Einbrüche in Garagen

Einbrüche in Garagen

In der Neundorfer Vorstadt brachen unbekannte Täter mehrere Garagen auf.

Im Zeitraum zwischen Dienstagnachmittag und Donnerstagvormittag trieben Einbrecher in einem Garagenkomplex an der Straße Nach dem Seehaus ihr Unwesen. Nach ersten Erkenntnissen gelang es ihnen, in zehn Garagen einzudringen, ob etwas entwendet wurde, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. In einer der Garagen versuchten die Täter, Benzin aus einem geparkten Auto zu entnehmen.

Falls Ihnen im genannten Zeitraum verdächtige Personen in der Nähe der Garagen aufgefallen sein sollten, bittet das Revier Plauen um Hinweise unter der Telefonnummer 03741 140. (al)

Unfallflucht mit abgemeldetem Pkw

Unfallflucht mit abgemeldetem Pkw

Bei einer abendlichen Verkehrskontrolle konnte eine Unfallflucht vom Nachmittag aufgeklärt werden.

Am Donnerstagabend unterzogen Einsatzkräfte an der Morgenbergstraße einen Ford-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Dabei wurde festgestellt, dass der Pkw vor einiger Zeit abgemeldet wurde und kein Versicherungsschutz mehr bestand. Außerdem fielen den Beamten erhebliche Schäden im Bereich der vorderen Stoßstange auf.

Wie sich nach kurzer Rücksprache mit den Kolleginnen und Kollegen im Revier herausstellte, war der 58-Jährige an der Pausaer Straße am Nachmittag einer 72-Jährigen auf ihren Skoda aufgefahren. Er hatte sich anschließend pflichtwidrig vom Unfallort entfernt und hinterließ Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Gegen den Deutschen wird nun wegen Unfallflucht und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt. (al)

Unfall mit einem schwerverletzten Kind

Unfall mit einem schwerverletzten Kind

Eine Seat-Fahrerin kollidierte frontal mit einem Kind.

Am Donnerstagmittag befuhr eine 35-jährige Deutsche mit ihrem Seat die S 315 von Lottengrün in Fahrtrichtung Kottengrün. Zu dieser Zeit befand sich eine Mutter zusammen mit ihrem  fünfjährigen Sohn an ihrem Auto, das sie am Straßenrand geparkt hatte. Plötzlich lief der Junge unvermittelt auf die Fahrbahn und wurde trotz Ausweichmanöver frontal von dem Seat erfasst, der in der Folge im angrenzenden Waldstück an einem Baum zum Stehen kam.

Das Kind wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht. Die Seat-Fahrerin wurde bei dem Unfall ebenfalls verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. In Laufe des Freitags wurde bekannt, dass es dem verunglückten Kind glücklicherweise mittlerweile den Umständen entsprechend gut geht. Die Pkw-Fahrerin konnte das Krankenhaus bereits wieder verlassen. Die Unfallstelle war für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Am Seat entstand ein Gesamtsachschaden von 7.000 Euro. (vr/kh)

Bei Zusammenstoß zweier Pkw verletzt

Bei Zusammenstoß zweier Pkw verletzt

Eine Frau wurde bei einem Verkehrsunfall in Waldenburg leicht verletzt

Eine 49-jährige Deutsche befuhr mit ihrem Nissan die Friedrich-Engels-Straße in Richtung B 180 mit der Absicht nach links abzubiegen. Dabei übersah sie einen aus Richtung Callenberg kommenden 67-jährigen Opel-Fahrer und stieß mit diesem zusammen. Die 68-jährige Beifahrerin im Opel wurde leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den beiden Pkw entstand ein Sachschaden von rund 4.000 Euro. (kh)

Überweisungsträger gefälscht

Überweisungsträger gefälscht

In Hohenstein-Ernstthal wurde eine Frau gleich mehrfach Opfer eines Überweisungsbetrugs.

Als eine 63-Jährige am Mittwoch Einsicht in ihr Konto nahm, war sie schockiert. Mit insgesamt elf Abbuchungen wurde ihr Girokonto mit 14.000 Euro belastet. Die erste Abbuchung fand am 13. August statt. Mitarbeiter der Bank zeigten der Geschädigten mehrere abgestempelte Überweisungsträger, mit denen die Geldflüsse getätigt wurden. Wie sich herausstellte, befand sich ihre Unterschrift auf jedem der Zettel – gefälscht. Die Polizei ermittelt nun wegen Überweisungsbetrugs in Tateinheit mit Urkundenfälschung. (kh)

Seite 1 von 2
1 2