Durch eine Autofahrerin wurde bekannt, dass sich auf der B173 ein verletzter Greifvogel befand und sie ihn erstmal in ihrem Pkw aufgenommen hat. Durch die Polizeibeamten vor Ort wurde ein verletzter Bussard festgestellt, welcher nicht mehr fliegen konnte. Nach einigen Telefonaten wurde ein Falkner hinzu gezogen. Dieser erklärte sich bereit, das Tier aufzunehmen und ihn wieder gesund zu pflegen. (ta)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!