Bad Brambach: Brand eines Holzschuppens

Bad Brambach: Brand eines Holzschuppens

Beamte des Polizeireviers Plauen und Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr wurden am Mittwochabend zu einem Schuppenbrand an der Schönberger Straße alarmiert. Das Feuer wurde zeitnah durch die Kollegen der Feuerwehr gelöscht. Zum Brandausbruch befand sich glücklicherweise niemand im Schuppen. Ein Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden. Der entstandene Sachschaden am Gebäude wird mit rund 3.000 Euro geschätzt. (uh)

Plauen: Fahrräder aus Keller entwendet

Plauen: Fahrräder aus Keller entwendet

Unbekannte Täter verschafften sich auf unbekannte Art und Weise Zugang zu den Kellerräumen eines Mehrfamilienhauses an der Bonhoefferstraße. Hierbei entwendeten sie ein hochwertiges E-Mountainbike, ein weiteres Mountainbike, sowie etliche Zubehörteile für beide Fahrräder. Der Entwendungsschaden wird mit rund 3.500 Euro beziffert.

Zeugenhinweise: Polizeirevier Plauen 03741 140. (uh)

Plauen: 81-Jährige VW-Fahrerin überschlägt sich

Plauen: 81-Jährige VW-Fahrerin überschlägt sich

Am Mittwochabend befuhr eine 81-Jährige mit ihrem VW die Talstraße aus Richtung Plauen. Dabei kam sie mit ihrem Fahrzeug rechts von der Fahrbahn ab und geriet an den angrenzenden Hang. Der Pkw kollidierte mit einer Stützmauer, überschlug sich daraufhin und blieb auf dem Dach liegen. Die Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der VW der 81-Jährigen musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 8.400 Euro. (uh)

Unfall auf BAB 72 mit viel Blechschaden und drei Leichtverletzten

Unfall auf BAB 72 mit viel Blechschaden und drei Leichtverletzten

Sechs beschädigte Fahrzeuge, drei Leichtverletzte und ein kilometerlanger Stau waren das Resultat eines Unfalls am Mittwochabend auf der BAB 72. Ein 37- jähriger polnischer Fahrzeugführer befuhr mit seinem Audi die Autobahn in Richtung Leipzig auf der linken Fahrspur. Aufgrund eines Unfalls vor ihm, bei dem ein 29-jähriger Fahrer eines VW-Kleintransporters mit dem VW Tiguan eines vor ihm fahrenden 46-Jährigen kollidierte musste er auf Höhe der Triebtalbrücke “Pöhl” stark bremsen, konnte aber eine Kollision mit dem Transporter nicht mehr vermeiden. Aufgrund der Stärke des Aufpralls wurde dieser nochmals auf den bereits verunfallten VW geschoben und schleuderte anschließend gegen einen auf dem rechten Fahrstreifen befindlichen Mercedes-Lkw eines 57-Jährigen. In der Folge wurde der VW Tiguan an den Opel eines 18-Jährigen geschoben. Auch sein Fahrzeug kam dabei ins Schleudern und rammte den VW Caddy eines 60-jährigen Fahrzeugführers.

Der Fahrer des VW-Kleintransporters und seine 23-jährige Beifahrerin sowie der Fahrzeugführer des Opel wurden bei dem Unfall leichtverletzt, konnten aber nach einer ambulanten Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der insgesamt entstandene Sachschaden auf rund 40.000 Euro.

Für Bergungsarbeiten und zur Reinigung der Fahrbahn blieb die BAB 72 für mehr als drei Stunden vollgesperrt. Der Verkehr staute sich zeitweise auf einer Länge von rund 10 Kilometern zurück bis kurz nach der Anschlussstelle Plauen Süd. (kh)

Zwickau: Durchsetzung der Corona-Schutzverordnung

Zwickau: Durchsetzung der Corona-Schutzverordnung

Gestern Nachmittag gab es einen gemeinsamen Einsatz von Beamten des Polizeireviers Zwickau und dem Ordnungsamt der Stadt. Im Schlobigpark trafen sich mehrere Personen verschiedener Haushalte, welche alkoholische Getränke zu sich nahmen. Es wurde von zehn Personen Personalien festgestellt. Das Ordnungsamt erstattete Ordnungswidrigkeitsanzeigen nach der Corona-Schutzverordnung. (um).