Ein Mann verletzte eine Taube durch einen Schuss mit einer Luftdruckwaffe tödlich.

Ein 57-jähriger Deutscher schoss am Dienstagabend aus einem Haus an der Bahnhofstraße ohne triftigen Grund mit einem Luftdruckgewehr auf eine Ringeltaube. Diese befand sich auf dem Dach eines benachbarten Hauses. Nach Freigabe des Schusses stürzte die Taube flugunfähig auf eine Terrasse. Eine ehrenamtliche Vogelschützerin kümmerte sich zunächst um das verletzte Tier. Nach Vorstellung bei einem Tierarzt musste die Taube aufgrund ihrer schweren Verletzungen leider eingeschläfert werden. Beim Tatverdächtigen konnten zwei Luftdruckwaffen sichergestellt werden. Gegen ihn wird nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt. (wh/kh)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!