Beherzte Bürger unterbanden eine Trunkenheitsfahrt.

Beamte des Reviers Auerbach-Klingenthal wurden am Sonntagabend zu einem Schnellrestaurant an der Rosa-Luxemburg-Straße gerufen. Zeugen hatten dort beobachtet, wie ein Mazda-Fahrer statt der Einfahrt den Grünsteifen und den Gehweg nutzte, um zum Lokal zu fahren. Auf dem Parkplatz hatte der dann einen betrunkenen Eindruck gemacht.

Als die Zeugen ihn auf seine Fahrtauglichkeit ansprachen, tauschte der 70-Jährige die Plätze mit seiner 66-jährigen Beifahrerin, um ihr das Steuer zu überlassen. Da die auf die Zeugen jedoch ebenso betrunken wirkte, hinderten sie sie nach wenigen Metern am Weiterfahren und informierten die Polizei.

Die Einsatzkräfte führten mit den deutschen Eheleuten Atemalkoholtests durch. Beim 70-Jährigen wurde ein Wert von umgerechnet 2,9 Promille festgestellt, bei der 66-Jährigen ein Wert von rund zwei Promille. Die beiden wurden zu einer Blutentnahme in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht, außerdem nahmen die Polizisten ihnen die Führerscheine ab und stellten auch den Fahrzeugschlüssel sicher. (al)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!