Auf frischer Tat erwischte der Besitzer eines Verwertungshofes an der Rudolf-Braungardt-Straße einen mutmaßlichen Katalysatordieb.

Der unerschrockene Bürger wurde durch seltsame Geräusche aufgeschreckt und ertappte einen geschätzt 50 bis 60 Jahre alten Mann, mit kurzen grauen Haaren und einer grauen Latzhose, welcher augenscheinlich Katalysatoren von zur Verwertung stehenden Fahrzeugen abmontierte. Der Besitzer des Geländes konnte den Eindringling packen, wobei eines der Kleidungsstücke des Tatverdächtigen zerrissen wurde.

So gelang dem Unbekannten die Flucht in den Wald, bei der er kurz zuvor eine drei Meter hohe Betonwand hinabstürzte. Dabei könnte er sich Verletzungen zugezogen haben. Sofort eingeleitete umfangreiche Fahndungsmaßnahmen blieben leider erfolglos. Der entstandene Stehlschaden konnte bislang noch nicht ermittelt werden, da hierzu noch alle Fahrzeuge auf dem betroffenen Gelände überprüft werden müssen.

Haben Sie eine verdächtige Person im Bereich des Tatortes  beobachtet, auf die die Personenbeschreibung zutreffen könnte oder können Sie andere sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt geben? Zeugenhinweise, zu dem Unbekannten nimmt die Polizei in Auerbach-Klingenthal unter der Telefonnummer 03744 2550 entgegen. (jpl)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!