Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall

Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall

Ein immenser Blechschaden entstand bei einem Verkehrsunfall in Waldenburg.

Ein 20-Jähriger befuhr mit seinem Hyundai am Sonntagmorgen die Glauchauer Straße in Richtung des Marktes. Auf Höhe des Hausgrundstücks 1 kam er aus ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einer Ampel und prallte mit seinem Fahrzeug schließlich gegen eine Hauswand. Glücklicherweise blieb der 20-Jährige unverletzt. Das Resultat war jedoch ein äußerst hoher Sachschaden, der sich auf rund 31.000 Euro summierte. Die Ampel war komplett zerstört, die Hausfassade hatte mächtig gelitten und der Pkw war Totalschaden. (kh)

Von der Fahrbahn abgekommen

Von der Fahrbahn abgekommen

Ein junger Mann kam in Hirschfeld mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab.

Ein 18-Jähriger befuhr mit seinem VW die S 293 in Fahrtrichtung Werdau. Ausgangs einer leichten Linkskurve geriet er etwas zu weit nach rechts und lenkte gegen. Dabei kam das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit drei Feldern der Leitplanke. In der Folge drehte sich das Fahrzeug und kam auf der ursprünglichen Fahrbahn entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Der Fahrzeugführer blieb glücklicherweise unverletzt. An seinem Fahrzeug und der Straßeneinrichtung entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 5.000 Euro. (kh)

Kinder werfen Gegenstand von Brücke auf die Fahrbahn

Kinder werfen Gegenstand von Brücke auf die Fahrbahn

Am späten Sonntagnachmittag warfen Kinder einen unbekannten Gegenstand von der Brücke, wodurch ein VW beschädigt wurde.

Ein 55-Jähriger fuhr mit seinem VW auf der S 293 in Richtung Werdau. Als  er die Brücke zur Randsiedlung unterfahren hatte, traf den Pkw ein unbekannter Gegenstand. Dabei splitterte die hintere Seitenscheibe komplett. Es entstand ein Sachschaden von 200 Euro.

Der Fahrer bemerkte vorher zwei Kinder auf der Brücke, wobei eines eine Wurfbewegung ausführte. Sie könnten zwischen zehn bis zwölf Jahre alt sein. Eines der Kinder ist schlank mit blonden Haaren.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Werdau entgegen, Telefon 03761 7020. (kh)

Auffahrunfall an Ampelanlage

Auffahrunfall an Ampelanlage

Bei einem Verkehrsunfall in Zwickau wurden vier Personen leicht verletzt.

Ein 61-Jähriger befuhr mit seinem Renault am Samstagnachmittag die Reichenbacher Straße auf der rechten Fahrspur stadtauswärts. An der Ampel zur Einmündung Gewerbering hielt ein Toyota vor ihm verkehrsbedingt. Der 61-Jährige bemerkte dies zu spät und fuhr auf das Fahrzeug der 59-Jährigen auf. Sie und ihre 59-jährige Beifahrerin sowie der Renault-Fahrer selbst wurden durch den Aufprall leicht verletzt und mussten ambulant behandelt werden. Mit einem Sachschaden von rund 13.000 Euro waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. (kh)

Einbruch in Kellerabteil

Einbruch in Kellerabteil

In der Zwickauer Innenstadt brachen Unbekannte mehrere Keller auf.

Im Zeitraum zwischen Freitagabend und Sonntagnachmittag verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt in zwei Kellerabteile eines Mehrfamilienhauses an der Marienstraße. Aus einem der Verschläge entwendeten sie eine Angelausrüstung und ein Batterieladegerät im Wert von insgesamt rund 850 Euro. Der entstandene Sachschaden dürfte im mittleren zweistelligen Bereich liegen.

Sind Ihnen im genannten Zeitraum Personen im näheren Umkreis des Wohnhauses aufgefallen, die sich verdächtig verhielten und mit den Einbrüchen in Verbindung stehen könnten? Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Zwickau unter 0375 44580. (kh)

Seite 1 von 2
1 2