Ein Zeuge hatte beobachtet, wie ein PKW Renault auf der Bergstraße gegen eine Straßenlaterne fuhr und anschließend pflichtwidrig die Unfallstelle verlassen hatte. Kurze Zeit später war einer Zeugin auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Muldestraße das beschädigte Fahrzeug mit einen dem Anschein nach betrunkenen Fahrer aufgefallen. Beide hatten die Polizei informiert und der Fahrer konnte auf Grund der Hinweise gestellt werden. Der Alkoholtest  beim 39-Jährigen (deutsch) betrug 2,24 Promille. Es erfolgte eine Blutentnahme und der Führerschein wurde beschlagnahmt. Der Unfallschaden beträgt insgesamt 10.000 Euro. (wh)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!