Limbach-Oberfrohna: Täter und Diebesgut festgestellt

Limbach-Oberfrohna: Täter und Diebesgut festgestellt

Einer von zwei am 18.02.2021 als gestohlen gemeldeten PKW, ein BMW, konnte durch Polizeibeamte zusammen mit einem 45-jährigen tschechischen Tatverdächtigen auf der Pestalozzistraße festgestellt werden. Der zweite PKW, ein Skoda, wurde auf Grund von Zeugenhinweisen vorher am Ludwigsplatz aufgefunden.

Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.

Limbach-Oberfrohna: Raub

Limbach-Oberfrohna: Raub

Ein 31-Jähriger wurde in den frühen Morgenstunden auf der Helenenstraße Opfer einer Raubstraftat. Vier bisher unbekannte Tatverdächtige griffen ihn gemeinsam an und nahmen ihm unter Gewaltandrohung sein Mobiltelefon sowie seine Geldbörse ab.  Der Geschädigte erlitt leichte Verletzungen und wurde ambulant behandelt. Der Gesamtwert des Raubgutes ist derzeit nicht bekannt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugentelefon: Kriminalpolizei Zwickau, 0375 / 4284480 (uz)

Reichenbach/V.: Verkehrsunfall mit Unfallflucht

Auf der Netzschkauer Straße stieß ein 31-jähriger Audi-Fahrer (Deutsch) mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten PKW Ford. Zeugen beobachteten, wie er sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Nachdem der Unfallverursacher selbst die Polizei anrief, wurde dieser zu Hause aufgesucht. In seiner Atemluft wurde Alkoholgeruch festgestellt, ein Atemtest ergab einen Wert von 1,2 Promille.

Der eingetretene Sachschaden liegt bei etwa 8.000 Euro.

Bei dem Tatverdächtigen wurde eine Blutentnahme angeordnet, sein Führerschein wurde sichergestellt und Anzeigen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie Gefährdung des Straßenverkehrs erstattet.

Klingenthal: Diebstahl aus Einfamilienhaus – Tatverdächtiger gestellt

Klingenthal: Diebstahl aus Einfamilienhaus – Tatverdächtiger gestellt

Im Zusammenhang mit dem Diebstahl aus einem Einfamilienhaus vor etwa zwei Wochen an der Kurze Straße (Medieninformation 88/2021 der PD Zwickau) ermittelte die Kriminalpolizei und konnte nun drei Tatverdächtige stellen. Bei einem 29-jährigen tschechischen Staatsbürger wurden das Bargeld sowie ein Großteil des von der Rentnerin entwendeten Schmucks festgestellt. Zwei weitere  Tschechen im Alter von 22 und 31 Jahren stehen im Verdacht, ebenfalls an der Tat beteiligt gewesen zu sein. Die Ermittlungen dazu dauern an. (kh)

Plauen: 68-Jährige beim Aussteigen aus Straßenbahn verletzt – Zeugen gesucht

Am späten Donnerstagmorgen verletzte sich eine 68-Jährige an der Bahnhofstraße beim Verlassen einer Straßenbahn leicht. An der Haltestelle „Capitol“ beabsichtigte sie aus der Bahn auszusteigen und kam daraufhin zu Sturz. Der 40-jährige deutsche Fahrer der Straßenbahn gab an – in der Annahme, dass sich keine weiteren Gäste im Ausstiegsbereich befanden – den Schalter für das Schließsignal der Türen betätigt zu haben, die etwa drei Sekunden danach schlossen. Die Rentnerin sagte aus, sich bereits im Ausstiegsbereich befunden zu haben, als die Türen plötzlich schlossen und sie mehrfach versuchte diese aufzudrücken.

Zum Zeitpunkt des Unfalls hielten sich fünf weitere Fahrgäste in der Straßenbahn auf. Zur Ermittlung des Unfallhergangs, bittet der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Zwickau insbesondere diese Personen um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 03765 500. (kh)