Abgezockt – 23.500 Euro verloren

Abgezockt – 23.500 Euro verloren

Dreiste Masche führt erneut zum Erfolg.

Die 79-jährige Geschädigte erhielt einen Anruf von einer unbekannten männlichen Person. Der Mann gab sich als Mitarbeiter ihrer Hausbank aus und wollte eine angebliche Zahlung überprüfen. Er schaltete sich auf den Computer der älteren Dame auf, übernahm die Steuerung und veranlasste sie dazu, insgesamt vier TAN zu generieren. Mit diesen setzte er erst das Limit des Dispositionskredits nach oben und überwies dann Geldbeträge auf unterschiedliche Konten. Eine Nachfrage beim Kreditinstitut ergab, dass Zahlungen in einer Gesamthöhe von zirka 23.500 Euro ausgelöst wurden. (rk/uh)

Wertgegenstände aus Badetasche gestohlen

Wertgegenstände aus Badetasche gestohlen

Als eine Frau ihre Tasche unbeaufsichtigt ließ, wurden ihre Geldbörse und ihr Mobiltelefon gestohlen.

Für rund 20 Minuten ließ eine Frau ihre Tasche in einem Freibad an der Sahntalstraße unbeaufsichtigt, um sich etwas zu Essen zu holen. Als sie zu ihrem Platz zurückkehrte, musste sie feststellen, dass ihre Geldbörse mit diversen persönlichen Dokumenten und ihr iPhone gestohlen wurden. Der Stehlschaden summiert sich auf rund 1.000 Euro. Ein Zeuge gab an, in diesem Zeitraum eine männliche Person mit blauem T-Shirt und schwarzem Base-Cap gesehen zu haben, die sich aus dem Gebüsch näherte und auch dort wieder verschwand.

Die Polizei warnt ausdrücklich davor, Wertsachen in Freibädern unbeaufsichtigt liegen zu lassen, auch wenn dies nur für einen vermeintlich kurzen Moment geschieht!

Waren Sie auch im Freibad zu Gast und können weitere Angaben zu dem unbekannten Mann zu geben? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Werdau zu melden, Telefon: 03761 7020. (kh)

 

Fahrzeuge beschädigt und Räder gestohlen

Fahrzeuge beschädigt und Räder gestohlen

In Härtensdorf wurden zwei Fahrzeuge beschädigt und ein Satz Räder gestohlen.

Im Zeitraum zwischen Mittwoch- und Donnerstagmittag beschädigten Unbekannte zwei Am Einsiedel abgestellt Fahrzeuge. Sie schlugen die Heckscheibe des Opels und die Scheibe der Fahrertür des VW ein und entwendeten einen Satz Kompletträder eines Mercedes, die im VW gelagert waren. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden wurde auf etwa 250 Euro geschätzt. Der Satz Räder hatte einen Wert von rund 400 Euro.

Haben Sie in diesem Zeitraum verdächtige Geräusche gehört oder Personen gesehen, die sich in der Nähe der Örtlichkeit aufhielten? Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier in Werdau unter der Telefonnummer 03761 7020. (kh)

Unter Alkoholeinfluss am Steuer

Unter Alkoholeinfluss am Steuer

In Zwickau stoppte die Polizei einen alkoholisierten Fahrzeugführer.

Mit einer auffälligen Fahrweise stellten Beamte des Polizeireviers Zwickau am Donnerstagabend einen VW-Fahrer fest, der auf der Thurmer Straße unterwegs war. Im Rahmen der allgemeinen Verkehrskontrolle stellten sie bei dem polnischen Staatsbürger einen auffälligen Alkoholgeruch fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 2,36 Promille. Die Beamten brachten ihn daraufhin für einen Bluttest in ein nahegelegenes Krankenhaus. (kh)

Reifenstecher unterwegs

Reifenstecher unterwegs

Unbekannte zerstachen zwei Reifen eines Mercedes, der zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen an der Ernst-Grube-Straße geparkt war. Sie verursachten damit einen Sachschaden von etwa 400 Euro.

Sind Ihnen im angegebenen Zeitraum Personen in der Nähe des Fahrzeugs aufgefallen, die sich an dem Pkw zu schaffen machten? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Zwickau zu melden, Telefon: 0375 44580. (kh)