Bei einer abendlichen Verkehrskontrolle konnte eine Unfallflucht vom Nachmittag aufgeklärt werden.

Am Donnerstagabend unterzogen Einsatzkräfte an der Morgenbergstraße einen Ford-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Dabei wurde festgestellt, dass der Pkw vor einiger Zeit abgemeldet wurde und kein Versicherungsschutz mehr bestand. Außerdem fielen den Beamten erhebliche Schäden im Bereich der vorderen Stoßstange auf.

Wie sich nach kurzer Rücksprache mit den Kolleginnen und Kollegen im Revier herausstellte, war der 58-Jährige an der Pausaer Straße am Nachmittag einer 72-Jährigen auf ihren Skoda aufgefahren. Er hatte sich anschließend pflichtwidrig vom Unfallort entfernt und hinterließ Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Gegen den Deutschen wird nun wegen Unfallflucht und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt. (al)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!