Eintrittspreise für Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 16 Jahren (Kinder unter 7 Jahren und Crimmitschau Pass frei) 2,50 €, Sonntag 3,50 €
Familienkarte Sonntag für 4 Personen 14,00 €, davon mindestens 2 Kinder oder Jugendliche zwischen 7 und 16 Jahren

Ausleihgebühr für Schlittschuhe 3,00 € / sonntags 3,50 €
Ausleihgebühr für Schließfächer 1,00 €
! Kein Verleih von Eislaufhilfen !

Preise zur Eisdisco:
Eintritt Erwachsener 5,00 €
Eintritt Jugendlicher 3,50 €
Ausleihgebühr für Schlittschuhe 4,00 €

Kunsteisstadion Crimmitschau
Waldstraße 69
08451 Crimmitschau
Tel.: 0170 6298119

Seit Freitag 67 neue Corona-Fälle im Landkreis Zwickau

Seit Freitag 67 neue Corona-Fälle im Landkreis Zwickau

Seit Freitag sind im Landkreis Zwickau 67 weitere Corona-Infektionen erfasst worden. Dies teilte heute das Landratsamt mit. Die Zahl der Personen, welche sich in Quarantäne befinden, stieg von 1.366 auf 1.386. Auch die Zahl der Patienten die im Krankhaus behandelt werden müssen stieg von 12 auf 14.

Die neuen Covid-19-Erkrankungen wurden in folgenden Gemeinden und Städten festgestellt: Bernsdorf (+2), Callenberg (+2), Crimmitschau (+3), Crinitzberg (+1), Dennheritz (+1), Hartenstein (+2), Hartmannsdorf (+1), Hohenstein-Ernstthal (+7), Kirchberg (+4), Langenweißbach (+1), Lichtenstein (+3), Lichtentanne (+3), Limbach-Oberfrohna (+6), Mülsen (+4), Oberlungwitz (+1), Reinsdorf (+1), Waldenburg (+1), Werdau (+3), Wildenfels (+1) sowie in Zwickau (+20).

Nach Angaben des Landratsamtes liegt die 7-Tage Inzidenz bei 49,13.

Stand: 19. Oktober 2020, 12 Uhr

https://www.zwickau.de/de/aktuelles/pressemitteilungen/2020/10/s276.php