Ein teures Missgeschick widerfuhr einem 43-jährigen, lettischen Fahrzeugführer, als er in einer Tankstelle in der Glauchauer Landstraße die Waschanlage nutzen wollte. Trotz der ausgeschilderten Maximalhöhe von 2,40 Meter fuhr er seinen wesentlich höheren Kleintransporter Peugeot in die Waschstraße. Nachdem er das Waschprogramm gestartet hatte, schlossen sich die Türen und die Anlage senkte sich. Dadurch wurde das Dach des Kleintransporters eingedrückt und das stark beschädigte Fahrzeug verkeilte sich in der Waschstraße. Der Sachschaden ist derzeit noch nicht beziffert, dürfte aber im fünfstelligen Bereich liegen. (AH)

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!