Falkenstein/V.: Brand in einer Lagerhalle

Falkenstein/V.: Brand in einer Lagerhalle

In einer Lagerhalle einer Handelsgesellschaft kam es am Freitagabend zu einer starken Rauchentwicklung. Die Feuerwehren von Falkenstein, Trieb, Oberlauterbach und Schönau wurden alarmiert. Die Halle wurde zwangsgeöffnet und belüftet. Zu einem offenen Brandausbruch war es nicht gekommen. Entstanden war der Qualm an den Ladestationen für Akkus, welche zum Betreiben der Gabelstapler verwendet werden. Hinweise auf strafbares Handeln liegen nicht vor. Der Sachschaden beträgt 30.000 Euro. (wh)

Plauen: Drogenfund bei Wohnungsdurchsuchung

Plauen: Drogenfund bei Wohnungsdurchsuchung

Im Plauener Ortsteil Haselbrunn deckte die Polizei ein Drogendepot auf.

Im Rahmen eines Verfahrens in Zusammenhang mit dem illegalen Handel mit Betäubungsmitteln aus dem vergangenen Jahr, ordnete der zuständige Ermittlungsrichter nun die Durchsuchung einer Wohnung im Plauener Ortsteil Haselbrunn an. Die Suche in der Wohnung selbst blieb zunächst erfolglos.

Im Briefkasten des Tatverdächtigen 26-Jährigen wurden die Beamten dann jedoch fündig. Hier fanden sie ein Drogendepot vor, bestehend aus rund 50 Gramm Crystal, 63 Ecstasy-Tabletten und diversen Gegenständen zur Verarbeitung und Verpackung von Drogen, um diese für den Verkauf vorzubereiten. Der Libyer wurde noch am selben Tag dem Haftrichter vorgeführt. Gegen ihn wurde ein Haftbefehl erlassen, woraufhin er zur Untersuchungshaft in die JVA verbracht wurde. (kh)

Auerbach/V.: Flugzeug verunglückt bei der Landung

Auerbach/V.: Flugzeug verunglückt bei der Landung

Bei der Landung auf dem Flugplatz in Auerbach verunglückte ein Flugzeug. Der Pilot blieb glücklicherweise unverletzt.

Ein 77-Jähriger setzte mit seinem Motorflugzeug des Modells DA40 d am Freitagvormittag zur Landung auf dem Flugplatz an der Zeppelinstraße an. Nach ersten Erkenntnissen setzte er dabei zu spät auf der Landebahn auf. Als er dies bemerkte, versuchte er die Maschine nochmals durchzustarten, um einen Unfall zu vermeiden. Dabei blieb er mit der Tragfläche in einem angrenzenden Gebüsch hängen und verlor die Kontrolle über die Maschine, die daraufhin über die Landebahn hinausrollte und in einem Rapsfeld zum Stehen kam. Der erfahrene Pilot blieb glücklicherweise unverletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte bis dato noch nicht beziffert werden. Zur Beweissicherung vor Ort war die Kriminalpolizei im Einsatz. Zur weiteren Bearbeitung werden die erfassten Daten nun der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung zugearbeitet. (kh) – inkl. Foto