In Kirchberg wurden Zeugen einer möglichen Straftat von einer Personengruppe angegriffen. Die Polizei bittet um weitere Hinweise.

In der Nacht zum Mittwoch entwickelte sich vor der Turnhalle des Gymnasiums an der Christoph-Graupner-Straße eine Schlägerei. Ursächlich sprachen Zeugen eine Gruppe von sechs bis sieben Personen an, die sich verbotswidrig auf dem Baugerüst um die Halle herum aufhielten. Als die Unbekannten die Zeugen feststellten, reagierten diese äußerst aggressiv und bewarfen sie mit Flaschen und Steinen. Einige der Zeugen wurden dabei leicht verletzt. Anschließend entfernten sie sich die Unbekannten in verschiedene Richtungen. Die vor Ort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Werdau wurden durch einen Polizeihubschrauber unterstützt, der gerade in diesem Bereich unterwegs war. Durch Einsatz von Wärmebildtechnik konnte ein tatverdächtiger 22-jähriger Georgier gestellt und vorläufig festgenommen werden. Warum sich die Gruppe im Bereich des Gymnasiums aufhielt und ob die Personen möglicherweise mit weiteren Taten in Verbindung gebracht werden können, ist nun Gegenstand der Ermittlungen.

Indes bittet die Polizei um weitere Zeugenhinweise. Haben Sie die Gruppe in dieser Nacht ebenfalls beobachtet, als sie sich im Bereich des Gymnasiums aufhielt oder sind Ihnen verdächtige Personen aufgefallen, als sie vom Tatort flüchteten? Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier in Werdau unter der Telefonnummer 03761 7020. (kh)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!