Entblöser unterwegs

Entblöser unterwegs

Im Zwickauer Ortsteil Marienthal wurde eine Frau von einem Unbekannten belästigt.

Ohne jegliche Vorahnung hielt sich am Dienstagnachmittag eine 82-Jährige in ihrer Gartenlaube an der Joliot-Curie-Straße auf, als plötzlich ein unbekannter Mann vor ihr stand und sein Geschlechtsteil entblößte. Als sie die Polizei rief, ergriff der Mann die Flucht. Leider konnte die Geschädigte keine detaillierte Personenbeschreibung geben. Es ist ausschließlich bekannt, dass er ein weißes Tuch trug.

Ist Ihnen in der Gartenanlage ebenfalls ein Mann begegnet, der sich auffällig verhielt und können Sie weitere Beschreibungen zur Person geben? Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier in Zwickau unter der Telefonnummer 0375 44580. (kh)

Schlägerei vor Turnhalle

Schlägerei vor Turnhalle

In Kirchberg wurden Zeugen einer möglichen Straftat von einer Personengruppe angegriffen. Die Polizei bittet um weitere Hinweise.

In der Nacht zum Mittwoch entwickelte sich vor der Turnhalle des Gymnasiums an der Christoph-Graupner-Straße eine Schlägerei. Ursächlich sprachen Zeugen eine Gruppe von sechs bis sieben Personen an, die sich verbotswidrig auf dem Baugerüst um die Halle herum aufhielten. Als die Unbekannten die Zeugen feststellten, reagierten diese äußerst aggressiv und bewarfen sie mit Flaschen und Steinen. Einige der Zeugen wurden dabei leicht verletzt. Anschließend entfernten sie sich die Unbekannten in verschiedene Richtungen. Die vor Ort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Werdau wurden durch einen Polizeihubschrauber unterstützt, der gerade in diesem Bereich unterwegs war. Durch Einsatz von Wärmebildtechnik konnte ein tatverdächtiger 22-jähriger Georgier gestellt und vorläufig festgenommen werden. Warum sich die Gruppe im Bereich des Gymnasiums aufhielt und ob die Personen möglicherweise mit weiteren Taten in Verbindung gebracht werden können, ist nun Gegenstand der Ermittlungen.

Indes bittet die Polizei um weitere Zeugenhinweise. Haben Sie die Gruppe in dieser Nacht ebenfalls beobachtet, als sie sich im Bereich des Gymnasiums aufhielt oder sind Ihnen verdächtige Personen aufgefallen, als sie vom Tatort flüchteten? Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier in Werdau unter der Telefonnummer 03761 7020. (kh)

Kollision zweier Fahrzeuge

Kollision zweier Fahrzeuge

Vorfahrtsfehler führt zu Verkehrsunfall mit Totalschaden.

Ein 50-Jähriger befuhr am Montagnachmittag die K7810 aus Richtung Rotschau in Richtung Schneidenbach. An der Kreuzung Schwarze Tafel beachtete er in seinem VW einen von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten 59-jährigen Hyundai-Fahrerin nicht und beide Fahrzeugen stießen zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls kollidierte der Hyundai in der weiteren Folge noch mit einem Verkehrszeichenträger. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden – dieser wird mit je 7.000 Euro beziffert. Der entstandene Sachschaden am Verkehrszeichen wird mit knapp 300 Euro geschätzt. (uh)

Motorrad-Fahrer kommt zu Sturz

Motorrad-Fahrer kommt zu Sturz

Ein Verkehrsunfall mit einem Motorrad-Fahrer ereignete sich am Montagmittag in Netzschkau.

Der Zweirad-Fahrer war mit seiner MBK auf der S295 aus Richtung Greiz in Richtung Netzschkau unterwegs. Auf Höhe der Schwarzhammermühle rutschte er in einer Rechtskurve mit dem Hinterrad weg. Nachdem er zu Fall kam, rutsche er anschließend noch über die komplette Fahrbahn, unter einer Leitplanke hindurch und kam anschließend zum Liegen. Hierbei verletzte sich der Zweirad-Fahrer und wurde in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von rund 500 Euro. (uh)

 

Einbruch in Schulgebäude

Einbruch in Schulgebäude

Unbekannte nutzten das vergangene Wochenende, um sich an mehreren Automaten in einem Schulgebäude zu bedienen.

Hierbei drangen die Täter in eine schulische Einrichtung an der Rathenaustraße ein. Sie hebelten ein Fenster im Erdgeschoss auf und verschafften sich somit Zutritt ins Innere. Hier war das nächste Ziel ein Kaffeeautomat, welchen sie gewaltsam öffneten und das darin befindliche Geld entwendeten. Einen weiteren Automaten versuchten sie ebenfalls aufzuhebeln – jedoch ohne Erfolg. Der entstandene Sachschaden am Fenster und den Automaten wird auf knapp 3.000 Euro geschätzt.

Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier in Auerbach-Klingenthal, Telefon 03744 2550 entgegen. (uh)