Weischlitz: Hinteres Kennzeichen entwendet

Weischlitz: Hinteres Kennzeichen entwendet

An einem ordnungsgemäß abgeparkten Pkw entwendeten unbekannte Täter das hintere Kennzeichen.

Als der Besitzer eines Skodas am Donnerstag nach dem Einkauf in einem Supermarkt an der Taltitzer Straße zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, musste er feststellen, dass Unbekannte ihm sein hinteres Kennzeichen V-EF 13 entwendeten. Der Stehlschaden wird mit rund 20 Euro beziffert. (uh)

Tirpersdorf: Traktor-Fahrer missachtet Vorfahrt

Donnerstagnachmittag kam es aufgrund einer Vorfahrtsmissachtung zu einem Verkehrsunfall auf der S 312.

Ein 22-Jähriger hatte die Absicht, mit seinem Traktor aus einer Seitenstraße nach rechts auf die Vorfahrtsstraße einzubiegen. Hierbei missachtete er einen von links kommenden Lkw der Marke Mitsubishi, welcher auf die Gegenfahrspur auswich. Da der Traktorfahrer nach dem Auffahren auf die S 312 gleich wieder nach links abbog und die Gegenfahrspur querte, kam es zum Zusammenstoß mit dem ebenfalls ausgewichenen Mitsubishi des 49-Jährigen. Durch den Unfall entstand an beiden Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden von rund 10.500 Euro. Durch den Aufprall war der Mitsubishi nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (uh)

Mülsen: Mazda entwendet

Mülsen: Mazda entwendet

Im Mülsener Ortsteil Turm wurde in der Nacht zum Freitag ein Pkw entwendet. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

In der Nacht zum Freitag entwendeten Unbekannte einen vor einem Hausgrundstück Am Bergring geparkten roten Mazda CX5. Der Zeitwert des Fahrzeugs wird auf rund 18.000 Euro geschätzt.

Sind Ihnen in der vergangenen Nacht verdächtige Personen im Umkreis der Örtlichkeit aufgefallen oder haben Sie den gestohlenen Mazda mit dem amtlichen Kennzeichen Z-MG 211 gesehen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Zwickau unter der Telefonnummer 0375 428 4480 entgegen. (kh)

Sensibilisierung von älteren Menschen im Umgang mit Betrugsdelikten

Die Polizei Sachsen musste feststellen, dass Betrüger seit einiger Zeit verstärkt versuchen, Geld von älteren Menschen zu ergaunern. Obwohl die Polizei regelmäßig in Presse und Rundfunk auf diese Form der Kriminalität und die richtigen Verhaltensweisen aufmerksam macht, führte das perfide Vorgehen der Betrüger in einigen Fällen doch zum Erfolg.

Darum möchten wir Sie bitten, uns bei der Verhinderung derartiger Straftaten zu unterstützen. Bitte weisen Sie ältere Menschen immer wieder auf aktuelle Betrugsmaschen und andere Gefahren im Alltag hin. Im beigefügten Informationsblatt und der Broschüre »Im Alter sicher leben« sind einige der Betrugsmaschen wie auch Verhaltenstipps beschrieben. Helfen Sie mit, ältere Menschen vor Schaden zu bewahren. (uh)

Zwickau: Große Menge Drogen sichergestellt

Zwickau: Große Menge Drogen sichergestellt

Nach laufenden Ermittlungen im Drogenmilieu konnte die Kriminalpolizei Zwickau in dieser Woche einen beachtlichen Erfolg erzielen.

Nach Vorermittlungen durchsuchten Beamte der Kriminalpolizei Zwickau eine Wohnung an der Bahnhofstraße. Ein 48-jähriger Deutscher stand im Verdacht, in nicht geringer Menge mit Betäubungsmittel zu handeln. Der Vorwurf sollte sich bestätigen. Vor Ort stellten die Beamten knapp fünf Kilogramm Marihuana, 200 Gramm Crystal, 40 Gramm Haschisch und 654 Tabletten Ecstasy sicher. Weiterhin wurden Feinwaagen, Mobiltelefone und über 4.000 Euro Bargeld sichergestellt, das aus dem Handel mit Betäubungsmittel stammen soll. Gegen den 48-Jährigen wurde ein Haftbefehl erlassen, woraufhin er in die JVA verbracht wurde. (kh)