Am Samstagabend beabsichtigten Polizeibeamte des Polizeirevier Glauchau einen Opel Vectra zu kontrollieren.

Der 19- jährige deutsche Fahrer entzog sich mit überhöhter Geschwindigkeit, (bis zu 180 km/h innerorts) der Kontrolle durch Polizeibeamte. Am Fahrzeug war vorn ein entwendetes Kennzeichen und hinten ein Kennzeichen eines anderen stillgelegten Fahrzeuges angebracht. Auf der Goldbachstraße kam der Fahrer in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kollidierte mit einer Grundstücksumfriedung.  Der polizeibekannte 19-Jährige flüchtete anschließend zu Fuß von der Unfallstelle. Er wurde durch Anwohner gestellt und an die Polizeibeamten übergeben.

Der Opel war nicht zugelassen, der Fahrer besaß keine Fahrerlaubnis. Außerdem führte er ein Butterflymesser mit sich und hatte Drogen konsumiert. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt ca. 12.000 Euro. (cg/vr)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!