Am Samstagmorgen brannte es erneut in einer Asylunterkunft in der Kasernenstraße. Unbekannte hatten an der Zimmertür eines unbewohnten Zimmers ein Bettlaken entzündet, wodurch das Türblatt beschädigt wurde.
Kaum hatten Feuerwehr und Polizei den Brandort verlassen, wurde wiederholt der Feueralarm ausgelöst. In einem Zimmer brannten erneut Bettlaken. Es kam zu einer starken Verrußung des Raumes. Wegen der ausgelösten Brandmeldeanlage wurde das Feuer schnell entdeckt, bevor es zu Personenschäden oder größeren Sachschaden kommen konnte. Das zweite Zimmer ist gegenwärtig nicht mehr bewohnbar. (AH)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!