Ein 78-jähriger Fahrer eines Renaults befuhr am Mittwochmorgen die Marienthaler Straße in stadtauswärtiger Richtung. An einer Ampel stieß er mit einer 14-jährigen Fußgängerin zusammen, die auf dem Überweg gerade die Straße überquerte.

Sie wurde bei dem Aufprall schwer verletzt, war aber vor Ort ansprechbar. Rettungskräfte brachten sowohl sie als auch den deutschen Fahrzeugführer, der einen Schock erlitt, zur Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Für die Unfallaufnahme war die Straße für eine Dauer von rund einer Stunde voll gesperrt. Nach ersten Aussagen stand die Ampel für den Fahrzeugführer auf Rot.  (kh)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!