Sachbeschädigungen an mehreren Fahrzeugen im Werdauer Revierbereich

Sachbeschädigungen an mehreren Fahrzeugen im Werdauer Revierbereich

Am vergangenen Wochenende demolierten mehrere Unbekannte mutwillig geparkte Fahrzeuge.

Zeit:     09.10.2021, 15:00 Uhr, bis 10.10.2021, 09:00 Uhr
Ort:      Wilkau-Haßlau

Unbekannte zerstörten im oben genannten Zeitraum den rechten Außenspiegel eines an der Joliot-Curie-Straße 4 geparkten braunen VW Touareg und verursachten so einen Sachschaden von mindestens 1.000 Euro.

Zeit:     09.10.2021, 13:30 Uhr, bis 10.10.2021, 12:30 Uhr
Ort:      Werdau

Unbekannte Täter schlugen die Heckscheibe eines an der Ernst-Toller-Straße 13 abgestellten grauen Skoda Fabia ein und machten sich anschließend aus dem Staub. Sie hinterließen einen Sachschaden von etwa 500 Euro.

Zeit:     09.10.2021, 15:00 Uhr, bis 10.10.2021, 10:00 Uhr
Ort:      Kirchberg

Vandalen zerkratzten in der Zeit von Samstag auf Sonntag den Lack von drei Fahrzeugen im Bereich der Kirchberger- / Bahnhofstraße. Konkret wurden ein schwarzer 3er BMW, ein grauer Seat Ibiza und ein grauer Skoda Roomster angegriffen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro.

In allen geschilderten Fällen bittet das Polizeirevier Werdau unter der Telefonnummer 03761 7020 um Zeugenhinweise zu den unbekannten Tätern. (jpl)

Traktorfahrer verursacht Blackout

Traktorfahrer verursacht Blackout

Viele Haushalte in Werdau, Königswalde und Steinpleis waren am Sonntagabend von einem Stromausfall betroffen.

Verursacht wurde diese Havarie von einem Traktorfahrer. Er wollte an der Randsiedlung ein Feld mit einer Feldspritze bearbeiten. Als er den ca.13 Meter hohen Spritzanbau ausklappte, hakte er in eine Freileitung ein und riss ein Starkstromkabel herunter. Trotz einer heftigen Funkenentladung konnte der Treckerfahrer unverletzt aus seinem Traktor springen. Es entstand Sachschaden von einigen tausend Euro. Nach etwa zwei Stunden waren die meisten Haushalte wieder mit Strom versorgt. (AH)

Pkw auf Traktor aufgefahren

Pkw auf Traktor aufgefahren

Auffahrunfall ursächlich für erheblichen Sachschaden.

Ein 32-Jähriger war mit seinem Seat auf der Hauptstraße aus Fahrtrichtung Werdau unterwegs und übersah dabei einen vor ihm fahrenden Traktor eines 46-Jährigen. In der Folge kam es zu einem Zusammenstoß, bei dem der Seat-Fahrer leicht verletzt wurde und ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Am Traktor entstand augenscheinlich kein Sachschaden, wohingegen der Seat nicht mehr fahrbereit war und mit geschätzten Instandsetzungskosten von zirka 7.500 Euro erheblich beschädigt wurde. (jpl)

Gefährdung des Straßenverkehrs

Gefährdung des Straßenverkehrs

Ein mutmaßlicher Unfallverursacher konnte identifiziert werden.

Ein zu diesem Zeitpunkt Unbekannter befuhr am Sonntagabend die Lengenfelder Straße in stadteinwärtige Richtung und kam beim Einfahren in den dortigen Kreisverkehr am Hammerwald nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit mehreren Verkehrsschildern. Anschließend verließ der Fahrzeugführer unerlaubt den Unfallort.

Aufgrund von intensiven Umfeldermittlungen, konnte kurze Zeit später ein 35-jähriger Deutscher bekannt gemacht werden, welcher mutmaßlich zum Unfallzeitpunkt den Dacia seiner Eltern steuerte. Ein erster bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von einem Promille. Zur genauen Klärung der Alkoholkonzentration im Blut zur Tatzeit wurde in der Folge eine Blutentnahme in einem Krankenhaus durchgeführt. Der insgesamt entstandene Sachschaden wird mit etwa 10.000 Euro angegeben. (jpl)

Diebstahl von Kleinkraftrad

Diebstahl von Kleinkraftrad

Langfinger entwendeten eine am Straßenrand abgestellte Simson S 51.

Unbekannte Täter entwendeten im Verlauf des Sonntagnachmittags in der Liebigstraße auf Höhe des Hausgrundstücks 11 ein rotes Kleinkraftrad Simson S 51, welches dort gesichert am Straßenrand abgestellt war. Zum Stehlzeitpunkt war an diesem ein blaues Versicherungskennzeichen mit der Kennung 774 KRG angebracht. Der Stehlschaden wird mit etwa 1.500 Euro angegeben.

Zeugen, die im Zusammenhang mit diesem Diebstahl relevante Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Zwickau zu melden; Telefon 0375 44580. (jpl)